Kommt die Liebe manchmal zurück?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von coffee_junky 19.02.06 - 14:09 Uhr

Hallo!

Ich wollte Euch mal Fragen, ob irgendwer die Erfahrung gemacht hat, das die Liebe in einer Partnerschaft wieder zurück gekommen ist?

Zu mir, (habe hier schon ein paar mal geposted) bin seit 4 J. verh. und haben einen Sohn 2J.
Wir machen gerade eine Krise durch die schon fast 1 Jahr dauert. Ohne Besserung. Er bemüht sich zwar seit knapp 2 Monaten unheimlich, aber ich fürchte, es ist einfach zu spät.

Ich liebe ihn nicht mehr.

Vielleicht nur noch ein kleines bisschen, aber ich habe ihm auch schon gesagt, dass ich über Trennung nachdenke. Er bemüht sich inzwischen unheimlich, fast schon schleimig. Aber ich mag seine Küsse nicht, seine beflissentliche Art, die Frage: "Schatz, kann ich Dir noch irgendetwas gutes tun?" #augen

Er hat mich immer wieder sehr verletzt. Und sicher, man soll die Vergangenheit ruhen lassen. Aber in der Vergangenheit hat es angefangen, das meine Liebe für ihn stirbt. Jetzt denke ich ist zu wenig da, um zusammenzubleiben, geschweige denn noch ein 2. Kind zu bekommen.

Aber alles hin schmeißen?

Wem erging es ähnlich?
Kam Eure Liebe zum Partner wieder?
Kann man was dafür tun?
Wie lange dauert es?

Oder ist es doch sinnvoller einen Schlussstrich zu ziehen?

Vielen Dank fürs Lesen!#bla
LG coffee

Beitrag von mariella70 19.02.06 - 15:17 Uhr

Hallo Coffee,
meine Erfahrung ist, dass kämpfen sich dann lohnt, wenn es beide tun und sich über das Zeil einig sind. Liebe muss man sich immer wieder erarbeiten, erkämpfen, darum ringen. Manchmal tut das weh, oft fühlt man sich wie ein Einzelkämpfer und dann plötzlich geht wieder das Licht an und all die Liebe, die am Anfang da war, bricht wieder durch.
Wo viele gute Gefühle sind, können auch viele negative sein, weil die Tiefe (oder die Fallhöhe) eben nun mal da ist, im Guten wie im Bösen. Schlimm und hoffnunglos wird es erst, wenn einem der Partner so egal ist, dass er nicht einmal mehr Ärger auslöst.
Verletzung müssen langsam heilen, manche tun immer weh und können nur in die Beziehung intergiert werden.

Scheinbar bemüht sich dein Partner sehr, deine Liebe wieder zu gewinnen. Das ist ein gutes Zeichen. Du hast sicher ein schlechtes Gewissen, weil du seine Gaben nicht richtig annehmen kannst. Das brauchst du nicht, es ist ok, dass du Zeit brauchst, nur sage ihm das. Schaut euch an, was du zur Zeit aushältst und was dich überfordert und dann macht langsam. Ihr habt ein ganzes Leben lang Zeit. Habt ihr schon mal an eine Beratung gedacht? Das könnte sehr hilfreich sein.
So, und weil ich mich heute nicht vor dem Compi abschotte, sondern um unsere Liebe ringe bei einem langen Spaziergang, werde ich jetzt aufhören und schreib dir später noch mal.
Alles Liebe und#liebdrueck
Mariella

Beitrag von floridasunshine 19.02.06 - 17:27 Uhr

Wichtig ist, dass beide etwas wollen. Wenn Du aber schon eindeutig sagst, du liebst ihn nicht mehr und seine Art ist schleimig, dann ist's zu spät, denke ich. Quälen sollte man sich miteinander nicht.

Besser Nägel mit Köpfen machen, oder mal versuchen, wie es ist, getrennt zu wohnen.

