ACHTUNG !!! Fragen zur Geburt & Wehen förderung, viele dinge unklar, bitte um Antwort *** bitte auc

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luna_28 18.02.06 - 13:11 Uhr

Hallo zusammen ,

ich habe hier mal einige Fragen die ich gerne beantwortet hätte,

Mein Gyn sagte :

viel Sex und heiss Baden, das würde die Geburt vorran treiben !
aber was daran soll ""treibend"" sein ?
Die einen sagen das Sperma soll helfen den Muttermund schneller zu Öffnen ,
(mein mumu ist bereits bissl offen)
die anderen sagen die Stösse beim sex würden was bewirken ?

ja was stimmt den nun ?
was ist daran ?
oder ist das auch nur so ein Märchen ??

Nächste Frage "" die Kombie"" Spazieren, Sex Baden !!!

man sagt Spazieren soll Wehen vördernt sein, dem stimme ich zu wenn ich länger laufe ( einkaufen) bekomme ich Wehen
danach sex ? und danach Baden ?
was hat es mit der Kombie auf sich ?

mal im ernst wenn ich nach dem spazieren nach Hause komme und Wehen habe bin ich froh wenn ich meine Ruhe habe,
wenn danach noch Sex kommen sollte, kann man das doch nicht geniessen, ist ja wie ne Pflichtübung mit schmerzen .
Das Baden seh ich eher als Reinigung an, was soll daran fördernt sein ?



Nächste Frage wäre der "" Wehen Coktail""

sekt, Aprikosensaft, Eisenkraut und Rizinusöl soll da rein.
das Rizinusöl vördert das lehren des darmes ( durchfall)
aber es enzieht doch auch wasser aus dem Körper wenn es zum Durchfall kommt !
was für eine Rolle spielt das Eisenkraut in dem gebräu ?

muß das immer in Aufsicht einer Hebamme gemacht werden ?
was sind die Nebenwirkungen dabei ?
wird dem Kind geschadet dabei ?
was ist wenn es nicht wirkt - schadet es dem Kind ?


Nächste Frage wäre "" das Wehen Zäpfchen""

Meine bekannte bekam das Zäpfchen, wurde wieder nach Hause geschickt
und gesagt wenn die wehen regelmässig kommen solle sie wieder ins Krankenhaus kommen.

was bewirkt das Zäpfchen ?


so das wären die Fragen die mir seid Tagen im Kopf rumschwirren,ich mach mir gedanken über das Pro und Contra der jeweiligen Tips.


lieben Dank schonmal an alle die Antworten

Beitrag von luna_28 18.02.06 - 13:12 Uhr

Ach so !! ich sollte dazu sagen ich bin 37 ssw ... mein Arzt meinte laut den Befunden würde ich nicht bis zur 40 ssw Tragen.

er gab unter anderem einige dieser Tips, was man tun könne, aber ich will sicher sein bevor ich meinem kleinen schatz schade

Beitrag von tini26 18.02.06 - 13:16 Uhr

Hallo,

soooo viele Fragen.. und und eine Antwort von mir, die nicht sehr erbaulich ist.

BEI MIR HAT ALLES NIX GENÜTZT

ich hatte
- Sex
- Akkupunktur
- Spaziergänge
- Wehencocktail
- Zimt
- und jetzt noch gestern 2x Einleitung mit Gel

ES HAT NIX GENÜTZT.

Muss ja bei Dir nicht sein.

Lt. meiner Hebi kannst Du Wehencocktail ohne Aufsicht nehmen, da der ja Durchfall bewirken soll und der Durchfall die Wehen anregen soll. Bei schon geöffnetem MuMu ist das vielleicht auch wirksam. Mein MuMu ist immer noch zu.

Der Sex und die Spermien sind ähnlich wie das Gel, das ich gestern eingelegt bekommen habe. Soll den MuMu weich machen und öffnen.

Wie gesagt, Du kannst alles mal ausprobieren. Aber bei mir hat es rein gar nix genützt und mein dämlicher FA erzählt mir seit Mitte Jan, dass ich geburtsbereit bin.

Bei läuft alles mit Sichereit auf einen KS raus.

