Welchen Hochstuhl könnt ihr empfehlen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fee73 19.02.06 - 15:15 Uhr

Hallo,

heute beim Spaziergang haben wir uns überlegt, dass wir uns langsam mal Gedanken über einen Hochstuhl machen könnten. Wir haben zwar noch etwas Zeit, aber vielleicht kann man ja in der Zwischenzeit schon ein Schnäppchen machen ;-). Was für Hochstühle könnt ihr empfehlen? Welche sind sicher und kippen nicht so leicht?
Schon mal tausend Dank für euere Antworten. #danke#danke#danke#danke#danke#danke

Liebe Grüsse,

Nicole & Sarah *04.12.2005

Beitrag von mbs2306 19.02.06 - 15:39 Uhr

Hallo Nicole,

ich habe mich für den Tripp Trapp von Stokke entschieden. Mein Freund war zwar dagegen, weil er ihm zu teuer war, aber da konnte ich mich durchsetzen.

Ich habe einen gut erhaltenen bei Ebay gekauft und bin super zufrieden.

Klara benutzt den Stuhl seit sie knapp 5,5 Monate alt ist.

LG

Birgit & Klara *21.06.05

Beitrag von sweatheart26 19.02.06 - 15:56 Uhr

Hallo

Ich habe auch den Tripp Trapp. Er ist sehr praktisch. Haben auch einen Sitzverkleinerer gekauft. Damit ist er viel weicher und angenehmer.

Auch der Prima Papa von Peg Perego ist sehr gut. Den hat eine Freundin von mir und ist zufrieden.

lg Agnes

Beitrag von fantasy123 19.02.06 - 16:15 Uhr

Hallo Nicole,

wir haben eine Tisch-Stuhlkombination von Storchenmühle. Der war zwar gebraucht aber noch sehr gut erhalten. Er steht auf jeden Fall sehr stabil und kann nicht kippen. Außerdem fand ich es nett, dass man den Stuhl und den Tisch für die Kleinen ja auch getrennt verwenden kann.
bei Stiftung Warentest hab ich gesehen, daß u.a. dieser Trip Trap von Stokke und die Tisch-Stuhlkombinationen im Hinblick auf die Sicherheit am Besten abgeschnitten haben. Allerdings war mir der Trip Trap auch zu teuer.
In meinem Bekanntenkreis haben den aber die meisten:-)

Gruß Bettina

Beitrag von helikopta 19.02.06 - 16:46 Uhr

Hallo,

ich persönlich bin kein Fan von Trip trap und Co.
Ich finde es sehr viel praktischer wenn der Hochstuhl eine eigene Kleine Tischplatte hat.
Denn so muss ich nicht immer den ganzen Platz auf dem esstisch freiräumen, damit er nicht abgeräumt wird. Besonders wenn die kleinen selber anfangen finde ich das erheblich besser.
Dann ist mir der Trip Trap Bügel zu eng, ich finde es sehr schwirig die kleinen da rein und raus zu bekommen.

Ich kann da nur den Tip Top von Herlag empfehlen, ist auch ein Hochstuhl der als "normaler" Stuhl umgebaut werden kann, hat aber eine Tischplatte und ist schon zum zweiten mal Testsieger bei Ökotest.

Wir haben ihen, samt Sitzverkleinerer und sind sehr zufrieden. Der Kleine kann mit seinem Brötchen auf seiner Tischplatte bleiben und ich muss nicht ne riesen Freifläche auf unserem Esstisch haben.
Außerdem sitzen sie damit auch nicht so weit weg und können trotzdem gut am geschehen teilnehmen.
Bei uns sind alle begeistert.

LG

Daniela mit Renko (8Mo) und Etje (5J.)

Beitrag von toni_1979 19.02.06 - 18:41 Uhr

Hallo Nicole,

also wir haben den Prima Papa von Peg Prego und sind super zufrieden damit, der kippt auf gar keinen fall.
Jason hampelt doch ganz schön rum und da passiert nichts.
Wir haben Jason schon mit 6 Monaten den Reg Perego gekauft und ihn zum füttern wegen Beikost immer dort reingesetzt und das hat das füttern sehr erleichtert weil man kann den Sitz auch leicht liegend stellen sodass ich mir da keine großen Gedanken wegen des Rückens mache. Jetzt wo er alleine sitzen kann, haben wir den Stuhl gerade gestellt. Mir hat es das füttern wirklich erleichtert denn woanders war das essen immer eine Katastrofe.

