Hallo alle über ET - Schoki - bin wieder bei Euch und immer noch schwanger!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tini26 18.02.06 - 11:48 Uhr

Liebe Sarah und alle anderen,

habe mich aus dem KH entlassen.... der Alptraum auf Rädern.

Also nicht die Einleitung, die tut nicht weh, aber bei mir hat sich gar nix getan, der MuMu ist immer noch zu, obwohl ich mir gestern zweimal das Gel hab legen lassen. Das Ende vom Lied war, dass Johanna gestern Abend super aufgeregt war und sich super viel bewegt hat und ich dann über Nacht im KH bleiben mußte.
Neben mir im Zimmer schlief eine, das war kein Mensch, sondern ein Tier... die hat geschnarcht, sowas habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gehört. Ich hab schon geschlafen, als die mir sie noch reingeschoben haben. Eine Italienerin, die dann um 0.30 Uhr meinte, sie müsste noch mit ihrer Familie reden und wie laut.#heul#heul Dann ist sie endlich eingschlafen, hat vorher noch laut ein paar Wehen veratmet und dann..... geschnarcht#schock Das war der Alptraum, so was wünsche ich meinem grössten Feind nicht. Um 2.00 Uhr wollte ich aus dem KH abhauen, habe die Hebi gefragt, die hätte mich gehen lassen, der Oberarzt aber nicht.
Um 5.00 Uhr bin ich wieder hin, hab CTG schreiben lassen, gott sei Dank war Johanna friedlich. Dann durfte ich gehen. Um 6.00 Uhr lag ich neben meinem Mann im Bett und bin dann endlich eingeschlafen. Jetzt bin ich fertig mit der Welt.
Die Einleitung war o.k., zwar super langweilig aber ich habe jetzt auch regelmäßige Wehen, nur die bringen nix#schock Der MuMu ist zwar weich, aber immer noch zu. Vielleicht geht der nicht auf bei mir, war bei meiner Mama damals auch so.
Heute nachmittag muss ich wieder ins KH, CTG schreiben und das weitere Vorgehen besprechen. Heute mache ich Pause, bin total entnervt.
Ich weiss auch nicht, ob ich es überhaupt nochmal versuchen soll, weil die Kleine so aufgeregt war. Vielleicht geht es halt bei mir nicht. Wehentropf geht nicht, weil der MuMu zu ist, das geht nur, wenn der offen ist. #augen Ich bin echt verzweifelt.
Ich habe mir überlegt, ich lasse es am Sonntag noch einmal versuche. Aber nur einmal, damit ich nicht wieder im KH bleiben muss und wenn es nicht funkt, dann lass ich es und gehe zum KS, ich will die Kleine nicht ewig plagen. Das kann auch nicht gut sein, da ist ein KS mit Sicherheit für sie besser.
Das einzig gute, der N.Y. Trip meines Mannes hat sich somit woh von ganz alleine erledigt.
Wer ist noch da??

Liebe Grüsse von Tini und Faulpelz Johanna ET +7 (Krass echt, das hätte ich nieeeee gedacht, dass ich das mal schreibe)

Beitrag von julischa 18.02.06 - 12:19 Uhr

Hallo Tini!!!

Mensch, gestern haben wir erst von dir gesprochen hier!!! Wir haben echt gedacht du hälst Johanna heute schon in den Armen...#heul#augen#gruebel

Das tut mir echt wahnsinnig leid das es mit der Einleitung nicht geklappt hat!!!#liebdrueck
Ich kann wirklich verstehen das du mit den Nerven am Ende bist....#heul:-(#schmoll
Was wird denn jetzt gemacht wenn der Mumu nicht aufgeht???#kratz
Machen die dann im KH einen Kaiserschnitt????

Mensch, und dann noch so ne Olle aufm Zimmer die schnarcht wie ein Tier......, zum :-%:-%:-% ist das!!!!

Lass dich mal ganz fest drücken!!!#liebdrueck
Aufbauende Worte fallen mir jetzt nämlich langsam wirklich nicht mehr ein!!!#heul#schmoll

Ich bin jedenfalls auch noch da und bei mir tut sich garnix!