So, hoffe, ich konnte DIr ein bisschen helfen, kenne übrigens auch welche bei denen haben die Maßnahmen geholfen. Aber solange der MuMu zu ist, nützt das glaube ich alles nix. Daher hast Du ja noch Hoffnung.

LG TINI und Johanna ET +7

Beitrag von willow19 18.02.06 - 13:17 Uhr

Das Sperma kann Wehen auslösen bzw. fördern, genau so wie heiß baden. Aber lass die Finger von einem Cocktail. Du hast doch noch genügend Zeit. Wenn Dein Kind noch nicht so weit ist, passiert gar nichts, außer dass Du Deinem Baby unnötigen Stress einhandeln kannst. Manche bekommen zwar starke Wehen, die aber nichts bringen und diese letztendlich im KKH wieder stoppen lassen müssen, weil es eben nur Stress fürs Kind ist. Wenn die 37. SSW noch nicht abgeschlossen ist, ist Dein Baby noch ein Frühchen! Lass Dir und Deinem Baby Zeit und so ein Cocktail sollte immer mit Absprache der Hebamme oder des Arztes geschehen und auch nur nach ET.

Liebe Grüße und eine schöne Restschwangerschaft!

Beitrag von jacqi 18.02.06 - 13:22 Uhr

es ist wirklich ein hormon im sperma, das wehenauslösend ist, nämlich prostaglandin.

zum thema cocktail, lass die finger davon, warte bis dein kind selber entscheidet auf die welt zu kommen.
bei vielen frauen gab es massiv probleme nachdem die den cocktail getrunken haben.
schlimme wehen und gebracht hat es nix.
durchfall, erbrechen und unter dem geburtsverlauf probleme mit den herztönen des kindes.
ich rate davon ab!!!!

bei mir hat #sex geholfen...vormittags #hicks und abends gings dann los :-)

es gibt verschiedene einleitungsmethoden, darunter das zäpfchen.
bei erstgebärenden dauert es meist, deshalb sollte sie wohl wieder heim und warten ob was passiert.
das zäpfchen löst auch die wehen aus, was da für mittelchen drin sind weiss ich auch nicht. ;-)

lg jacqi

Beitrag von luna_28 18.02.06 - 13:22 Uhr

Also laut befund von meinem Gyn :

Gebärmutterhals auf 1- 0,5 cm zurück
Mutterfund fingerdurchlässig also ca 1 cm
Im Urin Blut im Mupass hab ich nun 4 rote kreuze #kratz

Die Helferin meinte lange würde es nimmer dauern.
sie Tip wie auchd er Arzt ende febuar / anfang märz

mein Et wäre mitte März

Wehen habe ich meistens abends, teilweise nun auch schmerzhafter,


ich will mich darauf nicht ausruhen auch wenn mein Arzt sagt das ich dieses oder jenes machen könnte !!

ich habe auch nicht vor ""jetzt"" irgendwas zu machen,

ich möchte nur das Pro und Contra wissen.

Beitrag von willow19 18.02.06 - 13:25 Uhr

Bei mir war in der 1. Schwangerschaft in der 30. SSW der Muttermund 2 cm auf, hatte Wehen und der Schleimpfropf war auch schon abgegangen. Hätte niemand gedacht, dass es die Maus noch bis zur 36+4 SSW schafft. Man kann auf diese Aussagen gar nicht viel Wert legen. Beim 2. Kind war ich schon über ET und da meinten die Ärzte, es wird auch noch nichts passieren. Und Nachts bin ich dann am selben Tag ins KKH und habe innerhalb von 2,5 Stunden entbunden.

Liebe Grüße

Beitrag von mama_1987 18.02.06 - 13:21 Uhr

Also mir hat das Spazieren gehen und #sex haben geholfen ;-)

ist ja bei jedem anders ..

viel glück dir noch ;-)



lg

Alexandra + Nico (2.1.06)#huepf

Beitrag von luna_28 18.02.06 - 13:31 Uhr

bei mir ist es das 2 Kind, mein sohn wurde 2000 eingeleitet (et + 12) der wollte nämlich nicht *gg*


das im sperma ein Hormon ist wuste ich nicht, danke schonmal da bin ich etwas schlauer nun !!

ach zum Thema Durchfall !!!
den hab ich teilweise auch so seid Tagen ohne das ich was gemacht habe, mal weich mal richtig wässrig...

ich hab gelesen ""zimt"" was hat den Zimt mit der geburt zu tun ??

