Gedanken

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schokocherry 18.02.06 - 16:04 Uhr

Gedanken


Sitze hier und denke nach ,wie sich das Leben immer wieder verändert.


Man denkt immer man kann das Leben planen,aber meißtens kommt es anders als man denkt .


Wenn ich so zurückblicke auf mein bischeriges Leben gab es höhen und tiefen.


Entscheidungen die ich treffen mußte ,wo ich nicht wußte sind sie richtig sind sie falsch .


Was macht man alles in seinen Leben durch ,schmerz ,ängste ,enttäuschungen .


Aber es gibt auch schöne momende ,wo man lacht ,sich glücklich fühlt ,mit Menschen zusammen ist die man lieb hat .


Im Leben gibt es auch Schicksalsschläge wo man denkt ,ich kann nicht mehr .


Wo man keine Kraft mehr hat .


Wo man denkt ich will einfach nicht mehr .


Wofür das alles ...


Ich denke so ist einfach das Leben.


Wenn man nicht mehr weiß wie es weiter gehen soll,man sich am liebsten in einer Höhle verkrichen will .


Ich denke jeder kennt dieses Gefühl.


In diesem momend wünscht man sich eine Person ,wo man sich einfach mal anlehnen kann und sich den ganzen frust aus der Seele zu heulen .


Aber manchmal sind gerade die Menschen bei dennen man es machen kann ,weit weg nicht da .


Schon schwer.


Nun habe ich so ein kleines Würmchen in meinen Bauch .


Einerseits macht mich das Glücklich ,aber anderseits macht es mir sehr viel angst.


Die angst zu haben ist alles ok mit dem Kind.


Schlägt das Herzchen noch .


Wird es diesmal normal kommen und nicht wieder zu früh .


Und wie wird es sein ,wie werde ich die Geburt erleben .


Von allen hört man ,mach dich nicht verrückt ,wird schon alles ok sein .


Denk nicht drüber nach.


Sowas ist leicht zu sagen ,aber klappen tut sowas nicht wirklich .


Diese angst ist einfach da und geht einfach nicht so einfach weg .


Manchmal hat man das Gefühl man wird einfach nicht verstanden .


Die Gedanken ,schaffe ich es wenn das Kind da ist ,es wird sich so viel verändern .


Werde ich alles richtig machen und eine gute Mutter sein .


Fragen und Gedanken so viele in meinen Kopf .


Man sollte nie aufgeben und immer nach vorne blicken auch wenn es total schwer ist.............


-- Bin im moemend so schön richtig deprie drauf :-(

Gruß

steffi mit laura michelle im Bauch 19+4 Sww

Beitrag von christina_franz 18.02.06 - 16:09 Uhr

hallo du...
lass dich mal ganz fest in arm nehmen und drücken...

Mir geht es zur zeit auch so wie dir.. bin total neben der spur hab das gefühl dass ich mich nicht mehr auf meinen kleinen engel freue usw..
könnt den ganzen tag nur heulen usw...
ich hoffe dass unsre deprizeit bald wieder vorbei ist und dann alles wieder ok ist...
ich wünsche dir noch ein wunderschönes wochenende..
kopf hoch wird schon..

Beitrag von arwen111 18.02.06 - 16:15 Uhr

Hi!
Ich kenne solche Gedanken!
Hab auch schon einiges hinter mir.Erst vor einem knappen Jahr ne FG,dann ist meine Oma im November gestorben und vor vier Wochen mein Dad,womit ich noch sehr große Probleme hab.Er hat sich so sehr gefreut,doch noch Opa zu werden und durfte es nicht.
Es scheint vieles so infair.
Aber genieß das Leben in Dir,es braucht Dich! Der Rest kommt von ganz alleine.
Alles Gute,Antje+#baby(23.SSW)

Beitrag von schokocherry 18.02.06 - 16:29 Uhr

Danke ihr beiden ,is sehr lieb von euch :-)

Das schlimmste ist einfach die Gedanken ,ist mit Laura alles ok .
Ich lese hier immer das schon viele in der Zeit in der ich jetzt bin ,das Baby spühren .

Aber ich merke irgentwie noch nix :-(.

Und besonders könnte ich jetzt jemanden gebrauche ,an den ich mich einfach anlehnen kann und einfach meine angst raus heulen könnte.

Fühle mich im moment richtig alleine *seufs*

Gruß

steffi