Ganz liebe Grüße von
Julia mit #baby Laura-Sophie inside
ET-3

Beitrag von tini26 18.02.06 - 12:23 Uhr

Hi Julia

ich bin auch echt gefrustet kann ich Dir sagen und mir tut meine Johanna leid. Das hat sie ja alles auch mitgenommen.Jetzt weiss ich auch, warum die im KH 8 Tage nach ET einleiten, weil dies es bis zum 14 Tag versuchen. Aber dann nicht, wenn der MuMu nicht aufgeht. Heute nachmittag weiss ich dann mehr, wenn ich wieder ins KH gehe (Hab keinen Bock mehr auf den Mist!)
Also, ich geh glaube ich gleich wieder ins Bett, die Schnarchtussi hat mir die ganze Nacht versaut.

Geb Bescheid, wenn ich zurück bin.

LG TINI und Johanna



Beitrag von mbs2306 18.02.06 - 12:24 Uhr

Hallo Tini,

das erinnert mich alles an die Geburt von Klara.

Sie wollte auch nicht, am ET + 8 wurde eingeleitet & es hat sich ewig nichts getan.

Einen Tag später kam sie dann per KS wegen Geburtsstillstand.

In welche Klinik gehst Du ?? (Wir kommen auch aus 815.. )

LG

Birgit & Klara *21.06.05

Beitrag von tini26 18.02.06 - 12:28 Uhr

Hallo Birgit,

ich komme aus München-Harlaching und dort entbinde ich auch. Hast Du dort auch entbunden? Ist bei Dir der MuMu durch das Gel dann aufgegangen?

LG Tini und Johanna

Beitrag von mbs2306 18.02.06 - 12:38 Uhr

Hallo Tini,

wir wohnen in der Au. Sind aber zur Entbindung die kleine Frauenklinik Dr. Krüßmann (Pasing) gefahren. Mein FA hat dort Belegbetten #freu

Harlaching hatten wir uns auch angeschaut, aber mir wurde dort im Kreißsaal schon schlecht, weil es dort so extrem nach Klinik riecht.


Ich hatte Montag früh um 08.00 h einen Termin zur Einleitung (Witzig=als wir losgefahren sind kam SMS von meinem Chef, seine Frau hatte gerade ihr Baby bekommen).

Um 09.00 Uhr bekam ich das Wehengel - keine Reaktion.
Um 13.00 Uhr nochmal Wehengel - keine Reaktion.
Um 15.00 Uhr Tablette vor den MuMu - um 16.00 Uhr habe ich meinen Freund heimgeschickt.

Bin dann alle 2h hoch in den Kreißsaal zum CTG.

Um 20 Uhr fingen leichte Wehen an und um 0.00 h habe ich meinen Freund wieder ins KH gebeten.

Habe mir sofort eine PDA legen lassen. Die Nacht haben wir dann mit Wehentropf und Wehenhemmer im Wechsel verbracht. Bei jeder Wehe wurden die Herztöne schwächer.

Um 07.56 wurden dann alle durch den KS erlöst und Klara war da: 55cm 4005gr & 34cm Kopf.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für die nächsten Tage


LG

Birgit & Klara

Beitrag von chrimic02 18.02.06 - 12:31 Uhr

Hallo Tini,

bei mir war das ähnlich, mein Mumu wollte trotz Einleitung nicht aufgehen, abends haben Sie mir dann was gegeben, was den Mumu weich macht, am nächsten morgen der zweite Versuch und um 17.20h war meine Maus da- leider mit KS, sie hat sich bei Mumu 10cm!!! im Becken verkeilt;-(

Wenns geht versuch es ohne KS, bin jetzt traurig, dass ich den sSchluß verpasst habe...

Viel Glück

LG Christine

Beitrag von lia_june 18.02.06 - 13:10 Uhr

Hallo Tini und faule Socke Johanna!

Mensch du, das hätt ich auch nie gedacht, war mir echt sicher, dass wir uns erst im Babyforum wieder lesen...

