Er hat keine Lust mehr auf Sex!! frustposting *lang*

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ärgerlich 19.02.06 - 17:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll. #kratz
Ich bin seit 3Jahren mit meinen Mann zusammen, seit über einem halben Jahr verheiratet. Nun erwarten wir Mitte diesen Jahres Nachwuchs. #huepf Wir freuen uns riesig. Mein Mann ist total niedlich,im Bezug auf’s Würmchen, malt sich jetzt immer aus wie er als stolzer Papa mit seinem Knirps einkaufen, spazieren etc. geht.
Wir haben einen eigenen Betrieb, eine tolle Familie, viele liebe Freunde, ein schönes zu Hause...
Alles da, was man für ein zufriedenes ausgelassenes Leben braucht. So, und jetzt kommts wie ne Bombe knall-ich bin todunglücklich.-wir haben kaum Sex. Die meisten denken jetzt sicher, „die hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank“, aber es ist so. Und es ist nicht erst so seit ich schwanger bin. Überhaupt ein Wunder, dass das geklappt hat, bei der „Häufigkeit“ an Sex im Monat.
Wir sind beide erst Mitte zwanzig und und wenn mich jemand nach meinem Sexleben fragen WÜRDE, müsste ich eigentlich antworten, ach mit Mitte 50 läufts nicht mehr so. Obwohl wahrscheinlich Mitte 50er mehr Sex haben als wir!!! #schock
Ich finde meinen Mann sehr erotisch, lasse auch nur ungern die Finger von ihm, aber leider erwidert er das nicht oft. Meistens dreht er sich gleich um und gibt mir unmissverständlich zu verstehen, dass er schlafen will. An einem anderen Ort als im Bett bekomme ich Ihn LEIDER erst recht nicht zu Sex. Dazu ist er viel zu verklemmt. Ja, man könnte sagen, ich bin ziemlich frustriert. Mensch, ich will mit dem Mann mein Leben verbringen, weil ich ihn wirklich liebe, aber wie soll ich das machen, wenn ich daran denke, dass ich den Rest meines Lebens, dann fast als Nonne lebe?????? #schwitz
Habe ihn jetzt mal gefragt, ob er’s sich denn selbst macht (irgendwann kommen einem die Hormone doch zu den Ohren raus), er schaute mich nur an wie: „also Schatz bitte, was soll denn das?“ Nun ja, darauhin schaute ich ihn an wie: „Also Schatz, bitte, was meinst Du was ich mache, wenn der Herr mal wieder aus unerklärlichen Gründen keine Lust hat?“ Schade das diese Gedanken nicht unsere Unterhaltung war.
Nun ja, ich glaube ich habe euch genug genervt. Also im Großen und ganzen und alles bisschen unkomplizierter:

1. kein/kaum Sex
2. viel zu jung für so wenig Sex
3. wir lieben uns
4. ich finde ihn sehr erotisch
5. er mich denke/hoffe/vermute/meine ich zu wissen auch
6. unser Leben ist EIGENTLICH traumhaft schön

Ich brauche dringend einen Rat!!!!

Thx an euch


Beitrag von julia121 19.02.06 - 18:04 Uhr

Hallo!

Es ist schwierig Dir einen guten Ratschlag zu geben. Im Endeffekt hast Du nur zwei Alternativen. Entweder ihr findet beide zusammen einen Mittelweg oder aber Du entscheidest für Dich selbst wie es bei euch weitergehen soll bzw. ob Du das auf Dauer noch so mitmachen kannst!
Ich hoffe sehr für Dich, dass Dein Mann Dich stark genug liebt um den Ernst der Lage zu begreifen und Dir ein bisschen entgegenzukommen, denn eine Liebe ohne Sex ist auf Dauer nun mal leider sehr frustrierend. Ich drücke Dir die Daumen!

Gruß,
Julia

Beitrag von blitzstern 19.02.06 - 20:48 Uhr

Es ist sicherlichnicht einfach für dich, aber vielleicht häng es auch mit deiner Schwangerschaft.

War das auch so bevor du schwanger würdest?

:-)

Beitrag von ärgerlich 19.02.06 - 21:26 Uhr

Ja, es wurde von Zeit zu Zeit immer schlimmer. Ich habe ihn ja auch schon oft darauf angesprochen, aber das Thema wird ständig unter den Tisch gekehrt.
Keine Ahnung wies weitergehen soll...

Beitrag von kicki21 21.02.06 - 01:55 Uhr

hallo
mir fällt auf du redest immer nur von dir dein sex deine lust deine hormone du kannst die finger nicht von ihm lassen nach 3 jahren ist ja noch nciht solch eine lange ezit frag ihm doch einfach mal ob ihn was bedrückt ob in letzter zeit irgendwas vorgefallen ist mein ist sexuelle unlust ein psychisches prob das meist acuh garnichts mit dem partner zu tun hat...
bei uns läuft das so wenn ich merke er distanziert sich und will nicht mehr kuscheln oder sex haben dann frag ich ihn sag mal schatz ist irgendwas passiert ich merke das es dir nicht gut geht... manchmal kommts vor das er gleich sagt naja das und das hat mir nich gepasst manchmal muss ich ihn aber auch 5-6 mal fragen weil es ihm selber nicht bewusst ist jeh öfter du ihn fragst desto mehr denkt er drüber nach weshalb er vielleiocht unzufrieden ist....das geheimnis lautet kommunikation ... weil wenn du sagst es ist nicht erst so seuit du ss bist dann denke ich nciht das es ist weil er schiss hat dem baby wehzutun... aber ich würd ihn einfach mal offen drauf ansprechen und achte darauf das du nciht in der ich form sprichst also:ich fühle mich schlecht weil du das und das machst indirekte schuldzuweisung) <<<der andere geht auf abwehr sondern :schatz ich habe gemerkt das es dir nciht gut geht hast du irgendein problem das du mir sagen willst weil es mir nciht gut eght wenn ich dich leiden sehe oder so(interesse zeigen öffnen)

^^
meine mommy ist psychologin
ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :-D
LG Kicki