Beitrag von jacqi 18.02.06 - 13:35 Uhr

na das mit dem durchfall hört sich doch schon mal gut an, hatte auch 2 tage vor der geburt meines 2.kindes durchfall.
dein körper bereitet sich schon vor, also lass der natur freien lauf.

lg jacqi

Beitrag von luna_28 18.02.06 - 13:40 Uhr

also hat die Arzt helferin scheinbar wirklich recht als sie sagte lange kann es nicht mehr dauern..

Du den Durchfall hab ich schon länger, ca ne woche oder so, wie egsagt mal normal und dann wieder extrem

(schnell zum wc renn *gg*)

Mein Arzt sagte auch wenn es kommen würde, würde er ihn nicht mehr halten, er sei "geburtsreif"
hat seine fast 3000 gr und seine grösse, liegt mit dem kopf extrem fest im becken etc !

Beitrag von hebigabi 18.02.06 - 13:51 Uhr

Soll ich dir was sagen----> wenn dein Kind nicht will, dann kannst du dich auf den Kopf stellen und es kommt trotzdem nicht, also lass es einfach bleiben, damit tust du euch beiden einen großen Gefallen.

Mit deinem MM-Befund kannst du noch locker über die Zeit gehen, solche Aussagen von Ärzten kenne ich zur Genüge und damit setzen sie die Frauen- unbewusst- unter Druck und was passiert -NIX und die Frauen sind megagefrustet :-[.

Wenn eine Frau schon leichte Wehen hat und ist überm Termin hilft die Reihenfolge -laufen-lieben-baden ganz gut, weil alle 3 Faktoren wehenauslösend und unterstützend sein können und wenn man dann alles zusammen macht ist die Chance, dass sich was tut natürlich deutlich größer.

Vom Wehencocktail ohne CTG vorher und nachher halte ich nichts, weil es Kinder gibt,die auf die Wehen extrem schlecht reagieren und das würde man so nicht bemerken und nachher im Krh. geht dann das Gerenne los, weil es den Kindern nicht gutgeht.

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von luna_28 18.02.06 - 14:05 Uhr

ich glaub ich wurde Falsch verstanden !!

ich habe nicht vor was zu tun !!!
oder irgednwas einzuleiten,

ich wollte lediglich wissen was passiert und warum
gerade gewisse dinge sowas auslösen und mit dem Rizinusöl, durchfall enzieht doch wichtige mineralien aus dem Körper, schadet das nicht dem kind etc !!

wie gesagt !! ich wollte nichts einleiten und auch nichts unternehmen, ich wollte lediglich über die Nebenwirkungen was wissen was passieren kann und warum gerade sowas geraten wird !

Ja in einem hast du recht Gabi, der Arzt macht einen verrückt, er sagte ja auch wenn sich in 2 wochen nichts tut würde er nachhelfen #kratz
et ist jedoch erst 13.3 evtl 20.3 da kann der sich nicht festlegen.
den laut befund ist das Kind weiter
laut perioden rechnung wäre es der 2 Termin

Beitrag von willow19 18.02.06 - 14:53 Uhr

Unser 2. Kind war auch immer 2 Wochen weiter. Der Arzt hat mich aber zum Glück nicht verrückt gemacht. Unser Wurm kam dann 3 Tage vor dem ET, war aber trotzdem ca. 10 Tage überfällig, weil sich mein Eisprung verschoben hatte und ich direkt nach der Periode schwanger wurde. Und ganz ehrlich? Bei der nächsten Schwangerschaft würde ich mir an Deiner Stelle einen anderen FA suchen, denn das was er sagt, find ich echt heftig. Es sind ja nicht umsonst 40 Wochen. So ein Schwachsinn, zu sagen, wenn sich in 2 Wochen nichts tut, unternimmt er war, wenn der ET noch gar nicht überschritten ist. So lange es Deinem Baby gut geht, hat er dazu keinen Grund. Ich hoffe, Du lässt Dich dann zu nichts überreden. Ich wünsche Dir eine schöne Geburt und das Dein Würmchen auch noch ein bisschen bei Dir bleibt.

