wunderschöne Hausgeburt von Aaron Philipp am Valentinstag!

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von diana0211 18.02.06 - 10:57 Uhr

Hallo an Alle,

am Valentinstag, genau eine Woche vor dem ET wurde unser kleiner Sonnenschein zu Hause geboren!

In der Nacht vom 13. auf den 14. wurde ich plötzlich um 3 Uhr 43 wach...( fragte mich noch was denn los sei...)
Plötzlich kam eine heftige Wehe aus dem Nichts...nach 5 Minuten noch eine...dann machte es Knacks und die Blase platzte....Axel wurde auch wach und ich stand auf um aufs Klo zu gehen...( so um 5 nach 4 )
Da wurde es dann heftig, die Wehen kamen jetzt alle 2 Minuten oder so, Fruchtwasser lief ( praktischerweise ) gleich ins Klo. ( Ins Bett nur 2 Tropfen, Kopf verschloß alles bis zur Toilette )
Axel rannte gleich ans Telefon um der Hebamme zu sagen, Sie solle sich bitte beeilen!
Ich veratmete brav meine Wehen auf der Toilette und spürte den Kopf langsam kommen...
Tja, die Hebamme kam um 4 Uhr 25 und sagte nur noch: "Du darfst pressen!"
Das tat ich und halb stehend überm Klo an Axel gehängt kam Aaron nach 2 Presswehen um 4 Uhr 30 auf die Welt!

Es war einfach unglaublich wunderschön, turboschnell!
Danach ging ich in die Badewanne mit dem Kleinen, wo dann auch die Plazenta geboren wurde.
Die heimische Atmosphäre war traumhaft, danach gingen wir alle in unser großes Bett, da erst wurde der Kleine gewogen, untersucht und gemessen! Er war von Anfang an richtig ausgeglichen!
Selbst die Untersuchung der Plazenta geschah vor unseren Augen bei uns im Bett!
Diese hat Axel dann am gleichen Tag noch im Garten vergraben und einen Baum gepflanzt!

Ich würde jederzeit wieder eine Hausgeburt machen, nur Mut!!!! Ihr werdet genauso begeistert sein wie ich!

Liebe Grüße,

Diana mit Aaron Philipp, geboren am Valentinstag 2006 um 4 Uhr 30!

PS: Die Daten habe ich ja ganz vergessen:

3200 Gramm
49 cm
33,5 cm Kopfumfang
lange dunkle Haare

#liebe#liebe#liebe#liebe#liebe#liebe#liebe#liebe#liebe

Beitrag von pathologin34 18.02.06 - 11:28 Uhr

Hallo Diana ,

na das nenn ich ein tolles Valentinsgeschenk :-)!

Erst mal #liebe-lichen Glückwunsch zu Deinem Baby !

Das nenn ich aber wirklich eine traumhaft schnelle Geburt .

Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft .


Liebe Grüße .

Diana

Beitrag von yvonne 18.02.06 - 16:33 Uhr

hallo diana,

herzlichen glückwunsch zu deinem süssen baby.ich habe am 3.11.2005 meinen nilas auch per hausgeburt auf die welt gebracht, allerdings 1. kind und das hat 9,5std. gedauer.aber ich würde es auch immer wieder machen.alles gute für die zukunft!!

alles liebe,

yvonne#sonne

Beitrag von mamijung 18.02.06 - 17:52 Uhr

Hallo Ihr lieben!

Erstmal herzlichen Glückwunsch!!!
Hab mich schon gewundert das du so schnell nach der geburt nen Bericht schreiben konntest, jetzt weiß ich warum.

War das den geplant mit der Hausgeburt?

mamijung mit antonia 18mon.

Beitrag von diana0211 19.02.06 - 17:16 Uhr

Hallo,

danke für die Glückwünsche!!!

Ja, die Hausgeburt war geplant, war anscheinend die richtige Entscheidung! ;-)
Meine beiden ersten Kinder sind auch schnell gekommen und da es beim 3. dann bekanntlich noch schneller gehen soll, haben wir uns mitunter dafür entschieden!

Liebe Grüße,

Diana mit Aaron Philipp

Beitrag von tekelek 20.02.06 - 16:47 Uhr

Hallo Diana !
Herzlichen Glückwunsch !
Ich hatte auch eine Hausgeburt, es war allerdings mein erstes Kind und ich hatte nach dem Blasensprung insgesamt 7 Stunden lang Wehen im 1-3 Minutenabstand, die so heftig waren, daß ich kaum mehr etwas von meinem Umfeld mitbekommen habe ...
Ich hoffe beim nächsten Kind wird es ähnlich wie bei Dir (*neidischguck* ;-)), es wird wieder eine Hausgeburt.
Liebe Grüße und alles Gute mit Eurem Sohnemann,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)