2 Fragen (Übelkeit und Haare färben/tönen)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tin2003 19.02.06 - 10:00 Uhr

Hallo,

ich bin meist eine stille Mitleserin, doch heute habe ich mal 2 Fragen.
Es ist nun meine 2. SS und die ist bis jetzt komplett anders als die 1. (ET Okt.06)
Mir ist ständig übel :-( und ich bin auch so schlapp.
Nun meine 1. Frage: Kann ich was gegen die Übelkeit machen? Irgendeinen Tee trinken oder ähnliches?#kratz
Meine 2. Frage: Darf ich mir während der SS meinenen Haar Ansatz tönen oder sogar färben? Habe vergessen, meinen FA zu fragen. (Bei meiner 1. SS hatte ich noch fast keine grauen Haare!)

Vielen lieben Dank für Eure Antworten und noch einen schönen Sonntag.

Tina

Beitrag von bettina79 19.02.06 - 10:33 Uhr

HAllo,

wegen deiner Übelkeit weiß ich nicht, weil ich in meiner ersten und auch in meiner zweiten keine probleme damit hatte. Aber gegen die Schlapp heit hilft eisen und magnesium, aber nur nicht zusammen nehmen. Das eine löst das andere auf.

Und beim Haaretönen, gibt es verschiedenen meinungen. Färben sollst du nicht, geht auch ins blut vom fötus. Und tönen würde gehen. Meine Freundin hat in beiden SS ihre haare getönt und den beiden gehts gut.

Gruß Bettina und michelle 2j. und 20.ssw

Beitrag von blue7 19.02.06 - 11:48 Uhr

Hallo Bettina

Woher hast Du die Info, dass sich Magnesium und Eisen gegenseitig auflösen?
Mein Arzt hat mir Magnesium und Eisen verschrieben, ich solle beides vor dem Frühstück zu mir nehmen.. zusammen!!
Finde im Internet keine Angaben dazu.

Danke und Gruss
Kerstin SSW24

Beitrag von pia_2005 19.02.06 - 18:31 Uhr

Hallo Kerstin !

Hab zufällig Deine Frage gelesen ...

Ich hab von meiner Ärztin auch Magnesium bekommen - und in der Packungsbeilage steht, dass die Einnahme Einfluss auf die Aufnahme von Eisen hat ...
Guck mal im Beipackzettel nach ...

Liebe Grüsse

Pia #klee

Beitrag von pia_2005 19.02.06 - 10:42 Uhr

Guten Morgen Tina !

Es ist zwar bei mir erst die 1. Schwangerschaft, aber von meiner Schwängerin weiss ich dass wohl wirklich jede Schwangerschaft anders ist. Und sie spricht bei drei Kindern wohl aus Erfahrung :-D
Gegen die Übelkeit soll folgendes helfen:

- Malzbier, koffeinfreies Cola oder Orangensaft (aber Vorsicht bei Sodbrennen
- Löffeln von mild gesalzener Fleischbrühe
- Kartoffelbrei in kleinen Portionen
- Ingwer : Kekse mit Ingwer, kandierter Ingwer, Ingwertee und -tabletten
- Mandeln oder Erdnüsse kauen
- morgens vor dem Aufstehen eine Scheibe trockenen Toast, Knäckebrot, Reiswaffel oder Zwieback mit Kräutertee in kleinen Schlucken.

Beim Thema Haare färben gehen die Meinungen auseinander.
In meinen schlauen Büchern steht allerdings überall, dass man besonders in den ersten drei Monaten vom Färben absehen sollte. Ich selbst bin längst überfällig was das Färben betrifft.... aber ich werd wohl noch ne Weile warten, da ich (wohl wie Du) ganz am Anfang bin.
Und sicher ist sicher ....

Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen ....

Liebe Grüsse

Pia
#klee

Beitrag von sonnschen 19.02.06 - 11:55 Uhr

Hallo Tina !

Ich bin auch eine Oktobermami #freu !Bin in der 7SSW und mir ist auch ständig übel. Also der Zwieback und Kamillentee haben gut geholfen ! Letzte Woche wars besonders schlimm,ständig das Gefühl:-% zu müssen.
Passiert ist es nie.

Ich wollte gestern auch schön zum Friseur gehen und mir die Haare färben,Strähnen etc. Kurz davor hab ich gesagt bekommen das ich das nicht darf.Andere dagegen meinen es wäre völliger Schwachsinn,irgendwo hört es ja auf ! Meine Arbeitskollegin z.B hat sich jede 4 Wochen die Haare gefärbt sagt sie und ihre Kinder sind gesund !
Tja,die Meinungen gehen hier auseinander.
Jede Schwangere muß das selbst entscheiden.
---ICH WARTE !! Sicher ist sicher.

