HILFE! Was soll ich nur machen??????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenfeh 18.02.06 - 19:36 Uhr

Hallo zusammen,

leider muss ich jetzt schon wieder um Eure Hilfe bitten.

Mein Kleiner Nico ist 9 Wochen alt. Und ich hab da ein kleines Trinkproblem.

Nico trinkt sehr viel, war erst diese Woche beim Kinderarzt.

Er hat heute folgendes getrunken. (beba sensetiv)

09.30 250 ml
13.30 250 ml
18.00 250 ml
dann sollte er eigentlich nochmal zwischen 21.00 und 22.00 Uhr kommen, aber jetzt hat er nach den 250 ml geschrien und geschrien, erst dachte ich es sind Blähungen. Aber jetzt glaub ich weiss ich es besser, hab nun nochmal 100 ml gemacht und die hat er auch fast getrunken. Jetzt ist er friedlich !

(er will dann in der Regel nochmal um 03.00 Uhr was haben)

Hatte das mit dem Kinderarzt bereits besprochen, er sagt ich soll noch nicht auf eine andere Nahnrung umstellen und bei den 250 ml aufhören.

Er will auch zu anderen Zeiten nichts, hab es schon versucht.

Was meint Ihr dazu, ich finde einfach das ist zuviel!!!!!!!!!!!

Bitte helft mir, ich weiss echt nicht was ich tun soll!

DANKE
LG
Marina

Beitrag von melsu79 18.02.06 - 20:10 Uhr

hallo,
ist wirklich viel#mampf
david ist wird am 21.2 fünf monate und er isst sehr selten mal 200-250ml meistens nur 165ml und dann ist er satt...
ich kenn das beba senitiv nicht, wenn es eine pre nahrung ist kann man nicht überfüttern(sagte mir meine hebi)..
wenn es folgenahrung ist würd ich mal tee oder wasser anbieten, vielleicht will er sich ja auch nur beruhigen#gruebel
oder du solltest umstellen auf stärkeres essen#kratz oder er ist gerade im entwicklungsschub#kratz
lg mel + #liebe david 21.09.05

Beitrag von doreen_25 18.02.06 - 21:14 Uhr

hallo,

für neun wochen finde ich das auch ziemlich viel... meine maus ist jetzt 12 wochen alt und bekommt seit einer woche auch beba sensitiv... sie hat vor ein paar tagen noch ca. 750 ml pro tag getrunken und ist gestern und heute jeweils bei 890 angekommen... find ich auch sehr viel.. mal schauen wie sie sich noch steigert in den nächsten tagen #schock ... ich glaub, die mäuse werden nicht richtig satt, da es ja eine "diätetische nahrung" ist.... aber steht ja auf der packung drauf, dass man es geben kann wann und sooft das baby mag.... also mach ich mir mal keinen kopf... ;-)

werd sie aber denk ich trotzdem bald umstellen...

gruß doreen

Beitrag von kathrin2607 18.02.06 - 23:08 Uhr

hallo Marina,

mein Sohn war auch so ein kleiner "freßsack#freu". ich würde es einfach mal mit ner Pre Nahrung versuchen, denn das Sensitiv ist eigentlich nur was bei verdauungsstörung oder erbrechen was, das ist dann leichter zu verdauen. ich hatte für meinen Sohn in diesem Alter schon die 1er nahrung und dann war ruhe. vorher hatte er immer pre und das hatte auch nicht mehr gereicht und ich hatte das gleiche Theater wie du jetzt. meine Kinderärztin hatte damals gesagt wenn er das verträgt das ist alles ok. wenn du jetzt sensitiv nimmst versuche es wirklich mit ner pre Nahrung. ich kenn dieses problem wirklich nur zu gut.

Beitrag von dussligekuh 19.02.06 - 12:47 Uhr

Hallo,

mein Kleiner konnte beim Stillen nicht genug bekommen. Ist fast den ganzen Tag am Busen gehangen.

Mittwoch war ich beim KiA. Da war er 5 1/2 Wochen alt und hatte schon 5.100 g. Als wir aus dem Krankenhaus raus sind hatte er 3.290 g.

Das heißt, dass er in der Zwischenzeit fast 2 kg zugenommen hat.

Nun haben wir aber festgestellt, dass es wirklich nur am Saugbedürfnis gelegen hat. Jetzt hat er einen Schnuller bekommen (obwohl wir eigentlich keinen geben wollten). Und siehe da - endlich komme ich auch mal zu etwas anderen als immer nur den ganzen Tag zu Stillen. Wir schauen jetzt immer, dass er so ca. 2 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten hat und es klappt Bestens.

Auch die Blähungen sind weniger geworden!

Liebe Grüße

dussligekuh