Welche Schuhmarke ist gut für Kinderfüße?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ivikugel 18.02.06 - 22:13 Uhr

Hallo,

unsere Kleine läuft zwar erst mit festhalten, aber wir machen uns schon Gedanken, welche Schuhe wir ihr kaufen. Unser Kinderarzt meinte, bei Kinderschuhen sollte man nicht sparen. Nun frage ich euch als erfahrene Mamis, deren Kinder schon laufen, welche Schuhmarke ihr empfehlen könnt.

Danke für eure Hilfe!



Ivonne + Annabell 6.4.2005

Beitrag von shiva1802 18.02.06 - 22:19 Uhr

Hallo

Aber erst feste Schuhe kaufen wenn sie eigenständig läuft;-)

Ich kaufe nur Ricosta.
Is ne sehr gute Marke.
Die Schuhe kosten zwischen 40 und 70 Euro.
Ich gehe auch nur in ein Fachgeschäft,die haben einfach ein Auge dafür.

Von Billigschuhen halte ich gar nichts.

Lieben Gruß

Rebecca

Beitrag von myvancouver 18.02.06 - 22:21 Uhr

Hallo!
Also ich habe damals (2002) mit Elefanten angefangen, die saßen am besten, weil meiner einen sehr schlanken, langen Fuß hatte und hat.
Die gibt es ja jetzt wohl wieder bei Deichmann,aber ich weiß nicht, ob die qualitativ noch immer so gut wie früher sind.
Mittlerweile sind wir fast immer bei Richter und Ricosta gelandet. Richter immer bei geschlossenen Schuhen, Ricosta immer bei offenen Schuhen.
Die passen immer prima und er läuft gut dadrin.
Gruß
Sandra

Beitrag von barbara77 18.02.06 - 22:25 Uhr

Hallo!

Deichmann hat nur den Namen Elefanten gekauft, aber nicht die Produktionsstätten in Kleve übernommen, daher ist wohl stark zu bezweifeln das die Qualität noch die Gleiche ist, leider!

Liebe Grüße
Barbara

Beitrag von myvancouver 18.02.06 - 22:38 Uhr

aaahhh!
Danke! Das wusste ich nicht! Ich hatte mich schon gewundert, dass sie nun die (wirklich tollen, wie ich finde) ELefanten-Schuhe zum kleinen Preis verkaufen wollen.
Hab mir schon fast gedacht, dass da nicht mehr das gleiche drinstecken kann.
Schade ...

Woher weißt Du das denn?

LG
Sandra

Beitrag von zaubertroll1972 18.02.06 - 22:47 Uhr

Hallo Sandra,

ich habe mir heute erst die Elefanten Schuhe bei Deichmann angesehen. Also ich fand nicht daß die sich verändert haben zu vormals. Ich habe 2 Modelle genau angesehen und auch meinem Sohn anprobiert. Der Preis war 34,95 Euro. Tut mir leid, also ich habe keinen Unterschied bemerkt.
Am besten selber hingehen und ansehen, bzw. anprobieren.

LG Z.

Beitrag von barbara77 19.02.06 - 09:18 Uhr

Hallo!

Ich komme selber aus Kleve, wo Elefanten früher produziert hat, und meine beste Freundin wohnt heute noch dort. Es gab, nachdem Deichmann den Namen gekauft hat, eine offizielle Bekanntmachung das das Klever Werk geschlossen wird, und daher die frühere Schuhe mit den neuen Reihen nicht mehr direkt vergleichbar sind. Deichmann hat damals zwar angegeben, das sie zumindest mit den alten Zulieferern weiter zusammenarbeiten wollen, inwiefern das aber tatsächlich dann der Fall ist kann man natürlich schlecht nachvollziehen.

@Zaubertroll: ich habe nie gesagt das die Schuhe jetzt schlecht sind, aber es sind definitv nicht mehr die "alten" Elefanten Schuhe und sie werden nicht mehr nach den alten Maßstäben hergestellt! Jetzt werden sie in viel größeren "Serien" produziert als früher.

