Wer kennt das auch? Probieren schon seit Okt. 2004

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von katja199 19.02.06 - 17:29 Uhr

Hallo,
bin eigentlich schon länger bei urbia, aber schaue eher selten rein.
Wir versuchen seit Oktober 2004 ein Kind zu bekommen, aber es will einfach nicht klappen. Zuerst hatte ich eine Schilddrüsenunterfunktion, dann waren verschiedene Hormonwerte nicht in Ordnung. Bei meinem Freund ist aber alles in Ordnung. Alle tolen Tipps der Fä haben nichts genützt. Seit 3 Zyklen nehme ich Tamox (das gleiche wie Clomifen) und meine Follikel sind laut FÄ super schön groß. Trotz dass wir an den fruchtbaren Tagen miteinander schlafen, klappt nichts. Meinem Freund ist das fast egal, er ist der Meinung, dass es schon irgendwann klappen wird. Aber ich werde immer ungehaltener. Jetzt hat meine FÄ mir eine Überweisung in eine Kinderwunschklinik nach Köln gegeben. Ich möchte gerne dahin um alle Moglichkeiten auszuschöpfen, aber mein Freund hat den Termin schon 2 mal verschieben lassen. Deshalb gibt es oft Streit bei uns.
All meine Freundinnen haben Kinder und ich sitze immer alleine dabei.
Das blöde ist, dass ich es echt nicht verstehe, warum es nicht klappt. Wir tun doch alles? Wer hat noch ein paar Tipps für uns? Für diesen Zyklus ist es eh wieder zu spät. Heute ist der 17. ZT.

Beitrag von laulau 19.02.06 - 17:39 Uhr

Hallo,

uns geht es genauso #schmoll
Sind auch seit Oktober 2004 am Üben und nichts passiert#heul
Haben letzten MOnat Spermiogramm machen lassen - alles in ordnung.
Soll jetzt 2 Zyklen Tempi messen, um zu sehen ob ich einen ES habe. Laut Kurve hab ich ihn.#freu
Mal schauen wie es nun weitergeht.
Bin auf jeden Fall total genervt und hoffe, dass die nächste Woche gaaannz schnell vorbei geht.
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=69880&user_id=581494

Lieben Gruß
#blumeLaulau

Beitrag von katja199 19.02.06 - 17:50 Uhr

Hallo,
ich bin ja so froh, dass es anderen auch so geht. Ich habe immer das Gefühl, nur uns geht es so.
Es ist doch wenigstens gut, dass du einen Eisprung hattest. Und wenn ich mir deine Kurve ansehe, hattet ihr ja zur richtigen Zeit Sex. Also stehen die Chancen bei euch ja ganz gut. Ich war diesen Zyklus am 11.+ 13. Zt bei der FÄ zum Ultraschall, damit sie mal sieht wie groß meine Follikel sind. Und am 11. ZT sagte sie mir, es wäre jetzt gut. Super gerade in der Woche war mein Freund in Bonn (110 km entfernt). Ich habe ihn angerufen und wir haben uns am 12. ZT getroffen. War schon blod, so improvisiert. Aber es war eh Valentinstag und da haben wir es uns in seinem Hotelzimmer romantisch mit Teelichtern gemacht. Musste dann aber nachts noch nach Hause fahren, da ich am nächsten Tag ja arbeiten musste. Und dann sagt mir die FÄ am 13. ZT dass der Folikel noch gewachsen ist aber nicht gesrpungen ist. So ein Scheiß. Aber am 14. ZT hatte ich dann einen Tmepianstieg, der auch oben blieb. Also wird mein Eisprung doch noch am 13. ZT gewesen sein. Dann haben wir es noch mal am 15. ZT probiert, aber da wusste ich schon, dass es zu spät war.
Was hast du denn sonst schon unternommen, um schwanger zu werden?
Alles Liebe
Katja

Beitrag von laulau 19.02.06 - 18:02 Uhr

Wir haben an Silvester beschlossen die Sache ein wenig ernster anzugehen. Mein Mann hat jetzt mittlerweile ein Spermiogramm gemacht (das ist richtig gut ausgefallen)#freu
Naja, dann liegt es wohl bei mir#schmoll#heul
Wie gesagt, war auch nochmal bei meinem Arzt und ich soll jetzt erst mal tempi messen. Muss jetzt noch einen Zyklus, dann soll ich nochmal hin. Mal sehen was der Arzt dann sagt. Diesen und letzten MOnat gatte ich auf jeden Fall einen ES, sieht man nicht nur an der Kurve, hab ihn auch gespürt.
Bin echt mal gespann, was mein Arzt uns dann rät. Das Warten macht mich so langsam schon wahnsinnig. Bin schon am Überlegen, ob ich nicht schon jetzt wieder zum Arzt soll. Wenn ich zweimal hintereinander einen ES hatte, dann müsste das ok sein?
Ansonsten nehme ich Folsäure und benutze auch Persona. Ich denke das sollte fürs erste reichen ???

Beitrag von karinbrigitta 19.02.06 - 17:47 Uhr

Hallo,

mir gings genauso, ich wurde immer ungeduldiger, und mein Mann hat immer gemeint: das klappt schon irgendwann.

Nachdem ich nach einem Jahr üben meinen Gelbkörperhormonmangel in den Griff bekommen habe, stand einem #baby eigentlich nichts im Weg, außer dem Kopf. Ich weiß, der Tipp "schalt mal den Kopf ab" kann einen zur Weißglut treiben. Aber bei mir wars echt so.

