Essen Babys bei Erkaeltung weniger ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cako 18.02.06 - 17:26 Uhr

Hallo,

meine Tochter (2 Monate) ist seit einigen Tagen leicht erkaeltet#schmoll.
Seitdem will sie nicht mehr so richtig an die Brust#schmoll.
Das heisst sie trinkt nun allein aus einer Brust und von der anderen will sie dann nichts mehr wissen und schreit wenn ich sie ihr mehrmals versuche anzubieten#kratz. Ich lasse es dann einfach:-(.
Mit Zwang geht ja schliesslich auch nix, oder ?!
Ich finde es nur ein wenig seltsam, weil sie vorher eigentlich immer gut aus beiden Bruesten getrunken hat...und das alle 3 Stunden.
Die Essenszeiten ziehen sich nun auch auf alle 4 oder 4,5 Stunden raus !?#gruebel. Wenn ich ihr dann doch versuche die Brust alle 3 Stunden zu geben wie sonst auch, dann schreit sie sie nur an und dreht den Kopf weg...#gruebel

Ist das normal, dass sie wegen der Erkaeltung etwas weniger isst und auf meine Brust agressiv reagiert ?
Ich mache mir ein wenig Sorgen...#schmoll

Brauche Rat.

#danke

Beitrag von local 18.02.06 - 19:35 Uhr

Hallo cako

Kann gut sein, dass sie wegen der Erkältung nicht richtig essen mag. Aber muss nicht unbedingt sein...

Es gibt bei Kinder immer mal wieder einige Tage, da essen/trinken sie einfach nicht sehr viel!!! Das kommt bei uns auch ab und zu vor, und mein Knirps ist schon 9 Monate alt. Wir Erwachsene mögen auch nicht jeden Tag immer gleich viel essen ;-)

Mach Dir deswegen keinen Kopf, die Kinder holen sich genau soviel, wie sie brauchen. Bloss nichts reinwürgen!!!

LG local

Beitrag von natalie14876 18.02.06 - 23:47 Uhr

Hallo,

Ich stille zwar nicht,aber ich habe vor kurzem das Gleiche mit meiner Kleinen erlebt.Sie hatte eine fiese Erkältung gehabt und da sie normaleweise tagsüber 4 manchmal auch 5 Flaschen mit 200 ml trinkt,habe ich in der Zeit Panik bekommen,weil sie höchstens 150 ml pro Mahlzeit getrunken hat.Also ich glaube,es ist normal wenn sie weniger trinkt,wenn sie krank ist.Mir geht es genau so,bei einer Erkältung.

Gute Besserung für Deine Maus!

Liebe Grüsse

Natalie mit Helena ( 18 wochen alt)

Beitrag von greenspan1 18.02.06 - 23:46 Uhr

Hallo!

Wir hatten/haben das selbe Problem. Paulchen war letzte Woche krank (Husten und Fieber). Er hat dann auch plötzlich angefangen, nur eine Brust zu trinken. Und dann auch nicht richtig. Hatte echt Schiss, dass er abnimmt, weil er zu wenig bekommt. Er hat sich auch nicht von allein gemeldet.
Jetzt ist der Husten fast weg und im Großen und Ganzen hat sich alles wieder eingepegelt.

Liebe Grüße

Anja und Paul (25 Wochen)