Aber eine Frage hätte ich da auch noch :

Es heißt ja,nur bis zur 12 SSW nicht färben. Ja und dann ? Dann kann ich färben ohne das der Fötus was abkriegt oder wie ? Versteh ich nicht so ganz.
Und Strähnen wären wohl ok,weil die Farbe da mit der Kopfhaut nicht in Berührung kommt !!???
Vielleicht kann mir das noch jemand beantworten ?

Ich habe auch einen Zwergwidder (Bambam)-süß die Kerle.ne !! #hasi

Also Tina,wünsche Dir Erfolg weiterhin in Deiner SS und das Du diese lästige Übelkeit los wirst.

LG Sonja#stern

Beitrag von pia_2005 19.02.06 - 18:29 Uhr

Hallo Sonja !

Zu Deiner Frage wegen der ersten zwölf Wochen ...

Es ist wohl so, dass die ersten zwölf Wochen einfach am meisten passieren kann... Bis dahin bilden sich beim kleinen Zwerg so viele Organe usw... Und gerade dann können Schadstoffe eben viel anrichten.
Anschliessend ist der kleine Krümel voll ausgebildet und muss "nur" noch heranwachsen.

Strähnen sind wohl deshalb nicht sooo schlimm, weil sie mit der Kopfhaut nicht in Berührung kommen, über die der Körper das Zeugs aufnimmt.

Ich denke so viel Verantwortung sollte man wohl haben, dass man die ersten zwölf Wochen mal auf die Schönheit verzichtet ... und ans Wohl des Kindes denkt. Mag sein, dass es auch vielleicht gar nix ausmacht - aber allein dass in jedem Schwangerschafts-Buch steht man soll vorsichtig sein, ist für mich Grund genug zu warten. Und ich bin nicht gerade ein Mensch, der wenig Wert auf sein gepflegtes Aussehen legt.

Manche Aussage kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Muss man denn gerade in der Schwangerschaft , wo man nicht für für sich selbst sondern auch für das kleine Wesen in einem Verantwortung hat, so fahrlässig mit solchen Themen umgehen ?
Sicher ist man auf dieser Welt ständig Giften ausgesetzt - aber manche Dinge hat man eben SELBST in der Hand !!

Ich werd also -genau wie Du- abwarten .... und das Risiko nicht eingehen

;-)

Liebe Grüsse

Pia #klee

Beitrag von zwerg2905 19.02.06 - 11:44 Uhr

Hallo Tina,

soviel ich weiss, ist Haarefärben in der Schwangerschaft nicht erlaubt. Bin mir aber nicht ganz sicher.
Zur Übelkeit: Meine FÄ hat mir geraten mir abends schon einen Zwieback an's Bett zu legen, den ich morgens vor dem Aufstehen schonmal essen soll, damit der Blutzucker erst gar nicht so weit absinkt. Vielleicht hilft dir das ja ?

LG
Nicole

Beitrag von elja 19.02.06 - 12:13 Uhr

Hallo,

ich bin Friseurin un zu uns kommen schwangere Frauen, die jeden Moment entbinden könnten und lassen sich Haare färben, tönen oder mal schnell eine Dauerwelle machen (GIFT!!!) und bis jetzt habe ich noch nie gehört dass es irgendwelche Nebenwirkungen gibts (außer Geruch). Alles was auf die Haut Kommt ist in fünf minuten im Blut. Also dann dürfte mir uns nicht schminkem, keine Körperpflegemittel benutzen, nur mit Einem Kosmonautenanzug rumlaufen und sogar gar nichts essen. Es sind überall Chemikalien drin, aber wirklich überall! Und ein mal in zwei monaten Haare färben ist denke ich mal kleinste Teil der Chemikalien was wir täglich zu uns nehmen.
Ich sag immer: Was für mami gut ist ist auch gut für baby!

Beitrag von hen71 19.02.06 - 12:07 Uhr

Hallo Tina,

wegen der Übelkeit (die bei mir auch von SS zu SS schlimmer wurde, seufz): Kleine Mahlzeiten, so ca. alle 2-3 Stunden hilft ein bisschen; auch nicht ganz nüchtern aufstehen mit Zwieback etc. in Reichweite am Bett könnte helfen; Dich auf Deine Gelüste verlassen (so hab ich leider regelmäßig morgens die Haferflocken wieder rausgebrochen, während ich meine mit Heißhunger verschlungenen süßen Teilchen/Puddingtaschen etc. problemlos drinbehalten habe); möglichst Neutrales trinken, dh. wenig Säurehaltiges wie O-saft etc.

wegen des Haarefärbens: Heutzutage sind die Schadstoffe/Färbemittel deutlich "sanfter" als noch in den 60er/70ern. Habe in beiden (und auch dieser) SS meine Haare färben lassen (allerdings nicht gebleicht)- kein Problem (bisher) für meine Kleinen. Frag doch mal Deine FÄ, wenn Du unsicher bist.

Liebe Grüße,
Caroline