Eilt! weiß jemand ...?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von andrea_33 18.02.06 - 16:08 Uhr

... ob es noch eine gesetzliche Reglung gibt, das einem Arbeitnehmer bei Todesfall (Verwandschaft 1.Grades) ein Tag Freistellung zusteht? Bin noch in der Probezeit und habe ja noch keinen Urlaubsanspruch.

Beitrag von tummel 18.02.06 - 21:10 Uhr

hallo!

möchtest du denn den urlaub als sonderurlaub zusätzlich zu deinem regulaären urlaub oder willst du nur den sonderurlaub kurzfristig ohne die prozedur einen urlaubsantrag in zehnfacher ausfertigung zu stellen.

Beitrag von waldez 18.02.06 - 20:58 Uhr

Hallo!

Als mein Opa vor ein paar Jahren verstarb, bekam ich auch einen Tag frei fuer die Beerdigung. Ich muesste dafuer der Personalabteilung eine Kopie der Sterbeurkunde vorlegen.

Gruss

Waldez

Beitrag von josheva 20.02.06 - 13:16 Uhr

Hi,

Ja haste Anspruch!!! Bei Mutter, Vater
Bei Oma, Opa, Tante, Onkel gibt es gesetzlich keinen Freien Tag.