hat mein kind irgendein psychisches problem?????????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von murmelmaus 18.02.06 - 21:32 Uhr

ich weiss ja nicht,aber mir kommts langsam vor,als wenn meine kleine ( 2 1/4 ) ein psychisches problem hat ?!
haben eure kids auch so phasen?? Sie hatte sowas vor ca 1 jahr schon einmal...jedes mal,wenn ich ihr etwas verboten hatte schaute sie mich komisch an und hat gegen die wand gehaun. klar,dass ihr dann die hand wehgetan hat und sie zu weinen anfing. ich hatte versucht,ihr zu erklären,dass man nicht haut und dass sie selbst schuld ist,wenn ihr es weh tut. ich glaub,sie hat es damals sowieso nicht verstanden. ich hab gedacht,dass sie das vielleicht nur macht um aufmerksamkeit zu erregen oder ihre aufgestauten gefühle nicht anders loswerden konnte.
das hat auch nur ein paar wochen angehalten und dann hat sie es nicht mehr gemacht.
wie gesagt,es war vor ca 1 jahr aber jetzt fängt der tick wieder an. sobald ich zu etwas "nein" sage schaut sie mich wieder an ...aber dieses mal ist nicht die wand dran,sondern sie fängt an,sich selbst richtig feste auf den kopf zu hauen,bzw ihre hand in den mund zu stecken und drauf zu beissen,so dass es ihr weh tut.
ich denke nicht,dass es an mir oder ihrer umgebung liegt. ich schlage mein kind nicht ,sie kriegt noch nichtmal nen klaps aufn po,wenn sie was angestellt hat, und auch sonst wächst sie in einer friedlichen umgebung auf. sie ist normalerweise ein sehr fröhliches und unbeschwertes kind und geht offen mit allem um,aber dass sie mit sowas anfängt macht mir schon ein bisschen angst.
mach ich vielleicht doch irgendwas falsch oder haben kinder ab und zu mal solche phasen?
habt ihr sowas auch schon erlebt? was habt ihr dann gemacht?
ich hab probiert ihr zu erklären,dass man nicht haut,ich hab mich auch selbst gehaun und getan als wenn ich weinen muss,weil es weh getan hat...es scheint nichts zu nützen
hab mir schon überlegt,den kinderarzt mal anzusprechen...

Beitrag von rose1980 18.02.06 - 22:09 Uhr

Hallo Murmelmaus!

Ich glaub da machen einige Kinder.
Mein kurzer knapp 15 monate hat auch manchmal solche anfälle #augen

Vor ein paar tagen, kam er mit etwas an, das er aus dem schrank geholt hatte.
Ich nahm es ihm ab, und sagte "Nein", ging weg und wollte es zurück legen.
Da lief er wie von der tarantel gestochen hinter mir her, riss es mir aus der Hand und knallte es zu boden #augen

Ich dachte nur "uiiiii" und wahr total verwundert.

Naja, wir habe ja auch manchmal so tage an denen wir alles gegen die wand klatschen könnten ;-)

Gruss rose1980

Beitrag von verena_13 18.02.06 - 22:34 Uhr

Meiner beißt manchmal wenn er sich ärgert. Entweder beißt er mich, da werde ich allerdings ganz schön sauer und habe ihn dann auch schon einmal in sein Zimmer gesperrt (nur ganz kurz), damit er sieht dass man das nicht machen darf. Manchmal beißt er sich dann auch selber in die Faust, aber nicht so fest, dass man irgendetwas davon sehen würde oder er nimmt einen Gegenstand und beißt da rein. Oder er nimmt den Gegenstand den ich ihm wegnehmen will - wenn es etwas zu essen ist und zerquetscht ihn in der Faust. Irgendwie muss er sich dann anscheinend abreagieren. Ich sage ihm dann er soll, wenn er sich ärgert und Luft ablassen will lieber schreien und keine Gegenstände kaputt machen (manchmal schmeißt er auch etwas auf den Boden), aber naja, hat noch nichts genützt und ich weiß auch nicht wie pädagogisch wertvoll das ist.
Tja so ist es bei uns.
Viele Grüße
Verena

Beitrag von ximaer 19.02.06 - 08:22 Uhr

Nein, Dein Kind hat kein psychisches Problem.

Ich kann Dir das Buch "Das kompetente Kind" von Jesper Juul empfehlen, da bekommt man - wenn auch nicht immer direkt - auch bei solchen Problemen eine Antwort.

Grüße
Suse

Beitrag von hunaro 19.02.06 - 17:59 Uhr

Hi Suse !

Danke für den Tipp. Hab mir soeben das Buch bei Ebay gekauft.

Sind momentan mit den Nerven ziemlich am Ende. Nathalie "trotzt" seit 14 Tagen - mit Ganzkörpereinsatz !

Hatten schon ne blaue Stirn (auf den Boden schmeißen und mit der Stirn auf die Erde klopfen), blaue Zehen (mit den Füßen gegen Wände/Türen treten), und heute Nasenbluten (Nase auf die Erde klopfen).

Bin mit meinem Latein am Ende.

Diese Touren aussitzen/ignorieren geht schlecht, wenn beim Kind der Selbstzerstörungsmechanismus einsetzt. Aber es ist egal, was du tust, irgendwie ist alles falsch.#schmoll

Nathalie war ja schon immer sehr temperamentvoll und emotional, warum nicht auch in dieser Phase. (P.S. Ein Anflug von Galgenhumor.)

Wie geht es euch?

Bist nun im Endspurt, oder ist das Zwerglein schon angekommen?

LG, Ute#liebdrueck