Unsicher, auch Thema Mahlzeiten und Flaschen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nici_ds 18.02.06 - 13:15 Uhr

Hallo,

Lena ist jetzt knapp 13 Monate alt. Ihr Essensplan sieht so aus:

- Nach dem aufstehen morgends 200 ml Milumil 3
- Vormittags eine halbe Scheibe Volkorntoast mit Belag
- Mittags Essen von uns, oder ein Gläschen
- Nachmittags Obst, oder Keks
- Abends ein halbes Brötchen oder Brot mit Belag, dazu knabbert sie auch schon mal Salatgurke
- Im Bettchen trinkt sie nochmal zwischen 100-200 ml Milumil 3

Tagsüber hat sie Tee aus der Trinklernflasche.

Sie neigt leider dazu nicht zu kauen. Die Gläschen (ab 12. Monat) schluckt sie nur und neulich hatten wir Gabelspaghetti mit Tomatensauce, die hat sie auch nur geschluckt. #augen
Ich bin deshalb noch nicht komplett von den Gläschen weg. Denn Mortadella, oder Fleisch, daran verschluckt sie sich.... natürlich, wenn man nicht kaut. Und weiß auch ehrlich gesagt gar nicht wie ich sie da heran bekommen soll.#gruebel

Jetzt habe ich hier in den Beiträgen gelesen das es ja für die Zähnchen (davon hat sie 9 Stück) besser ist keine Fläschchen mehr zu geben. Und viele geben ja auch Kuhmilch.

Morgends die Flasche könnte ich sicher ersetzen durch ein normales Frühstück, das würde sie mitmachen.
Aber die Flasche im Bettchen? Sie schläft erst seit kurzem überhaupt durch #freuund es kommt auch immer noch mal vor das sie Nachts nochmal Hunger hat.

Sollte ich jetzt auf Kuhmilch umsteigen?
Und das nur noch aus der Trinklerntasse?#kratz

Meine Güte, ich glaub ich kenn mich überhaupt nicht aus. #schock #hicks

Hüüülfffeeee

Viele Grüße
Nici

Beitrag von hase2102 18.02.06 - 13:24 Uhr

Hallo Nici!

Lea ist auch 13 Monate alt. Seit ca. 4 Wochen habe ich sie auf Kuhmilch umgestellt, die sie morgens und Abends noch normal aus ihrer Flasche trinkt. Trotz ihrer 16 Zähne.
Unser Essensplan sieht so aus:

Morgens ca. 150 ml Kuhmilch
Ca. halbe Stunde später 1 Butterbrot mit Käse oder Wurst
Mittags ein Hipp soo groß Menue (mag sie so gerne)
NAchmittags, Obst, Fleischwurst oder Kekse, je nachdem
Abends gegen 18 Uhr Abendbrot mit uns zusammen, was es gerade so gibt, meistens warm, weil Papa erst spät kommt.
Gegen 19 Uhr 150 ml Kuhmilch
Zwischendurch trinkt Lea ihre Saftschorle (mehr Wasser als Saft) aus ihrem Trinklernbecher oder aus dem Glas.
Auf Kuhmilch würde ich ruhig umstellen, ist ja auch wesentlich billiger. Aber mach dir keine GEdanken, wenn sie die Milch noch aus dem Fläschchen trinkt. Sie nuckelt ja nicht eine ganze Stunde daran rum.
Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Liebe Grüße, Katja mit Lea (28.12.04)

Beitrag von nici_ds 18.02.06 - 13:54 Uhr

Hallo Katja,

wie steigt man denn auf Kuhmilch um? Von jetzt auf gleich? Also Kuhmilch erwärmen (Lena trinkt warm), ins Fläschchen und los?

Oder mischen?

Liebe Grüße
Nici

Beitrag von dolfan96 18.02.06 - 15:21 Uhr

Hallo Nici,

unsere Kleine(jetzt 22 MOnate) hat abends immer 250 ml Milch getrunken. wir haben dann damit angefangen nur 200 ml MIlch anzurühren und die Flasche mit 50 ml Frischmilch aufgefüllt. Nach ein paar tagen dann nur noch 150 ml und 100 ml Frischmilch u.s.w., bis sie irgendwann nur noch Frischmilch bekommen hat. ich mache die Milch in der Mirkowelle in einer Tasse war und fülle dann in die Flasche um. Die Flasche bekommt sie immer ncoh abends und morgens.

