beikost evtl mit abendbrei anfangen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maboose 18.02.06 - 15:53 Uhr

ach ja...ich noch mal...

will demnächst langsam die beikost starten... jetzt ist meine überlegung die folgende...: ist brei geschmacklich und von der konsistenz her nicht näher an der milchnahrung dran und somit als übergang zum "festeren" essen nicht einfacher??? ich mag mich irren (habe ja noch keine ahnung von beikost)...aber ich denke mir so n karottengläschen ist ja doch was ganz ganz anderes wie das essen was sie jetzt bekommen...hmm?

pauli + leah&luca 16wo

Beitrag von angel06 18.02.06 - 15:59 Uhr

Hallo,

da magst Du Recht haben. Ich selbst hab aber mit Karottenbrei angefangen, was auch super geklappt hat.


lg

angel

Beitrag von ajna4 18.02.06 - 16:19 Uhr

hallo pauli,

ich hab zwar auch nicht so viel ahnung,
würde aber denken, dass abendbrei, auch wenn es ein milchbrei ist, schwerer zu verdauen ist als karotte am mittag. zumal wenn sich der gesamte verdauungstrakt überhaupt erstmal auf "feste" nahrung umstellen muss.

ich hab vor ein paar tagen mit beikost gestartet und meine maus liebt ihren kürbisbrei am mittag sehr!

lieben gruss
anja + marlena *12.10.05

Beitrag von zwillinge2005 18.02.06 - 17:01 Uhr

Hallo Pauli,

wenn Du schon so früh mit Beikost sarten willst solltest Du mit leicht verdaulichem Gemüse anfangen. In Milchbrei ist Getreide und dafür ist das Verdauungssystem eigentlich noch zu unreif. Mit dem Brei am Abend soll man frühestens einen Monat nach dem ersten Mittagsbrei, also im 6. Monat (nach dem 5. Monat) anfangen. Bei allergisch vorbelasteten Kindern sogar erst im 8. Monat (nach dem 7. Monat).

LG, Andrea

Beitrag von dackwife 18.02.06 - 17:12 Uhr

Hallo Pauli,

wir haben auch mit Abendbrei angefangen. Lorelei hat erst Dinkelflocken (mit Wasser angerührt) mit Apfel bekommen. Darauf hatte sie Blähungen. Laut Kinderarzt sind wir dann auf Reisschleim umgestiegen, und der schmeckt ihr super. Klingt eigentlich eklig, schmeckt aber in die Richtung Milchreis, also mit Apfel echt gut.
Das haben wir jetzt ca. 3 Wochen durchgehalten und fangen heute erst mit Karotten an. Zwischendurch geben ich ihr Hipp Bio Apfelsaft mit Wasser gemischt, der schmeckt ihr am besten. Habe schon andere Dinge ausprobiert, aber von der Apfelschorle trinkt sie richtig viel. Ach ja, da ich den Brei ohne Milch anrühre, gebe ich noch zusätzlich weißes Mandelmus hinzu. Hat mir der KiA auch empfohlen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Liebe Grüße
Tina & Lorelei *22.7.05