Stützstrümpfe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nane29 18.02.06 - 22:57 Uhr

Hi!

Die Schwester meiner freundin ist Hautärztin. Sie riet mir gestern, Stützstrümpfe zu tragen, um Krampfadern vorzubeugen.

Ich hab' vergessen, sie zu fragen, wo man die kaufen kann.
Drogerie? Kaufhaus? Apotheke?

Tragt ihr die Dinger?

Liebe Grüße
Jana 27+1

Beitrag von tanja19851 18.02.06 - 23:04 Uhr

Hallo Jana!

Also ich hatte vor knapp 2 Wochen Verdacht auf Thrombose, habe auch Krampfadern und Besereiser #schock

Da ich diese unbedingt wieder loswerden möchte (bin ja erst 20 und möcht nach der #schwanger schaft wieder kurze Röcke tragen ;-) ), trage ich die mir verschriebenen Stützstrümpfe eisern jeden Tag von morgens bis abends!

Sind zwar supereng, und nicht wirklich hübsch, aber jetzt bei der Kälte sind sie gut auszuhalten. Und meine Beine sind schon viel besser geworden! #freu
Also ich kann die nur empfehlen. #pro

Ich hätt sie mir in einem Orthopädiegeschäft kaufen müssen (sind superteurer), aber meine Mum hatte noch solche zu Hause und so hab ich mir viel Geld gespart. ;-)

Alles Gute
tanja19851 + #ei Kevin (33+6)

Beitrag von letta79 18.02.06 - 23:03 Uhr

Hallo Jana.
Die kriegst du sowohl in den meisten Kaufhäusern, als auch im Sanitätsgeschäft.
Habe letztens erfahren das einem in der Schwangerschaft Zwei Paar zustehen, dh. Du kannst sie dir vom Arzt auf Rezept geben lassen und zahlst dann nur noch einen kleinen Teil selber.
Lasse Sie mir auch beim nächsten FA Termin aufschreiben.

Liebe Grüsse
letta+#ei(20 SSW)

Beitrag von ostsonne 19.02.06 - 09:48 Uhr

hi jana,
also bei mir hat man letzte woche den verdacht auf ein erhöhtes thromboserisiko festgestellt und mir stützstrümpfe verordnet, auf rezept. du gehts damit ins sanitätshaus und dort werden deine beine ausgemessen, denn nicht jeder stützstrumpf ist gleich. danach bekommst du dann genau welche, die deinen maßen entsprechen, damit sie auch optimal wirken, nämlich speziell an den fesseln. da ist es am engsten. gibt auch verschiedenen farben.
mir wollte die verkäuferin das anziehen zeigen, was gar nicht so einfach ist und hatte mächtige schwierigkeiten. ich hab zu ihr gesagt, wenn SIE schon schwierigkeiten damit hat, wie soll ICH das dann mit dem bauch machen ?? #schock
also ich kann und will die dinger nicht anziehen. ich bekomm die nicht an ( es gibt sogar anziehhilfen, aber die kosten richtig geld ) und zu eng sind sie mir auch. im sommer geht das schon gar nicht !!
ich werd erstmal die blutwerte abwarten, ob der verdacht sich wirklich bestätigt, dann seh ich weiter. das ist meine dritte ss und die werd ich sicher auch ohne diese schrecklichen dinger überstehn !!

lg
ostsonne 19. ssw

Beitrag von thistlejo 19.02.06 - 13:59 Uhr

Hallo Jana,

ich trage seit der 13 SSW Kompressionsstrümpfe. Am Anfang war ich ja gar nicht begeistert, jeden Tag so unsexy fleischfarbene Omastrümpfe anziehen zu müssen, und dann noch jeden Abend gründlich auswaschen... Aber soll ich dir was sagen?

Inzwischen liebe ich die Dinger! Seit Donnerstag bin ich zuhause, aber ich bin Köchin und haber daher sehr viel im Stehen und Laufen gearbeitet. Vor der SS und den Strümpfen waren meine Beine abends immer viel, viel müder. (Hatte auch vorher schon ein paar Krampfadern)

Meine Ärztin hat mir die nach einem ganz kurzen Blick auf meine Beine verschrieben. In der SS ist man für die Dinger komplett zuzahlungsfrei – natürlich nur bei dem Standardmodell in fleischfarben. Laut Gebrauchsanweisung halten die aber nur ein halbes Jahr, und das ist fast um, also werde ich mir in ein paar Wochen nochmal ein Paar verschreiben lassen. Dann zahle ich was zu und gönne mir die schicken schwarzen mit dem Spitzenrand aus dem glatteren Material – da habe ich dann später nochwas von, wenn ich länger unterwegs bin.

Das Anziehen finde ich gar nicht so schlimm. Man kriegt ja diese Gummihandschuhe dazu, das klappt ganz gut, auch mit Bauch (ich habe momentan 115 cm Umfang #schock !).

Lass sie dir am besten von deiner Ärztin verschreiben, die kosten ein Heidengeld sonst. Wenn du allerdings ein Super-Bindegewebe hast, tun es wahrscheinlich auch diese Standard-Stützstrümpfe für die Reise aus dem Kaufhaus, da kommst du dann mit ca. 10 Euro hin.

@ostsonne: Du solltest die Strümpfe echt tragen! Gerade bei Thrombosegefahr.

LG,

Julia mit #baby Malin 32. SSW