Alleinerziehend mit 2 Kindern-geht das denn??Stehen kurz vor Trennung,bin schwanger HILFE

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von egal 18.02.06 - 20:56 Uhr

Hallo,
will nicht meine ganze Geschichte hier offenbaren,nur alle ganz kurz.Bin in der 25 ssw mit unserem 2 kind.Beides im Übrigen Wunschkinder,wir sind ´verheiratet.Die Grosse ist 2 Jahre alt.Nun is es so,dass mein mann und ich kurz vor der Trennung stehen.Ist es überhaupt vor der geburt noch zu schaffen??Ich müsste ausziehen,es ist das Haus seiner Eltern.Momentan stürzt alles über mir zusammen,ich muss irgendwie alles alleine schaffen und weiss nicht wie.Muss auch noch arbeiten (habe kein eigenes Auto,muss mich dann zur Not krankschreiben lassen).es hat alles angefangen mit der ss (das Kind war aber von Beiden gewünscht).Schon bei der Nachricht hat sich mein Mann nicht gefreut:-(,ich war wie vor den Kopf gestossen.Dann wolltte er immer nur wissen was es wird:-(.Nun,es wird ein Bub-das was er wollte,er freut sich trotzdem nicht.Die Situation ist total verfahren,es gibt noch andereProbleme,ich hab wirklich alles versucht.Wie sollich mit dem mann noch zusammen im Kreissaal stehen#schock,wo soll meine grosse Tochter hin wenn es soweit ist und ich alleine bin??Habe leider keine familie und auch keine gute Freundin.Würde die Grosse sonst zur nachbarin hier bringen,wenn wir uns allerdings trennen hat sich das wohl auch erledigt,ich weiss es ist blöd,aber es sind halt Bekannte von ihm.Bitte helft mir doch,was kann ich denn tun??Habe mich schon an eine Beratungsstelle gewandt,die meinte vor der geburt wäre das nicht zu schaffen,aber wie soll ich das hier aushalten??Weiss Jemand einen ratßßAlleine mit 2 Kindern,1 Kleinkind und ein Säugling#schock,ich habe echt angst
Liebe Grüsse

Beitrag von sonne2m 18.02.06 - 21:21 Uhr

Hallo,

laß Dich mal drücken! Deine Situation hört sich wirklich be..... an im Moment und Deine Angst kann ich verstehen! Wo wohnst Du denn? Ich würde Dir gerne helfen!

Liebe Grüße
Sonne2m

Beitrag von egal 18.02.06 - 21:28 Uhr

Hallo,
in Baden Württemberg.Ist eher eine seltene Ecke bei Urbia habe ich festgestellt.Ich könnte zu meiner schwester,aber die ist selber alleine mit 2 kleinen Kindern und 3 Zimmern.Ich will ihr das nicht antun und mir ehrlich gesagt auch nicht.ich weiss momentan echt keinen Ausweg mehr.Gehe nächste Woche nochmal zur Beratung.Wenn ich das gewusst hätte,wäre ich niemals wieder ss geworden,dann wäre die Situation nicht so schwierig.
LG

Beitrag von sonne2m 18.02.06 - 21:45 Uhr

leider ist das nicht bei mir im die Ecke :-(
Oh mann, ich empfinde echt mit Dir!
Ich weiß nicht, wie das mit Frauenhäusern ist, ob man sichda auch ohne "Lebensbedrohung" hinwenden kann, und ob das für Dich in Frage kommen würde. Zumindest bis nach der Entbindung eben.

Und eine kleine Wohnung in der Nähe Deiner Schwester wäre doch gut, dann könntet ihr euch gegenseitig unterstützen, aber jeder hat sein eigenes Reich. Und wenn es gar nicht anders geht, dann würde ich evtl. doch vorläufig zu ihr ziehen. Ich weiß ja nicht, wie es zwischen Dir und Deinem Mann aussieht und wie der Alltag abläuft, ob für Dich ein Auszug jetzt wirklich ganz dringend nötig ist.
Vielleicht würde Dein Mann bei Freunden/-Verwandten unterkommen, bis Du eine geeignete Bleibe gefunden hast? Es sind ja auch seine Kinder und er sollte auch ein wenig an sie denken und dass es ihnen gutgeht.

Vielleicht könntest Du auch mit Deiner Schwester zusammen eine größere Wohung suchen und ihr bildet eine Mama-mit-Kinder-WG?

Tut mir echt leid, dass ich Dir nicht wirklich helfen kann!! Irgendwie schafft man es aber doch immer, klammere dich daran und an deine Kinder und du wirst stärker sein, als du es für möglich hälst!

Ganz liebe Grüße
Simone

Beitrag von whitedevilin 19.02.06 - 00:45 Uhr

Hallo du! Habe deine Geschichte ganz nachdenklich gelesen, tust mir echt leid, aber würde der Beratungsstellt leider nur zu stimmen, denn das ist wirklich vor der Geburt alles nichts mehr zu schaffen! Denn eine Trennung hängt ja immer mit viel Streß und Trauer zusammen und das würde deine 2 -jährige Tochter und natürlich das Baby in deinem Bauch auch merken!! Also ich würde sagen, red am besten nochmal mit deinem Mann darüber und geht zu einer Partnerberatung, so kann man viele Beziehungen noch retten, denn so wäre deine Zukunft einigermaßen gesichert, du hättest Unterstützung und müsstest nicht mehr solche Angst haben, die ja echt verständlich ist! Wünsche dir von Herzen, dass alles gut wird und du das schaffst und natürlich auch alles Gute für die Geburt und so! Liebe Grüße -*WhiteDevilin*- #kuss

Beitrag von coffee_junky 19.02.06 - 13:32 Uhr

Hi! Fühl Dich auch von mir erst mal fest umarmt!#liebdrueck
Ich verstehe sehr gut, dass Du vor der Entbindung raus willst. Wenn das Verhältnis zu Deiner Schwester gut ist, wäre es doch eine gute Idee! Auf alle Fälle solltest Du es so einrichten, das Du bis zu Deiner Entbindung ein Nest hast, wenn Du verstehst was ich meine. Insbesondere wg. der ganzen psych. Belastung.
Sicherlich, in der SS sich zu trennen und auszuziehen ist Streß, aber wenn es befreiend für Dich ist, sog. positiver Stress, dann ist es gut für Dich und Deine Kinder. #pro Und Du brauchst mit einem Neugeborenen, dass dich die ersten Wochen knallhart fordert #schrei einen Platz, an dem Du dich wohl fühlst! Aber das weißt du, du hast ja schon eins! :-)
Wenn Du wirklich gehen musst, hier ein paar Tipps:
Lass Dich ruhig krankschreiben, wenn möglich!
Ruf alle Deine Leute an, Freunde, oder sonstwen, der Dir einfällt, kaum einer wird einer schwangeren die Tür vor der Nase zu knallen! Auch eine Tagesmutter wäre eine Möglichkeit. Geh heimlich zu einem Anwalt, lass Dich beraten, damit Du gewappnet bist. Geh zu ProFamilie, oder so und mach Streß! Evtl. ein möbliertes Zimmer/App. wäre für den Anfang auch eine kostengünstige Lösung.

Und immer Kopf hoch, Du kriegst das hin!:-D

Liebe Grüße, coffee_junky
PS. ich komme aus Mannheim, wenn das in der Nähe von Dir sein sollte, melde Dich unter coffee_junky@web.de, ich würde Dir gerne helfen!