Letztendlich muss ich sagen, dass ich mich ja nicht beschweren darf, aber ich poste dir trotzdem mal unseren gestrigen Tag...

***
Wir dachten es wäre soweit!!!

Vorletzte Nacht von vier Uhr an heftige Wehen! Wehenabstände von 3 bis 10 Minuten war alles drinnen.
Um sechs sind wir dann in die Badewanne, keine Veränderung!
Um sieben immer noch mit starken Wehen in die Klinik!
Der Empfang der Hebamme im Kreißsaal war ernüchternd "Kommen Sie mit Wehen?" "Ja" Sie "Oh mein Gott" dreht sich weg, wieder zu uns und meint "verstehen Sie mich nicht falsch, aber heute ist die Hölle los...Kleinen Moment bitte"

AM CTG dann gute aber nicht starke Wehen, aber Muttermund nur 1cm offen!
Also sollten wir 2 Stunden spazieren gehen (Kaffee im Fellows ; ))!
Dann wieder am CTG, Muttermund unverändert, Wehen auch! Während wir dann da so warteten, hatten gerade zwei Frauen ihre Austreibungsphase, die Schreie waren beängstigend. Jan war käsebleich also schickte ich ihn raus... Mir war auch ganz anders!
Dann bekam ich einen Einlauf und sollte in die Badewanne...dann wieder ne Stunde spazieren!
Als wir zurückkamen waren alle Kreißsäle wieder belegt, wir mussten wieder warten...plötzlich kam die Hebamme rausgerannt und brüllte hektisch nach dem Kinderarzt und ich merkte wie sich alles in mir sträubte...erst das Geschreie und nun der Kinderarzt - ich wollte nur heim!
Naja und danach waren dann eben auch keine Wehen mehr da und der Kleine war wieder hochgerutscht #augen! Die Hebamme meinte dann wir könnten auch einleiten... Aber neeee, das wollten wir auch keinen Fall, frei nach dem Motto 'nur weil ich schon mal da bin'.
Im Ultraschall war der Kleine dann seelenruhig am Daumen nuckeln... Na toll!

Nach 9 Stunden Klinik waren wir wieder zuhause - todmüde, nur 3 Stunden Schlaf und dezent enttäuscht!

Irgendwie dachte ich, dass es vielleicht ja trotzdem dieses WE was wird, aber die letzte Nacht war ganz ruhig...
Ich merke meine extreme Angst, was wenn die Wehen am Montag wieder so heftig sind und ich allein daheim bin. Irgendwie bin ich heute, trotz 12 Stunden Schlaf auch extrem angespannt und genervt!
Würde am liebsten raus, shoppen oder so... Zimt bis zum Erbrechen essen, mit einem Glas Rotwein in die mit Minzöl gefüllte Badewanne und jede Menge Sex haben damit der Kleine endlich kommt. Hab immer gepredigt "ich hab es noch nicht satt, er soll ruhig kommen wenn er soweit ist" blabla....keine Ahnung aber ich mag nimma!!!

***
Da hat er ewig Stress gemacht, ich musste Medikamente nehmen, mich schonen und und und...und nun, nun hat er keinen Bock mehr!
:-[

Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die nächsten Tage!!!

Alles Liebe senden
Juliane & DER Wurm

Beitrag von tini26 18.02.06 - 13:24 Uhr

Liebe Juliane,

#schock dann sind wir ja schon zwei, die so ein ätzendes Erlebnis hatten. Das war bei mir haargenau so gestern. Der Kreissaal war randvoll, ich lag die ganze Zeit im Wehenzimmer, ist auch o.k. so, aber neben mir waren andauerend welche am entbinden. Das sind solche Schreie... mein Mann meinte nur - wie im Zoo -;-) Aber die Hebi sagt, dass seien keine Schmerzensschreie#kratz Mein Mann hat es zum Glück ganz locker genommen. Ich nicht. Heute Nacht hat mir die Hebi auch ein Wehenzimmer angeboten, weil die neben mir so geschnarcht hat, aber dann echt lieber Schnarchen, als solche Geräusche. Ich finde das macht einem Angst.....
Ich hoffe für Dich, dass es los geht, wenn Dein Mann in der Nähe ist. Aber oft glaube ich auch, dass die ganze Geburt auch zu einem gewissen Teil psychisch ist. Hoffentlich habe ich mich noch nicht zu verkrampft.
Bei uns haben sie gestern auch welche mit Wehen wieder heim geschickt, wenn die nicht so stark waren.
Das Problem war glaube ich der extreme Wetterumschwung, da sind viele Fruchtblasen geplatzt. Nur unsere eben nicht....

