2 jahre unterschied? wie ist das mit dem kiwa???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mary_joana 18.02.06 - 17:26 Uhr

hallo zusammen,

ich wollte mal fragen wie diejenigen unter euch, die einen kleinen abstand (etwa bis 2 jahre) haben, es mit dem kinderwagen geregelt haben. bin mir nicht sicher ob ich mir einen geschwisterwagen oder zwillingswagen, kiddyboard. bauchtrage usw. zulegen soll. mein 2. kommt im oktober also hab ich schon noch genug zeit aber wollt mal eure erfahrungen so wissen.
danke schonmal im voraus

lg mary jo

Beitrag von barbara77 18.02.06 - 18:03 Uhr

Hallo Mary Jo!

Ich habe zwei Jungs mit 18 Monaten dazwischen und hatte keinen Geschwisterwagen! Wir hatten einen Kombikinderwagen den man mit zwei Handgriffen zum Sportwagen umbauen kann, und einen Glückskäfer-Tragesack. Wenn wir weg waren, dann lag immer zuerst der Kleine im Wagen, und Lucas ist gelaufen (Vorraussetzung ist natürlich das Dein erstes Kind schon halbwegs zu Fuß ist), und wenn Lucas dann mal nicht mehr konnte, oder wollte, dann kam der Kleine in den Tragesack und für Lucas wurde der KiWa zum Sportwagen umgebaut. Allerdings kann man dann keine Softtragetasche verwenden, sondern nur einen Fußsack ohne irgendwelche festen Teile. Aber das war bei uns nie ein Problem.
Mir sind die Geschwister- und Zwillingswagen suspekt. Bei den Wägen wo die Kinder hintereinander sind sind die Sitz- und Liegeflächen total kurz und eng, das stelle ich mir super ungemütlich vor, ausserdem sind sie selbst geklappt total sperrig. Und die Wägen nebeneinander, damit kommt man ja in etlichen Geschäften nicht durch Gänge und Türen! Und da ja Babys eh gern getragen werden.....!
Ein KiddyBoard haben wir geliehen bekommen und haben es genau....... kein einziges Mal benutzt!

Liebe Grüße
Barbara

Beitrag von susanna567 18.02.06 - 19:18 Uhr

Hallo mary jo!

Ich habe Zwillinge und einen Kleinen mit fast genau 24 Monaten dazwischen. Ich hab auch lang überlegt, was ich mache und hab ein paar Alternativen: a) Baby und einen Zwilling in den Zwillingswagen (den man superleicht von Liegen auf Sitzen umbauen kann) und ein Zwilling läuft.
b) Beide Zwillinge in den Wagen und den Kleinen in ein Tragetuch/Ergo.
c) Baby in den Einzelwagen und die Großen laufen.
Ach ja - ein Kiddyboard haben wir auch ...

Tja, viele Gedanken im Voraus - was praktikabel iist, hat sich erst im Gebrauch herausgestellt.
Baby und einen Zwilling in den Zwillingswagen scheitert meist daran, dass es nicht immer leicht zu klären ist, welcher Zwilling nun laufen oder sitzen will (meist wollen sie beide laufen bzw. beide sitzen ;-))
Zwillingswagen plus Kiddyboard hab ich genau ein Mal probiert - und nun werd ich das Board bei ebay einstellen - denn man kann gar nicht mehr laufen, wenn das Teil am Wagen hängt. Und schwer ist es obendrein (Zwei Kinder a 15 Kilo, Wagen 12 Kilo plus Baby auch 9 Kilo ...)
Wir machen es nun so: Im Normalfall - unter der Woche, wenn ich allein bin - leg ich den Kleinen in seinen Einzelwagen und die Großen laufen. Müssen sie dann durch, ich lauf auch nur Strecken, die sie gut bewältigen können - wobei ich sagen muss, dass sie gute Läufer sind.
Wenn es unheimlich kalt ist oder ich weiter weg muss, kommen beide Großen in den Wagen und ich nehm den Kleinen ins Tragetuch - ist auch sackschwer, geht aber für Ausnahmen.
Wenn wir wochenends mit Papa unterwegs sind, nehmen wir auch mal beide Wägen, wobei das immer weniger wird, je älter die Jungs werden.

Wobei ich zu unserem Zwillingswagen sagen möchte, dass ich nie Probleme hatte, irgendwo durch zu kommen. Wir haben einen Emmaljunga, der total klasse und unkaputtbar ist, 79 cm breit - d.h. du kommst nahezu überall durch, weil 80 cm eine Normgröße ist wegen Rollstühlen (dass die überall durchkommen).
Wir werden den Wagen spätestens im Sommer verkaufen - wenn du Interesse hast ;-)

Viele Grüße,

Susanna567

Beitrag von mary_joana 20.02.06 - 23:34 Uhr

hi susanna,

also da ich ja selbst noch nicht genau weiß wie ich das jetzt handhaben will weiß ich das mit dem wagen noch nicht. aber du könntest mir ja gerne mal ein foto von eurem gefährt schicken und was du gerne für ihn hättest!!!tendiere momentan echt eher dazu nen zwillingswagen zu kaufen aber wer weiß was sich in den nächsten 7 monaten noch tut. wie gut mein kleiner zu fuss ist. wir sind halt doch viel in der stadt da hab ich mit dem kiddyboard etwas angst!!! also wär nett wenn mir ein foto schicken könntest!! angela_hofmann@gmx.net

danke für deine antwort

lg angie

Beitrag von sweety03 18.02.06 - 19:15 Uhr

Hallo!

Hängt davon ab, wie Dein Sohn dann zu Fuss ist.
Meine Tochter war bei der Geburt ihrer Schwester genau 2 Jahre alt und lief vorher schon die meiste Zeit.
Wir haben uns deshalb für ein kiddy board entschieden, das ich in den letzten 7,5 Monaten höchstens 10 Mal gebraucht habe, denn sie läuft eigentlich immer.
Ich finde auch, dass die Geschwisterwagen immer super unpraktisch und sperrig aussehen, deshalb kam das für uns nie in Frage.

Sweety

Beitrag von cherrymoon 18.02.06 - 23:35 Uhr

Hallo ,

das ist ja wie bei uns .

Laura kam Ende Oktober zur Welt , seit dem ist Lucas ( 2 Jahre ) mehr oder weniger gut zu Fuss .

Geschwisterwagen kommt nicht in Frage , Board passt leider nicht , evt Buggyboard , aber unser Händler in der Stadt lässt sich schon Monaten Zeit mit der Bestellung .#schmoll

Nun brauche ich es auch nicht mehr .

Beitrag von engelzustaub 19.02.06 - 16:16 Uhr

grüsse
ich habe für meine beiden einen geschwisterwagen ersteigert.und war auch froh,weil der grosse (jetzt 2 3/4) ganz plötzlich fussprobleme hatte:-D.
die kleine ist jetzt 4 monate und der grosse hat seine füsse und das laufen wiederentdeckt #freu
hab es auch kurz mit tragetuch und buggy probiert,aber da die kleine schon von anfang an sehr gross und schwer war ging mir das doch sehr auf den rücken (bin nämlich nicht die grösste).
nu ist es so das die kleine im normalen kiwa liegt und der grosse läuft,falls die füsse dann doch mal wieder nicht können setz ich ihznn einfach mit auf dem wagen,möglichst unbequem,dann will er bals doch wieder laufen.....ih wie gemein.
grüsse aus berlin