Viele Grüße
Barbara

Beitrag von zaubertroll1972 19.02.06 - 10:10 Uhr

Hallo Barbara,
ich habe nicht behauptet daß Du gesagt hast sie seien heute schlechter.
Habe gesagt daß ich sie selber angesehen habe und ich hatte nicht den Eindruck daß die Schuhe sich verändert hätten. Das kann ja jeder für sich selber rausfinden.

Nach welchen Maßstäben wurden die Schuhe denn früher und heute festgestellt? Vielleicht kannst Du mich da aufklären!

Auch Deichmann hat meiner Meinung nach gute Kinderschuhe. Wenn man einiges beachtet kann man auch günstig gute Schuhe kaufen. Man muß halt wissen worauf es ankommt.

LG Z.

Beitrag von barbara77 19.02.06 - 10:31 Uhr

Früher war Elefanten ein relativ kleines Werk, wo die Schuhe wirklich noch sehr streng kontrolliert wurden und das Material sehr hochwertig war. Wir haben selber mit der Schule das Elefanten-Werk besichtigt, das war keine sture Massenproduktion!
Jetzt werden die Schuhe im Ausland in viel größeren Stückzahlen gefertigt (Deichmann sprach davon die Produktion zu verdreifachen). Klar kann ich jetzt nicht beurteilen wie da gearbeitet wird, aber ich glaube eher nicht das die Standards nach wie vor so hoch sind!
Ich persönlich halte von Deichmann nicht viel, im Kinderschuhbereich habe ich da keine große Erfahrung weil ich seither nicht mehr dort war, aber bei Erwachsenen-Schuhen ist Deichmann einfach qualitativ nicht besonders. Aber das ist eben meine persönliche Erfahrung.
Ich kaufe meinen Kindern auch mal günstigere Schuhe, mein Großer hat z.B. Winterstiefel von Aldi gehabt, daran liegt es bei mir also sicher nicht.

Viele Grüße
Barbara

Beitrag von maike.ho 18.02.06 - 22:23 Uhr

Hallo!

Wir hatten/haben auch immer Ricosta, Richter oder Ecco....kann ich nur empfehlen.

Liebe Grüße
Maike mit 3 Kids

Beitrag von barbara77 18.02.06 - 22:27 Uhr

Hallo!

Wir hatten am Anfang immer Ricosta, Elefanten (die alten Originale) oder Bama, die sind alle drei wirklich gut. Jetzt kaufe ich auch schon mal billigere Schuhe, aber nur zum draussen Rumtoben oder verdrecken. Jedes Jahr gibt es Minimum ein Paar richtig gute (Ricosta, Richter, Bama) Schuhe!

Viele Grüße
Barbara

P.S. Hier werden als "Elefanten-Ersatz" jetzt viel die Schuhe der Marke "Superfit" angeboten, aber ich hatte selber noch nie welche und kann daher nichts dazu sagen!

Beitrag von zaubertroll1972 18.02.06 - 22:51 Uhr

Hallo,
ich finde man kann so pauschal gar keine Marke empfehlen denn jeder Kinderfuß ist anders und wenn ich mit Marke XY zurechtkomme, mußt Du damit noch lange nicht klarkommen.
Würde somit sagen daß man es einfach ausprobieren muß. Gut sind sicherlich alle aber b sie eben gut Deinem Kind passen kann man so nicht sagen.
Auch günstige Schuhe können gute Schuhe sein. Verschiedene Kriterien sollte man beachten und wenn der Schuh diese erfüllt, warum sollte er dann schlecht sein?
Nicht immer ist das gut was auch teuer ist!

LG Z.