Gruß,
dolfan96

Beitrag von hase2102 18.02.06 - 20:03 Uhr

Also Lea trinkt die Milch auch warm und immer so ca. 150ml. Habe die ersten beiden Tage 100ml Folgemilch genommen und 50ml Vollmilch (3,5%). Danach einen Tag 50ml Folgemilch und 100ml Vollmilch. Danach dann komplett nur noch Vollmilch. Probier es am besten aus wie Lena es am besten verträgt. Lea hatte nach 2 Tagen einmal richtig guten und flotten Stuhlgang #augen aber danach war alles bestens. Wenn Lena es nicht so gut verträgt, verlängerst du die Umgewöhnungszeit einfach ein wenig.
Viel Spaß bei der Umstellung und ich hoffe ich konnte dir helfen!
LG, katja mit Lea, die schon friedlich schlummert #gaehn

Beitrag von hase2102 18.02.06 - 13:28 Uhr

Hab ich noch vergessen:

Lea kaut auch nicht richtig, manchmal stopft sie sich alles einfach nur rein und schlingt es hinunter. Wenn der Mund dann zu voll ist, macht sie ihn auf und spuckt alles wieder raus #augen.
Machen kann man daran wohl reichlich wenig. Abwarten, das werden sie schon von alleine merken und lernen.

Beitrag von arienne41 18.02.06 - 14:17 Uhr

Hallo Nici!

Laß einfach alles so wie nun auch :-).
Wenn du möchtest kannst du auf Kuhmilch umstellen da wird dein Kind auch satt von.
Mein zweiter Sohn nahm lange die Flasche seine Zähne sind bestens. Heute nimmt er höchstens mal die Bierflasche :-) er ist 20 Jahre alt :-).
Mein Kleine nimmt auch noch die Flasche morgens die er gemütlich im Bett trinkt.
Das mit dem kauen dauert immer bis sie es richtig können aber es kommt.
Gruß Arienne

Beitrag von zaubertroll1972 18.02.06 - 19:54 Uhr

Hallo,

ich finde den Plan so wie er ist ganz okay. Die 3er Milch kannst Du durch 3,5 % ige Vollmilch ersetzten wenn Deine Tochter sie mag. Mein Sohn hat in dem Alter auch noch Flaschemilch getrunken, ich habe aber immer wieder Vollmilch angebten bis er sie annahm. Flasche trank er auch noch. Habe dann immer wieder den Schnabelaufsatz auf die Flasche geschraubt bis mein Sohn ihn nahm. Dann habe ich die Flasche dadurch ersetzt. Da war er so 18 Monate etwa.
Nur im Bett würde ich die Milch nicht mehr geben da Du ja nach dem Trinken so die Zähne nicht mehr putzen kannst. Das würde ich vor dem Schlafengehen machen und anschließend Zähne putzen.
Mit dem Kauen das kommt. Mein Sohn hatte auch nicht viele Zähne in dem Alter. Und kauen war da auch nicht sooo der Hit. Aber das kommt.

LG Z.

Beitrag von nici_ds 19.02.06 - 08:13 Uhr

#danke #danke #danke #huepf

Ich danke Euch für Eure Antworten.

So falsch ist ja dann Lena´s Essensplan gar nicht.

Wie gesagt, sie braucht halt abends noch ihr Fläschchen und daran möchte ich eigentlich im Moment auch nicht herum basteln. Wir sind so glücklich das sie endlich seit kurzem durchschläft.

Ich werde versuchen sie auf Kuhmilch umzustellen. Denn die 3er Milch ist mit Frucht und enthält Zuckerstoffe.
Ausserdem ist es so, das einer von uns das Fläschchen hält und sobald sie nicht mehr mag wird es mitgenommen. Sie behält es nicht im Bettchen. Dauernuckeln geht also nicht. Wenn wir dann auf Kuhmilch umgestellt haben dürften die Zähnchen wohl wohl nicht so stark belastet werden.

Danke nochmal #blume

Liebe Grüße
Nici