Schwiegervater!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maxi7 18.02.06 - 13:38 Uhr

Oh man, bin grad ziemlich sauer.

Muss ma kurz ausholen: wir wohnen mit Schwie.eltern in einem Haus/ getrennte Wohnungen. Meine Schwieeltern machen gerade Küche neu, sind grad an der Holzdecke. Mein Mann arbeitet tägl. 10 Std. + mind. 2 Std. Fahrzeit, ich bin in der 32.SSW . Wir haben einen 4jährigen Sohn, der momentan ziemlich ungern runter will. Ich wäre ja auch froh, wenn er mal mit Oma ne 1/2 Std. spielen würde, nee, will er nicht, er will bei mir sein. Kann er ja auch! Wenn ich mit ihm unten bin, will er gleich wieder hoch und läßt sich von Oma u.Opa auch nicht drücken. Wenn ich nicht dabei bin, ist das anders. Mein Schwievater hat wohl Brass, weil mein Mann (der heute ganztags auf Lehrgang ist) ihm nicht hilft. Ich bin froh, wenn er abends nicht schlafenderweise über seinem Essen zusammenbricht. Also das muss er ja mal verstehen.Eben war ich kurz unten, ging wieder um Thema Kind. Ich sagte, ich weiß doch auch nicht warum er so ist, wenn ich dabei bin (ich red ihm ja nix ein!!!) . Da sagte mein Schwievater: weil er es mit Dir machen kann!!! Das fand ich voll daneben! Ich war den Tränen nahe, echt. Unverschämt.

So, jetzt gehts mir ein kleines bisschen besser.

Yvonne 32.SSW

Beitrag von nicolettade 18.02.06 - 13:41 Uhr

hallo du
ich kann ja soooo mit dir mitfühlen und ich warte schon sehnsüchtigst auf die sekunde, wo mein mann und ich ausziehn können - alt und jung ist ein horror.
ich bin ganz am anfang meiner SS - und mir macht die schwiegermutter das leben zu hölle
schicke dir positive energie - vielleicht hilfts ja - kopf hoch! liebe grüße

Beitrag von britt.01 18.02.06 - 16:04 Uhr

habe auch mal 1,5 Jahre mit meinen Schwiegereltern unter einem Dach gelebt. Das möchte ich nie wieder! Sowas geht einfach nicht gut. Die mischen sich ein und wissen alles besser.

Aber, Gott sei dank, mein Menne würde es auch nie wieder machen!!!! Da hilft nur eines: ausziehen! Egal, wieviel Diskussionen das gibt!

Wünsche euch alles Gute!

Gruß, Anja

Beitrag von glacess 18.02.06 - 17:46 Uhr

Yvonne

wir merken auch immer wieder alt und jung verträgt sich nicht. Wohnen ebenfalls im Haus meiner Mutter, getrennte Wohnung, und sind seit Ewigkeiten im Bau... Quasi von einem Zimmer zum nächsten. Und müssen uns dann noch anhören, daß das so lang dauert. Naja, ich hab in Stuttgart gearbeitet, und in Chemnitz ist die WG. Mein Mann arbeitet 12h Schichten in Leipzig, kommt natürlich nicht tglich heim, und wenn doch, ist er total fertig. Klar daß der Bau in so nem Fall schleift. Dazu noch die Beziehungspflege, alles nicht so einfach.
Bin nun in SSW 31, und das Schlafzimmer muß binnen der nächsten 2 Monate renoviert werden, weil sich die Kleine ankündigt. Schaffen wir niemals... Haben grad allen Mut und Elan verloren, da was zu machen. Aber kommen auch ne drum herum, weil wir ne Schimmelecke entdeckt haben. Meine Ma will aber auch keinen sachverständigen kommen lassen, der sich den Mist mal anguckt, ob es vielleicht an nassen Wänden oder nur an unserem Lüftungsverhaltne liegt. Verzwickte Sache! Wissen auch grad gar ne weiter... Ungünstiger konnte der Zeitpunkt gar ne ausfallen.

LG, Susi