keine Mens - kein Eisprung - keine Schwangerschaft!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von andi3 19.02.06 - 13:18 Uhr

Hallo,

also ich muss Euch jetzt mal fragen was ihr tun würdet. Folgendes Problem: nach absetzen der Pille im April, hab ich bisher erst einmal meine Tage bekommen. Hormone wurden zweimal untersucht, ist soweit alles ok. Nun war ich neulich wieder bei meiner Fa und die konnte\wollte? mir wieder nicht weiter helfen. Hat mir nur irgendein Vitaminpräperat verschrieben, sonst nix.#kratz Ich dreh langsam durch. Die versteht einfach nicht, wie schlimm dieser Zustand für mich ist, sie sagt nur, dass ich eh noch jung genug bin. (werde im Mai 27). Was meint ihr soll ich noch zu einem anderen Gynäkologen gehen, oder bin ich zu ungeduldig ? muss man da wirklich einfach nur abwarten? kann ich garnix tun? #gruebel ich versuche mich abzulenken und positiv zu denken, aber so langsam dreh ich durch. Mein Mann hat auch ganz schön was auszuhalten!
wäre um antworten echt dankbar.

Alles Liebe und Gute, an Alle die es auch nicht leicht haben.

Beitrag von gewitterhexchen 19.02.06 - 13:20 Uhr

Ich würde an deiner stelle auf jedenfall zu einem anderen gynek gehen. Wenn dein jetziger nicht versteht, wie stark dein kiwu ist, finde ich es nicht in Ordnung. Such einen weiteren auf und erklär ihm die situation. Es gibt nämlich auch ärzte die auf dich eingehen.

Beitrag von csuby 19.02.06 - 13:23 Uhr

Hallo Du!
Ich habe im Juli 05 die Pille abgesetzt und habe seitdem auch eeeewige Zyklen - zwar nicht ganz so lange wie Du - aber so 64 Tage und ähnlich! Das mit Eisprüngen sieht bei mir auch mau aus und der FA hat mir jetzt gesagt, dass ich relativ viele Follikel habe, die aber nicht wachsen und sich gegenseitig behindern...! AHA!

Ich habe jetzt eine Freundin aufgesucht, die Allgemeinärztin ist und sich auf Traditionelle Chines. Medizin spezialisiert hat und das kann ich dir nur empfehlen...! Ich mache dort jetzt schon seit einiger Zeit Akupunktur (ursprünglich mal wegen einer Magensache, die sie super hingekriegt hat - obwohl alle "Normalmediziner" hier gnadenlos versagt haben...). Und obwohl der FA gesagt hat, mit den Folikeln kann ich keinen ES haben, hat sie durch Akupunktur einen auslösen können...! Das hat man richtig gemerkt und meine Tempi ist auch danach sauber angestiegen...! Jetzt hibbel ich halt (NMT ist 21.2.) und hoffe mal wieder°! Aber es ist ein tolles Gefühl, überhaupt einen ES zu haben...! Ich kann Akupunktur echt nur empfehlen - v.a. weil es ja rein natürloich ist ohne HOrmone etc.!

Liebe Grüße und viel Glück - nicht verzagen und nicht aufgeben...,
csuby

Beitrag von catsan 19.02.06 - 13:22 Uhr

Hi Andi,

wechsele auf jeden Fall den FA, um eine andere Meinung einzuholen.
Bin auch 27 - würde nicht freiwillig noch länger warten wollen.
Kann Dich voll verstehen.

LG Cat

Beitrag von gilmoregirl 19.02.06 - 13:26 Uhr

Hallo!

Also dann denke ich wirklich, dass es besser ist, wenn Du Dir einen neuen FA suchst, denn der jetzige scheint Dich wirklich nicht verstehen zu wollen. Klar, bist Du mit (fast) 27 noch jung, aber trotzdem sollte dies kein Argument sein, Dich gründlich zu untersuchen und vielleicht mal ein bißchen weiter nach einer Ursache zu "forschen". Was für ein Vitaminpräparat nimmst Du denn?
Ich hoffe, Du findest bald einen verständlichen FA/FÄ.

LG gilmoregirl#blume