Lavendelöl

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lenser 19.02.06 - 09:09 Uhr

Hallo liebe Mamis,
Meine Freundien hat mir empfohlen,da meine kleine zurzeit so unruhig ist,das ich sie mit Lavendel öl Massieren soll.War bischen skeptisch,bin in die Apotehke um mich zu infomieren,die haben gemeind ich soll in eine duftlampe paar tröpfchen rein und bischen wasser.Doch meine Hebi damals sagte äterische öl füren zum Plötzlichen Kindstot nich verwenden#kratz

mhhhhh jetzt möchte ich es genauer wissen!
Könnt ihr was dazu sagen??

Gruss lenser

Beitrag von nicmarkump 19.02.06 - 09:23 Uhr

Hallo,

das was deine Hebi gesagt hat, stimmt. Die Apotheken wissen meist (komischerweise) gar nicht bescheid. Ätherische Öle sind für die Kleinen gar nicht gut.

Mir hat unsere Apo Babix Inhalat N empfohlen - was auch mit einigen Fällen von plötzlichem Kindstot in Verbindung gebracht wird... Fand es echt übel...

Laß lieber die Finger davon...

Liebe Grüße Nicky

Beitrag von larili 19.02.06 - 09:39 Uhr

Genau das soll man auch nicht nehmen, weil da auch diese Öle drin sind.
Mensch ich hab den blöden Link vergessen#kratz
Moment ich schau mal nach

Beitrag von lanzaroteu 19.02.06 - 09:37 Uhr

hallo..wir massieren unseren jeden abend mit lavendeloel, seit er ca vier monate ist. vorher, so wurde mir gesagt, soll mans nicht.
ich gebe auf ca einen halben liter traubenkernoel ca 8 tropfen lavendelessenz.
es beruhigt und befreit von schleim, wenn er mal verschnupft ist.

lg ute

Beitrag von ximaer 19.02.06 - 09:47 Uhr

Hallo,
also, ätherische Öle haben meines Wissens nichts mit SIDS zu tun - manche können aber durchaus zu Atemproblemen bis hin zu Atemkrämpfen führen (deshalb tatsächlich Hände weg von dem schon genannten Babix).

ABER: nicht alle ätherischen Öle sind gefährlich, es gibt eine Menge, die zur Babymassage extra empfohlen werden und sehr gute Wirkung auf die verschiedensten Probleme haben.
Lavendel hat tatsächlich eine beruhigende Wirkung, ich würde es allerdings auch nur in der Duftlampe verwenden und in geringer Dosierung, denn Babys riechen sehr viel besser als wir Erwachsenen (2 - 3 Tropfen in der Duftlampe sollten reichen).

Von der bekannten Hebamme I. Stadelmann gibt es einige sehr gute Duftmischungen, die für unruhige Babys empfohlen werden und unterschiedlich verabreicht werden können: in Öl für eine entspannende Massage, ins Badewasser oder in die Duftlampe.
Hier eines von ihr: http://shop.bahnhof-apotheke.de/produkte/sortiment/Eigenprodukte/Original_IS_Aromamischungen/862733-detail.html

Viele Grüße
Suse

Beitrag von darkigraine 19.02.06 - 10:28 Uhr

hallo lenser

also ich habe selber ein geschäft und verkaufe esotherische artikel...

meines wissens darfst du dein kind mit ätherischen ölen massieren...aber vorsicht...du musst schauen, dass sie NATURREIN sind...es muss genau das auf der flasche stehen und nicht aus natürlicher basis oder so...und nicht pur nehmen sondern mit einem basisöl mischen...zum beispiel mandelöl und dann nur ein oder zwei tropfen von lavendel beigeben...und das mit dem duftlämpchen ist auch erlaubt...aber nur eine halbe stunde brennen lassen...das reicht völlig aus...

hoffe ich konnte dir weiterhelfen

gruss nicole