Wer weiss da etwas? Haushaltshilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von birgit19972001 18.02.06 - 18:31 Uhr

Hallo ich gehe bald in die Klinik, und entweder mein Freund oder meine Schwägerin die berufstätig ist kümmert sich um meine 2 Kinder, ca. 3 Tage lang.

Bekommt mein Freund auch Haushaltshilfe von KK erstattet auch weil er Selbständig ist. Er ist beruflich unterwegs. Meine schwägerin kann aber nicht so einfach frei nehmen.

Was denkst ihr? danke

Beitrag von janosch31 18.02.06 - 22:23 Uhr

Hallo,

also soweit ich weiß, bekommt man die Haushaltshilfe nur von der KK erstattet, wenn man in keinem Verwandtschaftsverhältnis steht. Also sollte deine Schwägerin deine Kids versorgen, bekommt sie nur die ihr entstehenden Fahrtkosten erstattet.
Dein Freund gar nix, da ihr ja bestimmt zusammenwohnt. Frag doch mal deine Hebi oder Ärztin...

LG JANA

Beitrag von bambolina 18.02.06 - 23:35 Uhr

Hallo Jana,

stimmt nicht ganz. Wenn die Mutti mit 70 Jahren krank wird kann die Tochter sich nicht als Haushaltshilfe bezahlen lassen. Muß eine Fremde sein.

Anderst schaut es aus, wenn die Mama von kleinen Kindern krank wird. Dann kann sogar der Papa die Haushaltshilfe spielen. Oder Mama zur Geburt ins KK muß, kann Papa auf das / die anderen Kinder aufpassen. Wird ebenfalls bezahlt. Vorausgesetzt, es leben keine anderen Personen (z.B Oma) mit im Haushalt, die die Kids versorgen könnte.

Mein Mann blieb zu Hause als unser zweites Kind geboren wurde und einmal als ich wirklich krank war. Die KK zahlte in beiden Fällen die Haushaltshilfe.

Wie das bei Selbstständigkeit ausschaut, weiß ich nicht. Am besten bei der KK nachfragen.

lg bambolina

Beitrag von bambolina 18.02.06 - 23:36 Uhr

schau mal meine Antwort an Janosch :-)

lg bambolina

Beitrag von susaheld 19.02.06 - 17:37 Uhr

Hallo!

Deine Schwägerin kannst als Haushaltshilfe laufen lassen, wie das bei Deinem Mann aussieht, weiß ich nicht.
Mein Mann war auch schon mal einen Tag daheim, als ich krank war und hab es von der Kasse bezahlt bekommen (er hat unbezahlten Urlaub nehmen müssen).
Klär und beantrag das aber unbedingt vorher mit der Kasse. Das haben sie mir ans Herz gelegt (naja, wenn man immer so wüsste wie man krank wird ;-))

LG
Susanne

Beitrag von krokolady 20.02.06 - 07:26 Uhr

Wenn Dein Mann zu Hause bleibt muss er unbezahlten Urlaub nehmen auf der Arbeit.
Das teilste der Krankenkasse mit....die schicken dann was für den Arbeitgeber, ne Verdienstausfallbescheinigung.
Die Krankenkasse übernimmt dann den Verdienstausfall.
Musst aber ne Bescheinigung mitschicken das du im KKH warst.