Liebe Grüße

Beitrag von luna_28 18.02.06 - 15:25 Uhr

danke,

bis jetzt ist noch kein Kind drin geblieben, es wird kommen wenn es an der zeit ist !!!

Beitrag von birkae 18.02.06 - 19:31 Uhr

Hallo luna,

mein Eisprung war damals 1 1/2 Wochen nach dem standard-Termin. Da ich mit der Teperaturmethode "verhütet" habe, konnte der Eisprung genau festgestellt werden. Daraufhin wurde der ET auch nicht nach dem ersten Tag der letzten Periode, sondern nach dem ES berechnet.

Mein Sohn wurde bei ET+12 eingeleitet und er wollte einfach nicht raus. ;-)
Als er dann geboren war, war seine komplette Käseschmiere verschwunden und das Fruchtwasser hatte seine komplette Körperhaut angegriffen. Er hat sich in den Tagen nach seiner Geburt total gehäutet, auch auf den Augenlidern und dem Penis. Hätte man nicht eingeleitet, hätte er vielleicht einen Schaden davon getragen.

Soviel zu der Aussage, die Kinder kommen, wann sie wollen.

Wenn dein Frauenarzt der Meinung ist, dass dein Kind früher kommen sollte, würde ich mir eine zweite Meinung einholen. Aber ich würde auf keinen Fall den Rat eines Fachmannes abtun, weil es diese 40 Wochen-Schwangerschafts-Regel gibt. Vielleicht war dein Eisprung ja früher und dadurch wird dein Kind auch früher "fertig" sein.

Zum Thema Wehenfördernd habe ich mich zwischenzeitig auch schon etwas erkundigt, da ich auf keinen Fall eine zweite Einleitung haben möchte. Aber ich habe ja noch etwas mehr Zeit, als du, da ich erst in der 28 SSW bin.

Hier mal meine Liste, vielleicht ist ja was für dich dabei:

Tee:
Himbeerblättertee mit
Scharfgarbe mit
Melisse und
Frauenmanteltee mischen
vier Wochen vor Termin tägl. 1 Tasse, 2 Wochen davor tgl. 2 Tasse und 1 Woche vor ET tägl. 3 Tassen trinken

Heublumensitzbad:
Du suchst Dir ein Gefäß, das hitzebeständig ist und sich gut in die Toilette stellen läßt. Ich weiß, die Auswahl ist nicht ganz einfach, aber sicher findet sich im Haushalt was Passendes. Notfalls vielleicht ein Blumentopf
Dann bringst Du Wasser zum Kochen. Damit übergießt Du eine Hand voll Heublumen in Deinem Gefäß.
Dann stellst Du das Gefäß in die Toilette und setzt Dich drüber. Bleib so lange sitzen, bis der Dampf von unten nachläßt.
1mal wöchentlich. Heublumendampfsitzbäder helfen das Gewebe weich und geschmeidig werden zu lassen. Ab dem EGT dürfen werdende Mütter nach Lust und Laune Dampfsitzbäder nehmen. Ideal wäre eine Anwendung bei Wehenbeginn, damit der Beckenboden weich und nachgiebig wird.

Pfefferminztee:
Der ist Wehenfördernd! Aber Achtung! Pfefferminztee ist auch Milchhemmend!!!

Ananas mit Zimt bestreut

heisse Milch mit Zimt

Heißes Bad (40 °C)

Sex

Bauch streicheln

Brustwarzen stimulieren (regelmäßig über den Tag verteilt)

täglich einen Esslöffel Leinsamen essen

LG
Birgit

PS: bei der Geburtsvorstellung im Krankenhaus wirst du ja auch noch mal untersucht, vielleicht erhälst du dann mehr informationen, bezüglich des ET.

Beitrag von luna_28 19.02.06 - 00:48 Uhr

ich danke dir !!! hoffe du wirst es noch lesen da der beitrag ja sehr weit nach hinten grutscht ist !!!

ja ich weis was du meinst mein grosser (5) kam auch et + 12 und er muste geolt werden weil er nicht wollte, die damlaige betreuende hebamme sagte auch das es höchste zeit war, es wäre schon bremslich gewesen !

lieben gruß Luna