Im Zyklus, in dem es geklappt hat#freu hatte ich mega-Stress. Wahnsinnig viel Arbeit, ein Seminar, dann noch einen Aussprache-Termin mit meiner Schwester, mit der ich lange keinen Kontakt hatte - da hab ich nur immer gedacht: "Jetzt kann ich nicht auch noch an den Kiwu denken, dann dreh ich durch, ich bin am Ende"

Tja, und am 27. Dezember hatte ich einen positiven SST in der Hand... nach zwei Jahren!!#freu#huepf#freu

Das Problem: "Den Kopf frei..." kann man sich ja nicht verordnen. Das passiert halt irgendwann mal, dass man nicht so dran denkt, weil einfach so viel los ist.

Ich wünsche dir viel #klee#klee#klee

Karin+Keks#ei 13. SSW

Beitrag von katja199 19.02.06 - 18:00 Uhr

Hallo,
wie war das mit dem Gelbkörperhormonmangel? Wie wurde das festgestellt und viel wichtiger, war hast du gemacht?
Ich kann den Kopf echt nicht abschalten, obwohl ich jetzt meine ganzen Hoffnungen auf die KIWU setze. Aber ich weiß schon, dass es dann wieder Stress zwischen uns gibt. Und irgendwann geht vielleicht unsere Beziehung in die Brüche.
Stress hatte ich leztes Jahr genug, denn meine Mama ist nach 11 Jahren Krebes im November 2005 gestorben. Und letztes Jahr war sie mehr im Krankenhaus als zu Hause. Da sagte meine Fä, die auch meine Mama betreut hat, dass es wohl klar ist, dass in der Zeit einfach der Stress zu hoch war. Meine Mama meinte in ihren letzen Tagen, ich sollte mal warten, wenn alles vorbei sei mit ihr würde es schon klappen. Aber trotzdem geht nichts.

Alles Liebe

Katja

Beitrag von heidiland 19.02.06 - 18:06 Uhr

Bei mir hat es genau zwei Jahre gedauert, ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben. Geholfen hat mir wohl die Einnahme von Pulsatilla (Küchenschelle - homöopathisch), die Benutzung von Persona und ein Umzug in eine geflieste Wohnung (wir wohnten vorher in einer Neubauwohnung mit Laminat, was die Fruchtbarkeit möglicherweise verhindert hat). Ärzte haben mir alles mögliche erzählt, darauf gebe ich gar nichts mehr.

Beitrag von jenny133 19.02.06 - 18:46 Uhr

Leider kein Tipp, aber auch ich bin eine Leidensgenossin!
Schildrüsenunterfunktion und KiWu seit Mai 03 und nichts klappt! Mein Mann macht sich darüber auch kaum gedanken, bei ihm ist auch alles in Ordnung!

Sind deine Schildrüsenwerte gut eingestellt? Meine Ärzte sagen mir jedes mal es würde daran liegen! Mein letzter Wert war bei 3,09 (TSH) jetzt bekomme ich eine Tablettensteigerung!

Um SS werden zu können soll der Wert nahe um die 1,0 oder knapp drunter liegen!

LG
Melanie

Beitrag von katja199 19.02.06 - 18:56 Uhr

Hallo,
habe im August letzten Jahres meine Schilddrüse untersuchen lassen. Ich hatte nur eine leichte Unterfunktion und mein Hausarzt, bei dem ich das letzte war, sagte, dass die Werte wieder in Ordnung sind. Er weiß von meinem Kinderwunsch und meinte, dass es daran nicht liegen könnte. Eine Unterfunktion bewirkt ja auch, dass man keinen Eisprung hat. Aber den habe ich, denn ich nehme seit 3 Zyklen Tamox, das die Follikel reifen läst und die Tempimessung sagt auch, dass ich einen Eisprung habe.
Was macht ihr denn für Untesuchungen/Therapien in der KIWu? In welcher seit ihr denn? Wir sollen nach Köln das ist aber immer noch 1 1/2 Stunden von uns entfernt.
Liebe Grüße
Katja

Beitrag von mamijung 19.02.06 - 20:31 Uhr

Hallo

ich würde dir erst mal raten dich NICHT unter druck zu setzen.

Nach 14 tagen nach dem beginn der periode bekommt man meistens den eisprung. am besten ist wenn man vor und nach den 14 tagen regelmässig #sex hat. aber am allerbesten ist es wenn man jeden tag #sex hat weil die #schwimmer trainiert werden müssen.

Also viel glück beim#schwanger werden

Mamijung

Beitrag von blue05 19.02.06 - 21:14 Uhr

hallo katja,

hier ist ein schöner Beitrag dazu.;-)

http://www.urbia.de/topics/article?id=9059&o=schwang_kinderwunsch

LG#liebdrueck

Beitrag von tomkat 20.02.06 - 11:09 Uhr

Hast Du Dir schon mal überlegt, ob Dein Mann vielleicht überhaupt keine Kinder will? Das scheint mir nämlich so.

Dass andere Freundinnen Kinder haben, ist ja kein Kriterium.

Ich würde lieber erst mal prüfen, ob Ihr beide überhaupt die gleichen Ziele habt. Wenn das nicht so ist, ist es vielleicht besser, es entsteht überhaupt kein Kind daraus. Dann lieber erst mit demjenigen, der wirklich welche will.

Beitrag von kurczak 24.02.06 - 15:46 Uhr

Hallo Katja,
wie du siehst, bist du nicht alleine! Wir probieren auch schon längere Zeit (seit November 2004). Und ich bin auch eine Lehrerin und denke, wir wohnen nicht so weit voneinander(wie ich in deiner VK gesehen habe)! Ich gebe aber nicht auf.
LG