Mettbrötchen und dann Toxoplasmose??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lci 19.02.06 - 09:34 Uhr

Guten morgen ihr lieben,
bin jetzt in der 23+5 Woche SS und hab da mal eine Frage.
Dies ist meine zweite SS und ich habe sowohl in ersten als auch in der zweiten jetzt ab und zu mal ein Mettbrötchen gegessen#schock Meine erste Tochter ist kern gesund und jetzt habe ich das mit der Toxoplasmose erfahren das man die bekommen kann bez ich weiß garnicht ob ich das schonmal hatte.#kratz
Nun folgendes. Habe jezt so vier bis sechs Brötchen gegesssen in gewissen Abständen und seit dem ich das weiß mit der Toxoplasmose gefahr garkeins mehr. Das sind jetzt sind 9 Wochen her und jetzt krieg ich die Kriese weil ich mir Gedanken mache.
:-[
Manche sagen man bekommt Beschwerden wewnn man sich angesteckt hat stimmt das? Ich habe garnichts fühl mich pudelwohl und sonst ist in der SS auch alle so.k Zeitgerecht entwickelt ist sie und so weiter. Sie bewegt sich auch viel und es ist laut meiner FA alle in Ordnung.:-D
Trotzdem mache ich mir halt so meine Gedanken.
Werde nie mehr sowas anrühren.

Danke fürs zulesen

LG Isabel #baby inside 23+5

Beitrag von ximaer 19.02.06 - 09:50 Uhr

Hallo,
in den meisten Fällen verläuft eine Toxoplasmose-Infektion leider vollkommen unauffällig und auch beim Kind kann eine derartige Infektion durch die normalen Untersuchungen nicht festgestellt werden.
Lass bei Deinem Gyn einen Toxoplasmosetest machen, die Zeit wäre jetzt sehr günstig.

Grüße
Suse 39. ssw

Beitrag von karinbrigitta 19.02.06 - 10:44 Uhr

Hallo Isabel,

lass dich doch erstmal auf Toxoplasmose testen. Wenn du das schon mal hattest, bist du immun, und du kannst so viele Mettbrötchen essen wie du willst...#mampf

Sprich deinen FA das nächste mal drauf an, dass du den Test machen willst. Du musst ihn bloß selbst zahlen. Bei mir hat er 19 Euro gekostet.

LG Karin+Keks#ei 13. SSW

Beitrag von enouk 19.02.06 - 15:59 Uhr

Hallo!
Meine Schwester ist Tierärztin und sie hat mir gesagt, dass es für das Kind nur gefährlich ist, wenn man sich in den letzten drei Monaten ansteckt. Dann ist es aber auch gravierend mit Wasserkopf und allem Scheiss was das Kind dann kriegen kann. Hab meinen FA gefragt, das stimmt so. Aber wie gesagt erst ab dem 7. Monat! Also wenn du jetzt keine Mettwurst mehr isst kann auch davon nichts mehr passieren. Übrigens sollten sich auch alle bewußt sein, dass man Toxoplasmose genauso von ungewaschenem Obst und Gemüse kriegen kann und wenn man draußen irgendwas anfasst. Es ist also nicht nur das rohe Fleisch! Was auch die wenigsten wissen- auch wenn das Fleisch nur rosa gebraten ist (Schweinelende z.B.) kann auch noch was dran sein. Also immer durch braten.