Kondom geplatzt aber noch rechtzeitig bemerkt

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von t_kc 18.02.06 - 10:17 Uhr

Hallo!

Meine Freundin hat vor kurzem die Pille abgesetzt (vor ca 3-4 Wochen) und als wir gestern Sex, ist beim Stellungswechsel beim einführen des Gliedes das Kondom geplatzt. Ich hab das gemerkt und den Penis gleich aus der Scheide gezogen. Zum sammenerguß ist es noch nicht gekommen.
Meine frage nun: konnte das zu einer ungewollten schwangerschaft führen? Der lusttropfen war ja immerhin vorhanden. Hat das Absetzten der Pille eine Wirkung?
Achja...sie steht übrigens kurz vor dem Einsetzen der regel. Sie erwartet sie in den nächsten Tagen.
Danke...msg

Beitrag von sternenzauber24 18.02.06 - 11:30 Uhr


Hallo,

Ich würde mich ehrlich gesagt nicht all zu verrückt machen.

Das Risiko ist zwar gegeben,aber sehr gering,denke ich.

Erstmal Kopf hoch und nicht so hineinsteigern,zumal es ja kurz vor der regel passiert ist,ist es noch geringer.

LG
Sternenzauber#stern

Beitrag von aniratek 18.02.06 - 13:01 Uhr

Hallo,

Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Freundin schwanger geworden ist, ist sicherlich nicht besonders hoch.
Es kann trotzdem sein, dass sie ihre Tage nicht wie erwartet bekommt. Durch das Absetzen der Pille kann es zu einer Verlängerung des Zykluses kommen.
Also, auch wenn ihre Tage nicht wie erwartet eintreffen, muß sie nicht schwanger sein.

Ich habe vor einem Jahr die Pille abgesetzt und habe erst jetzt wieder einen regelmäßigen Zyklus.

Gruß
aniratek

Beitrag von t_kc 18.02.06 - 19:15 Uhr

Danke erstmal für die Antworten.
Gut...ich mach mir eh schon weniger sorgen. Sie war hingegen eh von Anfang an komplett ruhig, nur ich hab mir halt Gedanken gemacht. Wie lange überlebt das Sperma das im Lusttropfen enthalten ist in einem kondom? Und wann ist der Austritt des Lusttropfens?
Danke

Beitrag von maeuschen06 19.02.06 - 13:44 Uhr

Hallo,

wenn ihr keine Schwangerschaft wollt, dann besorgt euch sofort die Pille danach (falls es nicht schon zu spät ist)!!

Nach dem Absetzen der Pille kann niemand wissen, wann sie einen Einsprung hat und wann die Mens kommt, also ist ein erhebliches Risiko da. Und selbst wenn das Risiko nur 1% ist, auch das kann zu einem 100% Kind werden.

Also sofort ins Krankenhaus und nach der Pille danach gefragt!!

lg

Beitrag von t_kc 20.02.06 - 10:42 Uhr

Danke erstmal für die Antworten.
Gut...ich mach mir eh schon weniger sorgen. Sie war hingegen eh von Anfang an komplett ruhig, nur ich hab mir halt Gedanken gemacht. Wie lange überlebt das Sperma das im Lusttropfen enthalten ist in einem kondom? Und wann ist der Austritt des Lusttropfens?
Danke

Beitrag von t_kc 20.02.06 - 17:10 Uhr

Naja...glaube nicht das Pille danach wirklich nötig ist. Zu einem sagt sie dass sie kurz vor ihrer Regel steht. ich mach mir da einfach zu viele sorgen.

Beitrag von ollara 21.02.06 - 08:21 Uhr

hallo leute,
ich würde es nicht so aud die leichte Schulter nehmen!
genauso bin ich auch schwanger geworden.
habe es vor 3 Tagen erfahren.
Das war der sechser im Lotto...wie man so schön sagt. Aber jetzt freu ich mich drauf!