ich wüsche Dir auch noch viel Kraft für den Endspurt. War immer der Meinung ich kriege ein "Wassermännchen" als Sternzeichen, jetzt hat doch meine Tochter wahrscheinlich doch noch eine Dekade übersprungen und wird noch ein "Fisch". Echt, ich kann es nicht glauben.

Liebe grüsse von Tini und Fauler Socke Johanna ET +7

Beitrag von lia_june 18.02.06 - 13:31 Uhr

Lass dich trösten...mein Mann ist Fisch und er ist echt ein Schatz ;-)

Aber vielleicht wird das noch was mit dem Wassermann, ich würde es dir wünschen...

Wir haben ja noch 8 Tage aber irgendwie, ach ich weiß auch nicht!

Ganz ehrlich, ich glaub ich würde dann an deiner Stelle auch auf den Kaiserschnitt zurück greifen, der Stress ist glaub ich für niemanden gut und ich glaube schon, das es so ist wie du schreibst, die mentale Einstellung!
Man sagt zwar immer man könne Wehen nicht beeinflussen aber nach dem Geschreie und dem Kinderarzt merkte ich echt wie ich zu machte, da ging nichts mehr! Alles sträubte sich...

Ich will zwar das der Kleine kommt, aber auch da geht es mir irgendwie wie dir, heute hab ich irgendwie keine Kraft und bin trotzdem genervt!

Mein armer Mann!!!

Ach sch***

Lass dich nicht unterkriegen, mach alles was dir gut tut und vielleicht hilft einfach umdenken, red doch mal mit der Socke ob sie nicht doch noch ein Fisch werden will oder nicht noch ein Widder ;-) vielleicht ist sie dann gekränkt und kommt von allein!

Auf jeden Fall denken wir an euch!
Alles Liebe aus dem Münchner Osten...
Juliane & DER Wurm

Beitrag von anja0381 18.02.06 - 13:19 Uhr

Hallo Tini,

mensch ich dachte schon du hast alles hinter dir und hast schon deine Kleine. Mist....
Das ist ja echt eine tolle Geschichte, kein Wunder das du da total genervt bist.
Aber jetzt bist du ja erstmal daheim und kannst dich eine wenig erholen.
Hattest du denn Wehen bekommen vom einleiten? Wenn ja, wie waren sie?

Ich glaube auch, das dann irgendwann ein KS die beste entscheidung wäre. Da du irgendwann ja auch am Ende bist, alleine nur vom hin und her und den Einleitungsversuchen und deine Johanna naturlich durch die Aufregungen.

LG Anja ET-4

Beitrag von tini26 18.02.06 - 13:54 Uhr

Liebe Anja,

ja ich hatte Wehen, die taten aber nicht richtig weh, wenn der Wehenschreiber nicht angzeigt hätte, das jetzt eine Wehe kommt, hätte ich sie verpaßt.

Also alles nicht effektiv genug, um den MuMu zu öffnen.

Ich mach mir jetzt einen schönen Samstag und schau dann was der Arzt sagt bzw. ich werde ich mal sagen, was i c h möchte und nicht immer darauf hören, was er möchte.

LG TINI

Beitrag von elea 18.02.06 - 16:35 Uhr

hallo tini

heute beim einkaufen musste ich an dich denken, habe deine beiträge ja auch immer gelesen und musste heute dran denken ob die kleine jetzt schon friedlich in deinen armen liegt oder du dich noch immer quälst....

du arme, ich drücke dir ganz feste die daumen und hoffe für dich/euch das es doch bald los geht.

ganz viele liebe grüß

alexandra + würmli - noch lange monate in mamas bauch :-)