Beitrag von sunnymelory 18.02.06 - 23:17 Uhr

Kinderfüße und Schuhkauf
Was man über Kinderfüße wissen sollte
Kinderfüße sind weicher und biegsamer als die von Erwachsenen. Die Fußknochen sind noch weich und knorpelig (erst nach und nach verknöchern sie innerhalb der ersten 16 Jahre) und passen somit auch in zu kleine Schuhe, was dann aber zu Verformungen der Füße führt.
Kinderfüße sind noch nicht in der Lage, exakt zu spüren, ob ein Schuh passt oder ob er drückt und zu klein ist. Das Nervensystem ist noch nicht so empfindlich und muss sich erst entwickeln.
Beim Gehen tragen die Füße das 2-fache des Körpergewichts, beim Laufen das 4-fache und beim springen sogar das 10-fache. Die Fußmuskulatur muß kräftig sein, sie wird durch stehen, laufen, hüpfen, springen, ... trainiert.
Barfußlaufen ist für Kinderfüße das Gesündeste, die Füße und Zehen können sich dabei am Besten bewegen und entwickeln.
98% aller Menschen kommen mit gesunden Füßen auf die Welt, nur 40% von Ihnen haben noch gesunde Füße, wenn sie erwachsen sind! Der Grund: Schuhe, die nicht passen!
Was man über Kinderschuhe wissen sollte:
Allgemein:
Schuhe, die nicht passen, können zu eng, zu kurz oder zu niedrig sein.
Schuhe braucht Ihr Kind erst, wenn es sicher frei laufen kann und erste Ausflüge zu Fuß im Freien unternimmt. Richten Sie sich darauf ein, dass Ihr Kind zunächst nicht begeistert ist, wenn Sie ihm Schuhe anziehen. Übern Sie es ein paar Mal, die Schuhe für wenige Minuten anzuziehen, bevor Sie es damit Laufen lassen.
Neue oder gebrauchte Schuhe?
Gerade die ersten Schuhe werden nur kurz getragen und nutzen sich meist kaum ab. Wenn die Schuhsohle im Bereich der Ferse nicht einseitig abgetragen ist, können die Schuhe unbedenklich an andere Kinder weitergegeben werden.

Schuhgröße
In den meisten Schuhgeschäften wird der Fuß mit einem Messgerät ausgemessen. Die Skala zeigt dabei "WMS" (Weit-Mittel-Schmal) an, d.h. die Weite des Schuhs wird zusätzlich zur Länge ermittelt. Was Viele nicht wissen, ist, dass diese Angabe eine Norm ist, die nicht von allen Schuhherstellern beachtet wird. Und auch wenn eine Firma sich an dieser Norm orientiert, ist das noch kein Hinweis darauf, dass diese Schuhe immer besonders empfehlenswert sind.

Vergewissern Sie sich beim Verkaufspersonal, dass die ermittelte Schuhgröße auch auf das ausgesuchte Modell anwendbar ist!
Von 100 Kinderschuhen der Größe 24 können bis zu 50 zu klein oder zu groß geschnitten sein!

Hersteller, die Kinderschuhe nach "W-M-S" fertigen
BALDUCCI S.p.A.
Bause
Bundgaard
Däumling
Legero
Der kleine Muck
Elefanten (gibts mittlerweile nicht mehr)
Richter
Ricosta
Rieker
Freudenberg
Hummel
Salamander


Das Material des Schuhs
Finger weg von Schuhen, die hauptsächlich modisch sind, jedoch wenig Freiheit für den Fuß lassen! Auch wenn ein Schuh noch so niedlich ist, lassen Sie die Vernunft entscheiden, die Füße Ihres Kindes werden es Ihnen danken.
Ein Schuh muss alle Bewegungen mitmachen, prüfen Sie daher, ob der Schuh sich biegen und verdrehen lässt.
Das Material muss weich und geschmeidig sein. Das Außenmaterial muss feuchtigkeitsabweisend und evtl. wasserdicht sein. Hochwertiges Leder und auch Gore-Tex-Material ist OK, nicht geeignet sind Gummistiefel und Lackschuhe (diese höchstens nur kurz tragen).
Die Lebensdauer eines Schuh steht im Hintergrund, da der Schuh ohnehin nur wenige Monate passt. Und noch etwas: Der Schuh sollte leicht sein, damit das Kind beim Laufen nicht so schnell ermüdet.
Einen passenden Schuh finden:
Mit Pappschablone
Um ganz sicher zu gehen, dass ein Schuh passt, sollten Sie vor dem Schuhkauf eine Pappschablone vom Fuß Ihres Kindes anfertigen:

