Endlich Abschied nehmen von Leon-Maurice.

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von jule0009 18.02.06 - 17:45 Uhr

Guten Abend zusammen,

Heute möchte ich mich in diesem Forum offizell von meinem Sohn Leon-Maurice Abschied nehmen.

Leon-Maurice starb am 22.11.02 durch einen Treppensturz. Zu diesem Zeitpunkt war ich in der 22 SSW.

Ich habe nie über diesen Verlust gesprochen, ich habe es mir selbst verboten. Ich wollte es nie richtig war haben. Aber dieses Still halten tut mir nicht mehr gut, vorallem muß ich jetzt an seinen kleinen Bruder denken, der in ca. 10 Wochen zur Welt kommen wird.

Ich habe gestern gestern das erste mal mit meiner Mutter über den Kleinen gesprochen. Sie hat gestern das erste mal von Leon Maurice erfahren.

Jule

Beitrag von afortunado 18.02.06 - 18:25 Uhr

Hallo Jule!

Oh, Mensch! Das tut mir wirklich sehr leid, was dir da passiert ist. Ich #liebdrueck dich mal ganz doll. Das muss wirklich ganz schrecklich sein, sein Kind auf diese Weise zu verlieren und dann noch nicht einmal darüber sprechen zu können.

Aber es ist gut, dass du jetzt endlich darüber sprechen kannst. Ich glaube es ist ganz wichtig, über so einen Verlust zu sprechen. Irgendwie muss die Trauer doch raus. Mir hat es unheimlich geholfen, viel darüber zu sprechen. Ich habe meinen kleinen Florian in der 23. SSW gehen lassen müssen und war sehr froh, so viele liebe Menschen zu haben, die mir in der schweren Zeit beigestanden haben.

Wie kam es denn dazu, dass du nicht über Leon-Maurice sprechen konntest? Und wie hat denn deine Mutter reagiert, dass sie erst jetzt von ihrem Enkel erfuhr? Ich hoffe, dass sie dir jetzt eine Stütze ist und dir bei deiner verspäteten Trauerbewältigung helfen kann.

Dann gab es damals bestimmt auch keine Beerdigung für deinen Kleinen, oder? Vielleicht kannst du ja jetzt noch ein Trauerritual nachholen, um dich richtig von Leon-Maurice zu verabschieden.

Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Kraft dabei.

Liebe Grüße von Silvia mit 2 #stern im #liebe

Beitrag von nicolu 19.02.06 - 13:29 Uhr

Liebe Jule,

mir tut sehr leid das Du so schwer mit diesem großen Verlust kämpfen mußt.
Ich kannn Dir aus meiner Erfahrung sagen das es sehr wichtig ist die Kinder die man verloren hat mit in sein Leben einzubeziehen. Ich verlor mein Kind ebenfalls (er war 11 Monate alt und starb an SIDS) und es ist das schlimmste für Eltern sein Kind herzugeben egal ob es bereits auf der Welt war oder nicht. Nur verschweigen hilft Dir in diesem Fall warscheinlich nicht denn es ist ein Teil von Dir. Aber am wichtigsten ist das Du deine Trauer verarbeitest wenn Du dazu bereit bist und wenn das jetzt der richtige Zeitpunkt für dich ist dann ist es gut so.
Ich hoffe Du hast Menschen die Dich verstehen und die Dir helfen über Dein Sternenkind zu sprechen.
Ich wünsche Dir viel Kraft und positive Gedanken um weiterzumachen. Es gibt sehr viele menschen die Dich brauchen und der Schatz in Deinem Bauch am allermeißten!
Liebe Grüße nicolu

Beitrag von cingi 19.02.06 - 17:16 Uhr

#kerze

Beitrag von brina1984 19.02.06 - 17:34 Uhr

Liebe Jule...

dich ganz doll in Arm neh´m!
Es tut mir so leid für dich das du deinen kleinen Leon-Maurice verloren hast!
Ich habe meinen Sohn Nico am 17.09.05 in der 15.SSW verloren! Es schmerzt noch sehr, aber das Leben geht leider weiter auch wenn ein großes Stück fehlt!

Ich sünde eine #kerze für deinen Leon-Maurice an!

Ich bin miir sicher das Leon über dich wacht und gut auf seinen kleinen Bruder acht gibt!

Liebe Grüße, Sabrina mit #stern Nico