Polyp in der Schwangerschaft...kennt das jemand??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von oksana333 18.02.06 - 21:08 Uhr

Hallo,

ich hatte im 3. Monat eine leichte Blutung.#schock Bin zum Arzt..
Er hat einen Polypen an der Gebärmutter festgestellt. Hat ihn gleich "rausgedreht"#schock

Tat ziemlich weh.#schock :-[ #schock#heul

Der Polyp wurde zwar untersucht, (war auch nicht bösartig#schwitz) trotzdem mach ich mir Sorgen deswegen.

Hab auch in meinen vielen Büchern nachgeschaut, darüber aber nichts gefunden. #kratz

hat jemand so eine Erfahrung während der Schwangerschaft gehabt??
LG

Oksana333+#ei

Beitrag von travel1003 19.02.06 - 07:37 Uhr

hallo
ich habe eine feigwarze gehabt und meine fä hat versucht mir die aus dem unterleib mit einer zange zu reissen,das tat höllisch weh.
habe den frauen arzt gewechselt und siehe da da ich wegen der alten fä 2 tage geblutet habe sind das mehr geworden.die sitzten in der nähe vom muttermund.
also polypen da habe ich noch nichts von gehört,aber vielleicht googlest du mal danach vielleicht findest du was darüber.
falls deine polypen doch so sein sollten wie meine und sie bei der nächsten untersuchung wieder eine oder mehrere findet "lass sie dir bloss nicht wieder rausreissen,die vermehren sich wie die warzen an den händen,wenn du blutest.
ich bin so sauer auf die ätztin das ich da jetzt nicht mehr hingehe weil sie total grob und unverstäandlich war und mich nicht richtig aufgeklärt hat.
gruss monique 17+6 ssw

Beitrag von ktunn 19.02.06 - 08:18 Uhr

Hallo!

Bei mir wurde auch gerade ein Polyp entdeckt. Ich hatte seit einer Woche mit Blutungen zu kämpfen, Auslöser ist eben dieser Polyp.

Mein Arzt hat mir allerdings gesagt, dass sie während einer SS nicht entfernt werden dürfen (Risiko einer Infektion und Fehlgeburt). Das habe ich auch im Internet gefunden.
Falls bei dir also noch einer gefunden wird: lass ihn, wo er ist und fertig. Entfernt wird er dann nach der Geburt, bis dahin passiert nichts.

LG
Karla

Beitrag von sonne0906 20.02.06 - 11:38 Uhr

Ich hatte in der 7-9 Woche auch mit Blutungen zu kämpfen und mein FA hatte auch einen Polyp festgestellt.Er hat ihn mir weggemacht tat bei mir aber überhaupt nicht weh,wurde auch eingeschickt aber alles in ordnung. Seitdem der Polyp weg ist habe ich bis jetzt keine Blutungen mehr gehabt und ich bin jetzt 11+0

Gruß Sonne