Zu weiter unten bezügl. Dreckschwein

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von tiffels 18.02.06 - 13:11 Uhr

Hallo,

muss mich jetzt auch mal aufregen:-[
Viele von Euch legen ein Verhalten an den Tag das ist echt zum :-%

Da wird eine Frau als "Dreckschwein" bezeichnet nur weil sie nicht tägl. duscht, sondern sich mit dem Waschlappen wäscht#kratz und dazu 2x die Woche badet.
Und fast alle behaupten von sich dass sie tägl. duschen gehen, ob das alles so wahr ist. Habt ihr nicht mal einen Gammeltag???

Findet Ihr nicht dass das doch zu weit geht?
Eine einfache Diskussion ist hier garnicht möglich, viele
werden beleidigend und frech.

Habt Ihr frustrierten Hausfrauchen nix besseres zu tun?

Susi,
die Ihrem Ärger mal Luft machen musste

Bin mal gespannt wer sich angesprochen fühlt!


Beitrag von tiffels 18.02.06 - 13:14 Uhr

die Diskussion fand in der Kategorie Partnerschaft statt,
habe mich verklickt

Beitrag von lea03 18.02.06 - 13:40 Uhr

ich nicht ich nicht....

Also, nun ja wenn ich zum FA gehe dusche ich auch vorher. Ist halt einfach so.

Ob ich jetzt in einer Woche täglich dusche hängt von den Vorhaben ab #kratz , also es gibt Tage da dusche ich wirklich jeden Tag. Aber natürlich habe ich auch Gammeltage.

Ich finde das waschen mit dem Waschlappen als völlig in Ordung, wenn diese Person das so machen möchte, warum nicht. Diesen Aufstand darum verstehe ich auch nicht #kratz

Sind also die Patienten im Krankenhaus zb. Dreckschweine oder müffelig weil die sich auch nur mit Waschlappen waschen, meistens. Neee, die sind genauso sauber!

Ich verstehe das nicht, ich würde sagen mit dem Waschlappen wird man sogar noch sauberer als mit der Dusche ;-) weil da wird dann richtig geschrubbt, jawoll!

Und wer sagt das man mit dem Waschlappen waschen nicht auch Wasser und Seife benutzt :-P

Liebe Grüße
Katrin

Beitrag von dodo0405 18.02.06 - 13:51 Uhr

Naja, ein eindeutiges Zeichen dafür, dass man sich mal wieder waschen sollte ist die Tatsache, wenn bei Frauenarztbesuch die Brille des Doktors beschlägt... #huepf#huepf#huepf

Ansonsten hat mir mein Frauenarzt schon mal erzählt, was für Arten von Frauen er so jeden Tag auf den Stuhl bekommt. Manche, bei denen muss er sich erst durch einen Wald wühlen, bis er überhaupt da hin kommt, wo er hin soll....
Und wie sagte er so schön: "Manchmal, da sitzt die Patientin aufm Stuhl und dann muss man erst mal die Luft anhalten"....:-%

;-)

Beitrag von lea03 18.02.06 - 14:07 Uhr

UIUIUIUIUIII, gaaaaaaaanz dünnes Eis, lieber Herr Doktor. ;-)


Mich betrifft es zwar nicht selber, aber es gibt halt Frauen dich sich nicht rasieren möchten (falls du das mit Wald gemeint hast #kratz ) und auch sehr behaart sind, also da können die nichts für! Ich selber finde es rasiert auch besser ;-) aber dennoch, muss nicht jede Frau so finden! Wenn sich aber jemand nicht pflegt sieht es anders aus ;-)

Der hat FA gelernt und dann sollte er auch wissen wie es "natürlich" dort unten so aussehen kann ;-)

Diese Äüßerung finde ich scheisse von dem FA, und sehr demütigend den Frauen gegenüber die sich halt nicht enthaaren.

#schock

liebe Grüße
Katrin

Beitrag von dodo0405 18.02.06 - 14:24 Uhr

Naja, ich fands nicht so schlimm es war ja eher ein "privates" Gespräch zwischen ihm und mir und ich hab mit dem Schmarrn ja angefangen weil ich rum gewitzelt hatte (war ein kurzfristiger Termin) dass ich weder zum Rasieren noch zum Duschen vorher gekommen bin (also, am Morgen schon, aber zum Termin halt nicht)... und da wollte ich von ihm wissen, ob er da oft so "Kandidatinnen" am Stuhl hat....
Weil meistens erkennt man ja die Damen schon im Wartezimmer... und grad an dem Tag saß eine neben mir (die kam auch noch vor mir dran) die hat sowas von gestunken... nach Schweiß und Rauch und Mundgeruch nach Knoblauch bis zu mir rüber...

Von sich aus hätt mir der das auch nicht erzählt....
;-)

Beitrag von tiffels 18.02.06 - 14:35 Uhr

Hallo Ihr beiden,
mir ging es ja darum dass diese Frau so beleidigt wurde.
Sicher hat sie nicht stinkig auf dem Stuhl gesessen wenn sie sich vorher gewaschen hat.
Sie gehört damit ja nicht zu den Personen von denen du gerade erzählt hast. Dass sowas ekelhaft für den Arzt ist ist ja klar.
Ich fand es halt nur nicht o.k. dass die Dame derart beschimpft wurde.