Stellen Sie Ihr Kind in Socken und möglichst am Nachmittag (weil der Fuß da möglicherweise größer ist) auf ein Stück Pappe und zeichnen Sie den Umriss des Fußes.
An der Stelle des längsten Zehs (und das muss nicht immer der "große" Zeh sein!) messen Sie 12mm hinzu und verbinden Sie die Endpunkte (kleiner Zeh mit 12mm-Zugabepunkt und großer Zeh mit 12mm-Zugabepunkt).
Wichtig: Machen Sie das mit beiden Füßen denn es könnte ein Fuß größer sein als der andere.
Schneiden Sie die Schablone aus und nehmen Sie sie zum Schuhkauf mit.
Beim Schuhkauf stecken Sie die Schablone in den Schuh hinein: Lässt sie sich leicht hineinlegen und ist dabei nicht zu klein, passen die Schuhe in der Länge optimal.

Mit Daumenprobe
Trägt Ihr Kind einen Schuh, so stellen Sie es hin und drücken Sie mit dem Daumen auf den vorderen Teil des Schuhs. Passt ein Daumen zwischen den längsten Zeh und die Schuhspitze, dann passt der Schuh (noch). Machen Sie auch dies wieder bei beiden Füßen/Schuhen. Wichtig: Viele Kleinkinder ziehen die Zehen bei der Anprobe ein. Deshalb sollten sie immer eine Weile mit den Schuhen herumlaufen, da sich die Zehen dann automatisch entkrampfen. Stellen Sie sicher, dass die Zehen während der Daumenprobe nicht gebeugt sind, indem Sie mit einem Finger etwas auf die Zehen drücken.

Die Weite prüfen: Überprüfen Sie bei angezogenem Schuh, an der breitesten Stelle, ob sich das Obermaterial noch ein wenig abheben lässt. Übrigens: Bei sehr kleinen Schuhgrößen sind die meisten Fußmessgeräte leider nicht in der Lage, die Weite des Schuhs zu ermitteln - Schade!

Die Höhe prüfen:
Schieben Sie den Daumen in die Schuhspitze. Wenn er bequem hineinpasst und das Material weich genug ist, ist auch für die Zehen in der Höhe genug Platz, um Spiel zu haben (Die richtige Breite für die Zehen wird mit der oben erwähnten Pappschablone überprüft).

Die Ferse beachten:
Besonders wichtig ist die Einfassung der Ferse. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt für die Entwicklung des ganzen Fußes. Daher sollte der Fuß an der Ferse gut sitzen.

Schuhband oder Klettverschluss?
Am besten sind Schnürschuhe, damit der Mittelfuß genügend Halt bekommt.

Mit oder ohne Fußbett?
Verzichten Sie auf Schuhe mit einem "(orthopädischen) Fußbett", diese Berg- und Tal-Landschaften verformen den Fuß Ihres Kindes unnatürlich. Kinderfüße brauchen diese Polster und Wachstumslenkungen nicht! Je unspektakulärer die Einlagesohle, desto besser für die Füße des Kindes.