Ich persönlich halte von dem Trip Trap nichts aber das ist meine Meinung viele schwören drauf.
Ich finde aber die breite und schmale Sitzfläche einfach doof und meiner Meinung kann das Ding auch kippen. Wie gesagt bitte nicht steinigen -> aber ich finde den Trip Trap nicht gut.

Also viel Spaß beim kaufen und aussuchen.

Liebe Grüße
Nicole und Jason Rico *05.04.05*

http://www.beepworld.de/members33/engel1979

Beitrag von pulverle 19.02.06 - 19:51 Uhr

Hallo Nicole!
Wir haben auch den Tripp-Trapp von Stokke und sind damit SUPER zufrieden. Unsere Maus ist ein kleines "Dickerchen" #mampf und hat trotz Sitzverkleinerer KEINE Probleme in den Stuhl hineinzusitzen! #pro Bei solchen Sachen ist mir der Preis egal - hauptsache gute Qualität. Sparen kann ich auch woanders ( bei Klamotten z.B. )!
Viel Spaß beim aussuchen!
pulverle + Sarah 23.6.2005 #liebe

Beitrag von rottiwauwau 19.02.06 - 21:49 Uhr

Hallo,

wir haben einen Tip Top von Herlag. Der hat beim Test am besten abgeschnitten und ich bin begeistert. Er kippelt wirklich nicht, läßt sich mit wenigen Handgriffen montieren und hat eine eigene große Tischplatte. Meine Kleine hat schon mal probegesessen und findet, daß ihr Spielzeug ganz toll runterfällt :-p#freu. Um richtig darin zu sitzen, reicht es noch nicht. Da müssen wir noch etwas warten. Wir haben ihn günstig bei ebay erstanden#huepf#freu.

#liebe Grüße

JANA + #sonnenschein 07.07.05

Beitrag von klapperstorch2 19.02.06 - 23:30 Uhr

Hallo,

ich habe mal meinen Beitrag kopiert und setzte ihn hier rein. Brauche dann nicht alles doppelt schreiben.

Wir haben letzte Woche den Hochstuhlkauf hinter uns gebracht. Das war vielleicht eine Tortour. Wir waren uns sehr sicher und wollten den Tripp Trapp haben. Wir sind aber an eine Verkäuferin geraten die uns den nicht verkaufen wollte, sie wollte uns den Tipp Topp regelrecht andrehen. Normalerweise mag in Verkäufer die einem nicht das teuerste aufschwatzen wollen, aber in diesem Fall war das umgedreht. Wir hatten das Gefühl sie bekommt von der anderen Firma Provision. Wir haben ja Zwillinge und sie meinte das Jannis in zwei Wochen ( 9 Monate) nicht mehr in den Tripp Trapp reinpassen würde. . Das einzige gute Argument war vielleicht dass der Tripp Trapp nicht mit sehr gut in der Kippsicherheit abgeschlossen hat. Aber wenn man die unterste Platte nicht ganz rausschiebt kann er auch nicht mehr kippen. Nach einer geschlagenen Stunde waren mein Mann und ich völlig überfordert und haben uns dann für einen Tripp Trapp und einen Tipp Topp entschieden. Zuhause angekommen haben wir nur den Tripp Trapp aufgebaut und Jannis mit Sitzverkleinerer hineingesetzt. Passte wunderbar. Wir haben uns so geärgert und sind am nächsten Tag zurückgefahren und haben uns den zweiten Tripp Trapp geholt. Richtig nachteiliges kann ich über den Tipp Topp nicht sagen, außer das er total hässlich aussieht( bitte nicht steinigen, ist nur meine Meinung).
Jannis und Zoe sitzen jetzt richtig toll am Tisch und essen mit uns.
Richtig helfen konnte ich dir wohl nicht.
LG
Andrea mit Jannis und Zoe

Wie du siehst ist es keine leichte Entscheidung gewesen. Aber auch nach ein paar Wochen bin ich total zufrieden mit dem Tripp Trapp.
Am besten nimmst du dein Kind mit in den Laden und probierst aus.
LG
Andrea