kaiserschnittnarbe?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von kja1985 19.02.06 - 17:43 Uhr

hallo,

mich würde interessieren, inwiefern die kaiserschnittnarbe verblasst/verheilt.

wie ist es, wenn man mehrere kinder mit kaiserschnitt bekommt? wie verändert sich der bauch?
ist das wie bei einer normalen geburt auch?

viele liebe grüsse

Beitrag von sohnemann_max 19.02.06 - 20:21 Uhr

Hallo,

eine pauschale Antwort wirst Du wohl auf Deine Frage nicht bekommen.

Das ist von KS zu KS und von Frau zu Frau verschieden. Die eine hat eine schlechte Wundheilung, wo die Narbe richtige "Hügel" baut, bei anderen kannst Du die Naht nach einem Jahr nur noch erahnen.

Ich kann Dir nur von mir sagen, dass ich einen sanften KS hatte (gerissen wurde) und dass bei mir nur die untenliegenden Hautschichten genäht wurden. Die obere Hautschicht hat nur ein straffes Pflaster verpasst bekommen - was lt. Arzt erheblich zum guten zusammenwachsen beiträgt.

Jetzt sind 18 Monate vorbei und außer einem dünnen, roten Strich in der Bikinizone sieht man da nix mehr.

Wenn nocheinmal ein KS gemacht werden würde, würde wieder in die gleiche Narbe geschnippelt werden. Usw..

Vom Bauch her siehste da keinen Unterschied - ob nun Spontangeburt oder KS. Rückbilden muss sich jeder Körper und jeder Bauch. Auch das ist von Frau zu Frau verschieden. Ich z. B. hatte erst nach 8 Monaten wieder mein altes Gewicht und auch meine alte Figur wieder.

Liebe Grüße
Caro mit Max *08.08.04