Passt der Schuh noch?
Sie sollten die Schuhgröße Ihres Kindes regelmäßig überprüfen:

Alter des Kindes Überprüfung
1 - 3 Jahre alle 2 Monate
3 - 4 Jahre alle 4 Monate
4 - 6 Jahre alle 6 Monate

Auch hier ist eine aktuell angefertigte Pappschablone hilfreich.
Eine andere Möglichkeit gibt es, wenn sich die Einlegesohle des Schuhs herausnehmen lässt: Nehmen Sie die Sohle aus dem Schuh und stellen Sie das Kind mit dem Fuß darauf. Markieren Sie evtl. die Fußlänge und beobachten Sie anhand der Markierung das Wachstum der Füße über einen Zeitraum bzw. beachten Sie die Restlänge der Einlagesohle als Entscheidungshilfe, ob der Schuh noch passt


Hier auch noch ein Link, wo auch viel nützliches steht:
http://www.schuhinstitut.de/php/mod.php?mod=userpage&menu=1710&page_id=78

Hier findet ihr WMS-Geschäfte in eurer Nähe:
http://www.schuhinstitut.de/php/mod.php?mod=userpage&menu=1702&page_id=30

Beitrag von chrisi23 18.02.06 - 23:37 Uhr

hallo

Also wir haben seit janet laufen kann deichmann schuh die bärenschuhe gekauft sind vom material und form super halten etwas aus und das tolle sie kosten nicht viel die schuhe jetzt größe 24 loegt bei 15 € da sie sowie so schnell raus gewachsen sind reicht das und wir machen ihre füße nicht kapott da sie wirkilch gut verarbeitet sind. Janet hatte bis jetzt keine probleme !

LG chrisi

Beitrag von sternenzauber24 19.02.06 - 09:49 Uhr


Hallo

Früher habe ich immer die von Elefanten gekauft,da ich nichts von Deichmann halte,kaufe ich diese nun nicht mehr.

Daher:Ricosta oder Adidas.

LG
Sternenzauber#stern

Beitrag von crazycat13 19.02.06 - 10:34 Uhr

Hallo Ivonne,

ich hatte- als bei uns das Thema erster fester Schuh anstand- von einer Freundin einen wertvollen Tipp bekommen.

Sie hat uns nach Kandel in die Schuhfabrik Walber geschickt. Das liegt bei uns direkt ums Eck und die haben auch einen Verkaufsraum und eine exzellente Beratung.

Das Tolle an dieser Firma fanden wir, dass sie auch Schuhe nach individuellen Wünschen, was das Leder bzw. die Farben betrifft, anfertigen- und zwar ohne Aufpreis- und die schicken sie sogar nach Hause. Falls Du Interesse hast, kannst Du dort ja mal anrufen und Dir einen Prospekt zuschicken lassen, denn leider sind sie noch nicht online...

G. Walber Schuhfabrik
Bewertungen
Große Auswahl an Schuhen für Damen, Herren und Kinder wie z.B. Sandaletten, Pantoletten etc.
Elsäßer Str. 32a
76870 Kandel
07275/1262
Mo-Fr 8.30-20.00, Sa 9.00-16.00


Liebe Grüße,
Ines mit David (15 Monate)#hasi und EmmaPaul(9W+5)#stern

Beitrag von sunny156 19.02.06 - 11:18 Uhr

Hallo,

also wir haben anfangs nur Elefanten gekauft!! Seitdem Taisha besser und länger laufen konnte, sind wir schon auch mal auf die "billigen" von Deichmann umgestiegen, die Bärenschuhe sind meiner Meinung nach durchaus OK! Superfit sollen auch sehr gut sein!!! Zur Zeit hat Taisha 1 Paar Ricosta Winterstiefel, aber auch 1 paar stiefel von Deichmann!!! Im Sommer hatte sie diverse Sneaker (Deichmann und nike) und die Sandalen waren auch von Deichmann!!

Ich finde es kommt drauf an, wenn das Kind draußen tobt, kann es ruhig auch was günstigeres sein, ansonsten sollte es schon ein qualitativ hochwertiger Schuh sein!

