bel in der 31 .ssw

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von yasemin27 19.02.06 - 14:47 Uhr

hallo...

unser kleiner lag bisjetzt immer in sl und beim letzem termin lag er dann plötzlich bel.

ich weiß er hat ja noch zeit zum drehn aber was ist wenn er sich enkt nöö ich lag die ganze zeit so und nun will ich aber so liegen ???

mmhhh was bringt denn das moxen oderwie das heisst


lg

Beitrag von sonja09 19.02.06 - 15:04 Uhr

Hallo!

Für Moxen ist es noch etwas früh, habe auch sehr unterschiedliche Meinungen darüber gehört.
Mein Kleiner hat sich in der 33. SSW überlegt dass es in BEL auch ganz nett ist, ich hatten schon richtig Panik wg. Kaiserschnitt, ich wollte ja unbedingt wieder spontan entbinden. In der 36.SSW hat er sich aber dann schön brav wieder in SL gelegt. Obwohl er ein richtiger Brummer war mit 4120g und ich sehr schmal bin hatte er trotzdem noch Platz sich zu drehen.
Also keine Panik, wenn die Kleinen schonmal in SL lagen ist es höchst warscheinlich dass sie sich auch wieder in SL begeben. Anders sieht es wohl aus wenn sie nie richtig lagen.
Ich drück dir die Daumen.#klee

#liebe Grüße
Sonja mit Maxim *01.11.03 und Luis #niko *06.12.05

Beitrag von gwenny_hh 19.02.06 - 17:53 Uhr

Zum moxen kann ich leider nichts sagen, aber eine BEL heißt auch nicht immer sofort KS! Es gibt viele Kliniken die sich auf eine Spontangeburt bei BEL spezialisiert haben! Du kannst Dich ja mal für den fall das es sich nicht mehr drehen will in den Kliniken schlau machen welche es erstmal so probieren und nicht sofort einen KS ansetzen...

LG Sandra

Beitrag von abeille 19.02.06 - 20:05 Uhr

Hallo,

ich würde mal noch nicht in Panik ausbrechen.
Unser Sohn lag auch lange in BEL und meine Hebi wollte mich auch schon zu einer Kollegin schicken, die sich auf Moxa spezialisiert hat.
Ich weiß von meiner Hebi nur, dass man das nicht zu früh machen soll, weil es ja auch sein kann, dass sich die Kinder dann nochmal zurück drehen. Und es sei auch keine Garantie, dass das Kind zum Drehen bewegt wird. Es gäbe wohl auch Frauen, wo sich gar nix tut. Allerdings meine ich, dass sie es ab der 32. SSW empfohlen hat und dass mehrere Sitzungen erforderlich sein können.
Meine Hebi hat auch immer gesagt, dass die Kinder manchmal einen Grund haben, warum sie in BEL sind.
Na ja, wie dem auch sei, unser Kind hat sich in der 36. Woche in SL gedreht. Die Hebi konnte das gar nicht richtig ertasten, weil Kopf und Po offenbar gleichgroß waren ;-) Der US ergab dann aber eine einwandfreie SL und ein kräftiger Tritt in die Rippen bestätigte dann das Ergebnis noch zusätzlich.
Den Gang zur anderen Hebi konnte ich mir dann also sparen.

Ich würde mal die Hebi fragen.

LG
Gesine