13Juli2003geb GeschwisterKind nicht Angenommen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tine74 18.02.06 - 09:28 Uhr

Hallo...Zusammen

Habe da ein Problem mit dem ich hier nicht gerechnet habe.
Mein Großer Sohn Magnus ist am 06.07.2002Geboren und im Sommer 2005 in den Kindergarten gekommen.
Wir sind hier in diese Gemeine zugezogen so das wir auch nicht die passenden Anmeldungen hatten wie andere direckt nach der Geburt.Nun gut hat ja geklappt.
Nun sollte mein kleiner Sohn Raphael in den Kindergarten geb 13 Juli 2003...
mir würde gestern morgen eine mündliche Absage erteilt.
Und ich bräuchte es auch in keinen andern Kindergarten hier Versuchen da der Ausschuß alle doppelt Anmaldungen aussortiert habe.
Der Kindergarten habe sehr viele Kinder aus den Umligenden Gegenden aufnehmen müssen weil deren geschlossen wierd.
kann das mein Problem sein.?
Was sagt das Gesetz Zu Zeit zu Geschwister Kindern?
Dürfen Sie ablehen.
Er würde ja vieleicht irgendwann nachrücken wenn da wer wegziehen würde oder jemand eine absage schickt...was ja wohl kaum passieren wierd....wenn es bei uns aufmahl sooo viel Kinder gibt....
Ich komme aus Krefeld Forstwald...
Vileicht kommt ja jemand auch aus der Gegend hier was sagt Ihr dazu kann ich mich wehren ohne das dabei ein großer schaden ensteht der zulasten meines ertsen Sohnes ausgetragen wierd....
Danke Euch im Vorraus...
Gruß Tine

Beitrag von chris.b. 18.02.06 - 10:40 Uhr

Dein jüngerer Sohn hat ab 13. Juli 2006 einen rechtlichen Anspruch auf einen Kindergartenplatz (Halbtags). Allerdings nicht unbedingt in diesem Kindergarten, sondern in einem der Kindergärten, die in wohnortnähe liegen.
Hoffe ich konnte helfen,
lg chris

Beitrag von nomen2 19.02.06 - 13:39 Uhr

Hallo, also einen rechtlichen Anspruch hast Du,bzw. dein Sohn, aber ihr müßt halt den Kigaplatz nehmen, der in der Nähe frei ist. Wenn alle Plätze belegt sind hast du dennoch einen Anspruch. Meine Freundin hat sich seinerzeit schriftlich an den Bürgermeister gewendet, eben mit der Aussage, es bestehe ein Rechtsanspruch. sie hat für ihren sohn einen Platz bekommen und bis heute kam nichts nachteiliges (hat drei Kinder im sclben Kindergarten). Probier es einfach mal, wenn du auf den Paltz angewiesen bist...
gruß claudia

Beitrag von melly74 19.02.06 - 17:15 Uhr

Hallo Tine,

ist das Im Forstwald ein Städtischer Kindergarten?? Wenn ja, versteh ich das nicht. Ich wohne in Hüls, und durfte Yasmina erst mit 2 Jahren im Kindergarten anmelden. Früher war gar nicht möglich! Wäre so von der Stadt aus geregelt.

War gerade mal auf Kredeld. de. Im Forstwald gibt es ja nur den einen Kindergarten. Wende Dich doch mal an den fachbereich. Hab Dir da mal schnell die Tele Nr. kopiert.

Fachbereichsleiter/in:
Herr Gerhard Ackermann
Telefon: 02151/863200

Ich meine auch, das Du mit dem Geschwisterkind, bevorzugt werden muß. Jerdenfalls gäbe es, bei den städischen, so ne Art Punkteplan. Ruf doch einfach mal da an und frag mal was Du denn sonst noch machen kannst!

LG

Melanie

Beitrag von tine74 19.02.06 - 20:25 Uhr

Danke Dir für die Mühe ich werde mich da Morgen mal schlau machen.
Unser Kindergarten ist eine Kirchliche Einrichtung und hält sich sogar nur mir Spendengeldern über Wasser.
Und bitten uns sogar zusätzlich Die Eltern um zusätzliche Kosten im Jahr von 90 Euro pro Kind.
ist doch der hammer oder....
Und alle anderen Kindegärten die in Etwa in der nähe liegen sollen wohl auch geschlossen werden Laut Mundpropergander.
So ist das hier.
ich danke dir nochmal rechtherzlich für Dein Tipp.
liebe Grüße nach Hüls.
tine