Totales Frustposting!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von heisil 18.02.06 - 10:02 Uhr

Hallo ihr lieben,

bin total frustriert#heul. Wieder einmal ist mein #ei sprung so an mir vorbei gezogen. Diesmla hatte mein Mann ein wenig Schnupfen und keine Lust. Letzten Monat war er nach der Arbeit zu kaputt. So kann das ja nichts werden :-[.

Jetzt ist der Monat wieder gelaufen. Toll!:-%

Liebe Grüße
Silke

Beitrag von sonja31 18.02.06 - 10:17 Uhr

Hallo Silke,

Du Ärmste, kann Dich voll verstehen, mein Mann hatte diesen Monat auch den 1 Tag nicht unbedingt Lust, aber am nächsten Tag umso mehr :-), weiß dadurch aber auch nicht ob es noch gereicht hat oder nicht.

Männer sind manchmal schwierig und ich kenne das, gerade so nach der Arbeit sind sie manchmal ganz schön erschöpft und kaputt, geht mir manchmal ja nicht anders.

Drücke Dir die Daumen, dass es im März umso besser klappt!!!

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von heisil 18.02.06 - 10:25 Uhr

Hallo Sonja,

danke erst mal für deine Antwort. Du hast ja recht. Bin ja auch kaputt, wenn ich gearbeitet habe, aber es ist nur so deprimierend, wenn es ausgerechnet an den Tagen ist.:-(

Aber er soll ja auch seinen Spass daran haben:-D

Muss ich mich halt noch einen weiteren Monat gedulden. Geduld gehört leider nicht wirklich zu meinen Stärken#hicks.

Drücke dir aber die daumen#pro, dass der Tag danach vielleicht noch gereicht hat:-D

Liebe Grüße
Silke

Beitrag von sonja31 18.02.06 - 10:30 Uhr

Hallo Silke,

ja die lieben Männer, nehmen einen schon manchmal ganz schön mit :-)

Aber ich denke unsere 2 Exemplare sind bestimmt keine Einzelfälle.Meiner arbeitet von 7.00 Uhr bis teilweise 18.00 Uhr.

Aber Männer müssen halt auch lernen, dass Frauen nur an eigentlich 2 Tagen im Monat schwanger werden können und das auch nur mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit.

Meiner war am nächsten Tag ja gut drauf, Ovutest hat mir aber 1 Tag vorher schon positiv angezeigt. Hoffe, dass es trotzdem geklappt hat, es heißt ja 48 Std. nach positivem Ovutest wäre in Ordnung :-)

Meiner hat jetzt Schonfrist, also nur wenn er wirklich will.
:-)

Außerdem ist März doch auch ein wunderbarer Monat, da geht es schon auf den Frühling zu.

Ich habe im März Hochzeitstag und Geburtstag, sind eigentliche positive Omen!!

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von heisil 18.02.06 - 10:45 Uhr

Hallo Sonja,

vielleicht hast du ja recht. Wir haben auch alle drei im März Geburtstag, mein Mann, mein Sohn und ich auch#freu.

Kann ja nur Glück bringen; vielleicht klappts bei mir ja im März.

Und du hast vielleicht dann schon ein Krümelchen im bauch. Drücke dir wirklich die Daumen. Bei dir ist ja echt noch alles offen.#pro

Liebe Grüße Silke

Beitrag von storm 18.02.06 - 10:27 Uhr

Hi Silke,
danke übrigens für Deine schnelle Antwort auf meine Frage.
Dein Problem hatte ich übrigens ähnlich. Mein Freund hat im ersten ÜZ genau zur Eisprungzeit seinen Geburtstag ein wenig zu hart gefeiert, da ging nichts mehr. In den nächsten Monaten meinte er immer zur richtigen Zeit ein richtig schön heißes Bad nehmen zu müssen, obwohl er genau wußte, dass das seinen kleinen Freunden nicht wirklich gut tut. Ich glaube, er hat unbewußt einfach noch ein wenig Zeit gebraucht, um sich an den Gedanken an Nachwuchs zu gewöhnen.
In diesem Monat hat er mich dann doch glatt gefragt, welche Stellung denn wohl die Beste sei.

In welchen ÜZ seid ihr denn ? Wahrscheinlich wird Dein Mann von Monat zu Monat motivierter. Da stört dann auch kein Schnupfen mehr. Mach Dir keine Sorgen.
Ich weiß, ist leichter gesagt, als getan.
#liebdrueck

LG Steffi

Beitrag von heisil 18.02.06 - 10:40 Uhr

Hallo Steffi,

es tut auf jeden fall gut, zu hören, dass es nicht nur bei uns so ist und es noch hoffnung gibt. Bei dir hat sich ja auch geändert:-)

Wunder mich nur ein wenig darüber, weil wir uns darin wirklich immer einig waren. Wir haben schon einen Sohn (wird jetzt 2) und mit dem Wunsch nach einem Geschwisterchen waren wir uns gleich einig.

Vielleicht bin ich einfach zu ungeduldig#kratz, aber irgendwie habe ich auch Angst dass es wieder so lange dauert, wie bei meinem Sohn(2 Jahre) oder noch länger, bis es nochmal klappt.

Ich fände es schön, wenn die beiden noch zusammen spielen könnten usw

Vielleicht denke ich auch einfach zu viel nach und verrenne mich wieder total in den Gedanken. ;-)

Liebe Grüße
Silke

Beitrag von schnecke1 18.02.06 - 11:13 Uhr

Einen schönen guten Morgen heisil...

Da sitzen wir wohl in einem Boot, mit ein paar anderen..

Bei mir ist es fast genauso... mein Freund arbeitet zur Zeit auf Montage und es ist immer wieder ein Zufallstreffer, daß er am
#ei#huepf zuhause ist und dann noch lust zum Herzelnn hat... dieser ÜZ war auch bei mir nicht wirklich ein ÜZ, da er 6 Wochen nicht zu hause war... also keine Nähe, kein #sex, keine #schwimmer und somit auch keine Chance aufs Glück.. Bin in solchen Momenten auch tierisch schlecht drauf, aber leider läßt sich das ja nicht ändern..#schmoll
Ich drück dich ganz doll#liebdrueck und halt die Ohren steif.. irgendwann wird für uns alle DER Moment kommen und dann sind wir diejenigen die #schwangerviren verteilen dürfen...

LG....

Beitrag von heisil 18.02.06 - 11:27 Uhr

Hallo Schnecke,

da sind wir wohl Leidensgenossen:-D,

Du hast recht, unser Moment wird kommen;-);
früher#freu oder später#schmoll

Es bringt auch nicht wirklich was, scvhlecht drauf zu sein. Die Beziehung soll ja nicht darunter leiden, aber trotzdem macht mich das dann ganz down.

Ich muss einfach lernen, etwas geduldiger zu sein#hicks

Liebe Grüße
Silke

Beitrag von kerstinhb 18.02.06 - 11:58 Uhr

Hallo Silke!

Kenne das auch- man kann sich damit echt verrückt machen! Plant doch mal was schönes zusammen und genießt das Zusammensein wieder bewußter!
Alles andere bringt nur Streß mit sich! Wenn dein Freund merkt, daß es dich sauer macht, wenn er nicht kann oder will, dann bekommt er irgendwann das Gefühl, daß er "nur" Samenspender ist. Somit entfremdet ihr euch immer mehr. Sprich mit ihm in Ruhe über deine Ängste und darüber, wie es im weiblichen Zyklus aussieht - auch mal ganz theoretisch! Männer sind oft fasziniert von den wissenschaftlich nachweisbaren Vorgängen im Körper!