Mag mein Essen nicht? Familienkost, bitte Hilfe! auch Milch etc

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kerstinmitlea 18.02.06 - 14:47 Uhr

Hallo,

ich mal wieder! Hab nochmal ein paar Fragen wegen Essen. Lea ist 11 Monate und ich möchte sie so langsam an unser Essen gewöhnen...

Habe angefangen ihr abends vor ihrem Brei Brot zu geben, ganz feines Vollkornbrot ohne Kruste. habe Buko (Frischkäse) draufgemacht, sie hat auch bisschen gegessen, leider hat sie erst zwei Zähne. Na ja, es geht so langsam...
Habe ihr heute Mittag von unserem Essen gegeben, also Kartoffeln, Möhren mit Olivenöl und Fleisch aus dem Gläschen dazu... sie wollte nicht, hat gewürgt und gespuckt!!!:-( aber aus dem Glas ist sie alle diese Sachen....#kratz mach ich was falsch? Hab null gewürz dran gemacht, soll ich vielleicht doch was dran machen? Dachte soll man nicht...habs nicht püriert sondern gequetscht, da die 8.Monats Gläser ja auch schon stückig sind HILFE!!!

Milch usw. soll man ja erst ab einem Jahr geben.... das weiss ich! gebt ihr dannVollmilch? ich selber trinke 0,3%ige Milch, also ziemlich dünn, geht die auch?
Dann stand weiter unten, das Frischkäse auch erst ab einem Jahr geht?? Was soll ich ihr denn dann jetzt aufs Brot machen?

Kann man irgendwo nachlesen, was man ab welchem Zeitpunkt etc. geben darf... mensch ich weiss bald gar nix mehr...#schmoll

Bitte bitte helft mir mal!!!


LG Kerstin

Beitrag von angel06 18.02.06 - 15:58 Uhr

Hallo,

Deine Kleine muss sich doch erst an das neue Essen gewöhnen, das geht nicht so von heut auf morgen. Probiers es immer wieder. Meine isst z.B. sehr gern Spinat mit Kartoffeln und Fischstäbchen (am Anfang hab ich die Kruste abgepult).

Meine bekommt zum Abendbrot ganz normales Brot ohne Rand. Angefangen hab ich mit Bärchenstreich. Viele Mütter sind der Meinung, das das nicht gut ist, aber meiner Tochter hats geschmeckt und sie hat es gut vertragen.

Milch und Milchprodukte kann man nach heutigen Stand ab 8. Monat geben. Meine hat Frischkäse auch mit etwa 11 Monaten bekommen, aber zum Frühstück.

0,3% ist nicht gut, Du musst dann schon die die 3,5 nehmen, wegen dem Fettgehalt, das die Kleinen brauchen.


lg

angel

Beitrag von steiermark 18.02.06 - 16:02 Uhr

Hallo,
bei uns hats mit Suppen aller Art (normal gewürzt) auf Anhieb funktioniert.

lg karin, lili 2jahre u. julian 6monate

Beitrag von zwillinge2005 18.02.06 - 17:10 Uhr

Hallo Kerstin,

schau mal unter

www.babyernaehrung.de

da steht alles auch zum Thema Familienkost.

Bei nicht allergiegefährdeten Kindern sind kleine Mengen Milch und Milchprodukte ab dem 8. Monat völlig o.k. Wenn man Angst vor einer Kuhmilchallergie hat sollte man halt drauf verzichten.

Es gibt leckere vegetarische Brotaufstriche im Bioladen. Oder einfach ein Butterbrot. Kinder brauchen noch nicht unbedingt Belag aufs Brot. Wurst würde ich erstmal nicht geben. Da sind soviele verschiedene Inhaltsstoffe enthalten.

Milch für Kinder dann bitte nur Vollmilch (3,5%).

Wenn Deine Maus noch nie selbstgekochtes bekommen hat, muss sie sich erstmal daran gewöhnen wie lecker das ist. Die Gläschen sind häufig gewürzt oder schmecken zum :-%.

LG, Andrea

Beitrag von taschaw 19.02.06 - 00:08 Uhr

Hallo!

Ich musste lachen wie ich dein Betreff gelesen habe... meiner ist jetzt 9 monate und hat ohne weiteres immer gläschen gegessen... dann dachte ich mir gut jetzt koch ich für meinen schatz... ja wunderbar... das Gesicht war echt zum schießen :-( ... dann ging es gut fast alles aufgegessen und dann wieder alles ausgespuckt... #schmoll
naja jetzt gebe ich ihm einfach erstmal die gläschen weiter....

Beitrag von vera73 19.02.06 - 11:30 Uhr

Liebe Kerstin,

unser Max mag auch die Glaeschen vieeel lieber... schade wo ich mir soviel muehe mache mit Bio-Gemuese etc. Meine Loesung: mittags gibts selbstgekochtes und abends (damit der Bauch fuer nachts schoen voll ist) aus dem Glas) - so gewoehnt er sich langsam an meins. Ich weiss auch nicht wirklich woran es liegt, glaube aber dass der Brei aus dem Glas einfach gleichmaessiger pueriert und damit leichter zu schlucken ist, da ist in der Regel auch recht viel Wasser drin ums schoen glatt zu machen und viel "suesse" Zutaten wie Karotten etc. Geduld, Geduld und nochmal Geduld aber nix erzwingen - Ich hab auch mehrer Babykochbuecher, leider zum Teil etwas widerspruechlich aber trotzdem ein guter Anhaltspunkt.

liebe gruesse
Vera mit Max (heute 7 Monate)