LG
Susi#blume

Beitrag von _babooshka_ 18.02.06 - 17:47 Uhr

Wenn Dein FA das wirklich getan hat sollte er mal überlegen ob er vielleicht den Beruf verfehlt hat. Ein solches Verhalten ist mehr als unmöglich!

Beitrag von sandra7.12.75 18.02.06 - 14:39 Uhr

Hallo

Klar habe ich auch mal einen Gammeltag aber trotzdem gehe ich dann duschen und putze mir die Zähne.

Gammeltag heißt bei mir Jogginghose.

lg

Beitrag von scarlett23 18.02.06 - 15:56 Uhr

hallo,

ich habe das Thema auch verfolgt. Grundsätzlich muss ich mit der Waschlappensache sagen, dass man NICHT stinkt, wenn man sich TÄGLICH damit wäscht. Die wichtigsten Stellen sind eben unten, hinten Bauchnabel, Achseln und Füße. Das hört sich erst mal ecklig an, aber meine Mutter macht das auch so und sie ist die Sauberste Frau die ich kenne, sie riecht immer gut und abgesehen davon ist ihre Wohnung STERIL. Man findet kein Staub bei ihr. Ich dusche mich trotzdem lieber , ich denke aber nicht, das es einen Unterschied macht wenn man sich gescheit mit Waschlappen wäscht. Aber wenn ihr Freund sich so schämt, mit ihr zum FA zu gehen, glaube ich, dass sie sich nicht gründlich wäscht. Ich würde da Rücksicht auf meinen Freund nehmen.

Beitrag von Mathesbaerchen79 18.02.06 - 20:48 Uhr

Hallo tiffels,

ja das meine ich auch und deshalb habe ich vor Dir auch meinen Beitrag geschrieben.

Ich finde es ebanfalls unmöglich wie sich hier manche Leute verhalten. Dies ist ja kein spezielles Problem sondern die alltägliche Umgangssprache in (irgend)einem Forum oder dem Web...

Zudem muss ich echt nochmal hinzufügen, dass aus dem Thread nicht hervorgeht ob sie wirklich N U R 2 mal pro Woche duscht.

Warum wird hier also der Thread immer wieder völlig falsch von vielen interpretiert. #aha

MfG
Mathesbaerchen79

Beitrag von drogerist 19.02.06 - 20:24 Uhr

Du riechst doch meilenweit schon #gruebel

Beitrag von juniorette 20.02.06 - 10:42 Uhr

Hallo Tiffels,

erstmal finde ich es gut, daß du so klar Stellung beziehst!
Ich sehe in der „Dreckschweindiskussion“ 3 Problematiken:

1) ihr Mann bezeichnet sie als Dreckschwein:
so eine Bezeichnung finde ich zwischen Ehepartnern bzw. Partnern in einer eheähnlichen Gemeinschaft vollkommen unakzeptabel. Diese Art, seinen Partner zu behandeln hat für mich das Niveau von körperlicher Mißhandlung.

Diesbezüglich müßte man der Frau doch raten, ihren Partner zu verlassen, bevor noch Schlimmeres passiert.

2) Die beiden Ehepartner haben (Zitat) "was Baden und Duschen angeht, eine grundsätzlich verschiedene Einstellung."

Da kann man als Außenstehender den beiden nicht wirklich helfen, weil man zu wenig weiß. Riecht diese Frau trotz intensiver (?) Waschlappenbehandlung vielleicht wirklich unangenehm oder hat der Mann einfach krankhafte Hygienevorstellungen (so wie diejenigen Urbianer, die meinen, jeder muß sich täglich duschen, sonst ist er ein Dreckschwein).
Und warum fällt einem Ehepaar erst nach der Eheschließung auf, daß sie unüberbrückbare Differenzen bei der Hygiene haben?!?!?

3) Der Ehemann wollte seine Frau nur zum FA-Termin begleiten, wenn sie sich vorher duscht.

Dazu kann ICH nur sagen, daß ich mich vor einem FA-Besuch möglichst zeitnah dusche, einfach weil ich mir unter keinen Umständen eine Blöße ggüber meinem FA geben will. Und das, obwohl ich glaube, daß ich auch ohne diese Dusche sauber genug für ein FA-Untersuchung wäre.
Ich bin auch der Meinung, daß es für die Frau kein Problem hätte sein sollen, ihrem Partner zuliebe schnell mal kurz unter die Dusche zu springen – das tut ja nicht weh. Aber viele haben ja vermutet, daß es da nicht um das Duschen kurz vor dem FA-Termin gng, sondern daß das ganze ein allgemeiner Machtkampf zwischen den beiden ist.
Mal im Ernst: wenn meinem Partner es so wichtig wäre, daß ich neben meiner täglichen Körperhygiene noch mal direkt vor dem FA-Termin dusche, dann mach ich das, egal wie sauber ich mich fühle – nämlich um meinem Ehemann einen Gefallen zu tun. Die Tatsache, daß die Ehefrau dies verweigert hat, deutet doch auf ganz andere Probleme in dieser Ehe hin.

Soweit meine Gedanken dazu.

LG,
Juniorette