Beitrag von tmc21986 20.02.06 - 09:16 Uhr

Hallo Coffee
Ich denke ja und Nein. Wir sind seit mehr als 12 Jahren zusammen und haben manches Tief und manches Hoch erlebt. Das letzte wirklich grosse Tief waren die zwei Jahre nach der Geburt unserer Tochter. Mein Gott es wahr scheusslich. Mein Mann dachte an Trennung, ich dachte an Trennung ... glücklicherweise haben wir nie im selben Moment an Trennung gedacht, sonst hätten wir uns sicherlich getrennt. Was uns aber in dieser Zeit zusammen hielt, war unsere Tochter. Für mich war eigentlich immer klar, dass ein Kind nie über meine Partnerschaft entscheiden sollte, d.h. wenn die Partnerschaft nicht mehr funktioniert dann fertig. Zum Glück handelt man nicht immer so wie man's sich vorstellt.

In unserem Falle war aber die Liebe nie verschwunden. Ich habe meinen "Mann" (wir sind nach wie vor nicht verheiratet) immer geliebt resp. gehasst (nach Streits usw. :-) Ich denke solange solche Gefühle im Spiel sind, lohnt es sich zu kämpfen! Wir hatten anscheinend Glück, wir sind immer noch zusammen und irgendwie befinden wir uns fast wie im zweiten Frühling. Ob's anhält weiss ich nicht, denke aber auch nicht darüber nach. Hätte ich aber dieses Grundgefühl von Liebe/Hass während diesen zwei Jahren verloren, hätte ich wohl aufgegeben, dann lohnt es sich in meinen Augen wirlich nicht.

Geh in Dich. Spüre ob Du noch Liebe, Zuneigung, Lust usw. empfinden kannst. Wenn nicht, und so schreibst Du ja auch, musst Du, so denke ich die Konsequenzen ziehen und Deinen Mann verlassen. Es ist sonst auch nicht fair gegenüber Deinem Mann.

Viel Glück
Liebe Grüsse Yvonne

Beitrag von rosaundblau 20.02.06 - 09:22 Uhr

Hallo Coffee!

Sei ehrlich zu Dir und deinem Partner!

Hast Du das Gefühl, daß sein Bemühen liebevoll und guter Absichten ist, aber bei Dir nichts auslöst, dann sag es ihm!

Es quält Euch beide, Du erträgst es nicht und er kämpft ohne ehrliche Chance.

Wenn Du glaubst, da ist noch ein kleines bisschen Zuneigung, erteile ihm nicht täglich diese Ohrfeigen. Er hat Dich offensichtlich sehr verletzt und muss dann damit leben dich (ersteinmal) verloren zu haben!

Viele Grüße
rosaundblau

Beitrag von sd1976 20.02.06 - 13:39 Uhr

Hallo Coffee

ja bei uns kam Sie zurück. Wir sind fast 12 Jahr zusammen und im Januar bin ich aus unsere gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Wir hatten uns getrennt und ich habe gedacht Ihn nicht mehr zu lieben.
Wir haben gemerkt das wir nicht ohne einander Leben können und lieben uns jetzt mehr als denn je. Wir überlegen jetzt gemeinsam in meine Wohnung zu ziehen. Wir sind glücklich und verstehen aber auch nicht wie es so weit kommen musste. Der Weg den ich gegangen bin war zwar krass aber die einzige Lösung für unsere Partnerschaft. Ich hätte nie geglaubt das wir wieder zusammen kommen aber jetzt bin ich froh und Super Glücklich. Ich liebe Ihn sehr und kann mir ein Leben ohne Ihn nicht vorstellen.
Hoffe für Dich das Du auch wieder Glücklich wirst aber sagen kann Dir das niemand. Du mußt Dir selber klar werden was Du möchtest und Deinen Weg gehen. Wünsche Dir dafür viel Glück und Kraft.

Gruß Silke