LG,
Sunny und Taisha Cheyenne (33 Monate)

Beitrag von vik72 19.02.06 - 14:32 Uhr

Hallo,

jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu ;-)

Wir haben von Anfang an Bären-Schuhe von Deichmann gekauft, sie sind prima und nicht so überteuert. Da ich aber die Naturino Schuhe auch ganz toll finde (optisch) und Mia diese sehr gut passen, haben wir jetzt auch mal welche davon gekauft, wenn die auch deutlich !!! teurer sind... aber jetzt passen sie ja hoffentlich auch ein wenig länger als nur ein paar Wochen. Naturinos fallen allerdings immer 1 Nr. kleiner aus als drinnen steht.

Ein Fußmeßgerät ist m.E. eine unerlässliche Anschaffung, es sei denn Du willst alle Nase lang Schablonen zeichnen.

Liebe Grüsse!

Vik + Mia (17 Monate)

Beitrag von soerenundco 19.02.06 - 21:55 Uhr

Hallo,
es wurde ja schon einige gute Marken genannt.
Bei meinem Großen hatte ich Elefanten (aber sind die von Deichmann noch gut ???)
Jetzt kaufe ich für den Kleinen "Primigi". Tolle Ausstattung, innen und außen komplett Leder, leichte biegsame Sohle, knöchelhoch und auch im Preis ok.
Zahle so ca. 50 €.
Aber nur im Fachgeschäft kaufen, Füße messen lassen, anprobieren !

LG Nency+Tristan+Linus

Beitrag von flocke123 20.02.06 - 09:37 Uhr

Hallo,

unsere ersten Lauflernschuhe waren von Salamander. Das Leder war allerdings sehr fest und die Sohle starr, unsere Tochter konnte nicht besonders gut damit laufen und ist immer hingefallen. Ich habe daraufhin welche von Elefanten gekauft, die waren superweich mit flexibler Sohle und sie kam prima damit zurecht; danach hatten wir auch noch mehrfach Elefanten, aber leider gibt es die ja jetzt nicht mehr.

Außerdem haben wir das Problem, daß unsere Tochter sehr breite Füße hat. Grundsätzlich ist für solche Fälle ja das WMW-System gedacht, aber leider verkaufen die meisten Geschäfte doch nur M, und die passen meiner Tochter dann nicht.

Mittlerweile kaufe ich meistens Naturino, weil die vergleichsweise breit ausfallen. Sie sind nicht ganz billig, lassen sich aber bei Ebay wieder gut weiterverkaufen, selbst wenn sie gebraucht sind.

Ricosta hatten wir auch schon, die sind auch sehr gut verarbeitet, aber da hatten wir halt auch das Problem mit der Weite.

Geh am besten in ein Fachgeschäft und lass Dich dort beraten. Mit der Zeit wirst Du schon herausfinden, welche Schuhe Deiner Tochter am besten passen. Bei Lauflernschuhen sollte man darauf achten, daß sie schön weich sind und die Sohle nicht zu fest ist.


VG
Susi

Beitrag von mitternachtsfreund 22.09.16 - 16:10 Uhr

Huhu,

Also da sich die Kinderfüße noch in Entwicklung befinden, finde ich es super wichtig, das Eltern auch immer bedenken, You get what you Pay for.

Kinder brauchen für die Entwicklung der motorischen Geh-Fähigkeiten einen festen Halt. Auch ist Klettverschloss vom Vorteil damit sich die Kinder selbstständig ankleiden können. Das erleichtert nicht nur die Erzieher sondern auch die Eltern.

Die Sohle ist bei Kinderschuhen fast das wichtigste. Diese sollte ergonomisch und Kinderfuß gerecht sein.

Alle von mir genannten Punkte erfüllt der Geox Kiwi Kinderschuh, den auch wir für unseren Sohn (3 Jahre) nutzen,

Aktuell am günstigsten auf Amazon erhältlich:
http://amzn.to/2d6Ni2h

Alles Gute und viel Freude für euer Kind in der KITA