HILFE....Unregelmäßige Wehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anna112 18.02.06 - 21:52 Uhr

Hallo Kuglis,

ich habe seit ca.3 Tagen schon unregelmäßige Wehen,mal Krämpfe im Unterleib, mal im Rücken mit ziehen ins linke Bein.

Die Hebamme beim GVK stellte auch schon fest mit dem ctg,daß es sich um Wehen handelt.

Doch langsam bin ich geschlaucht. Nachts habe ich auch Schmerzen. Vermutlich auch Wehen... ich kann jedoch so nicht richtig schlafen.
Tagsüber versuche ich es irgendwie aufzuholen. Wenns geht. Klappt jedoch nicht immer, da die Schmerzen wieder kommen.

Ich kann jedoch die Abstände nicht einschätzen. Manchmal habe ich das Gefühl, es dauert ganze 5-10 Minuten. Vorallem im Rücken.
Eben hatte ich einen heftigen Krampft im Unterleib, zog bis ins Po und dauerte ca.1 Minute. Natürlich mit Stehen in der Scheide.
Kann es jedoch ganzh selten abschätzen.

Habe deswg. auch Angst zu verpassen ins KH rechtzeitig zu fahren.
Nachher bekomme ich Preßwehen und bin noch Zuhause.

Helft mir mal bitte ! Was soll ich machen?

Lg.Anna 37 ssw

P.S. Wie lange wird es noch so gehen, mit diesen unregelmäßigen Wehen? Bin schon völlig ko.



Beitrag von mire 18.02.06 - 22:31 Uhr

hallo! na dann fahr doch lieber mal ins kh mehr als nach hause schicken wenn nix ist werde sie nicht machen. erklär warum du unsicher bist. die haben doch verständniss.oder ruf mal an.lg

Beitrag von ilva_aruna 18.02.06 - 23:30 Uhr

oje.. ich fühle mit dir, mir gehts genauso. hab auch nur 3 tage nach dir et. auf die idee mit den wehen bin ich noch gar nicht gekommen. ich dachte das ziehen unten is da um den gebämutterhals zu verkürzen und so #kratz
also wenns nich mehr auszuhalten is dann kannst ja mal naschauen lassen. ich hab die schmerzen jetzt fast ne woche und dache auch manchmal "meine güte, gleich liegt der kopf vom kleinen zwischen meinen beinen auf dem stuhl" #hicks
war aber bisher nicht der fall ;-)

lg, gib mal bescheid wenn du mehr weißt.
ilva (37.ssw)

Beitrag von cjay81 19.02.06 - 07:00 Uhr

Kenne dein Problem, bin heute ET +2, bei mir fingen diese Schmerzen vor 5 Tagen an, bin ins KH, CTG zeigte Wehen, es hieß warten, es ginge langsam los... Merke tagsüber wenig, mache noch meinen Haushalt, das nötigste, fahre einkaufen... ABer nachts habe ich auch immer wieder diese Schmerzen, genauso wie du sie beschreibst, in 5-8 minütigen Abständen, irgendwann sind sie dann wieder weg... Ich weiß auch nicht was das soll, bin auch schon voll geschlaucht, man kann den fehlenden Nachtschlaf tagsüber einfach nicht nachholen...