Frage an alle selbst-kocher und einfrierer

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jamie67 19.02.06 - 17:46 Uhr

hallo,

wir haben vor 3 wochen mit beikost angefangen und geben seitdem abends einen getreide-obst-brei, anschließend wird jolene noch gestillt. klappt sehr gut, nun wollen wir in einer woche oder so mit gemüse am mittag anfangen - ich denke, mit pastinake. ich wollte eine größere menge kochen und in kleinen portionen einfrieren.

wie macht ihr das- einfrieren in eiswürfelbehältern und dann umfüllen in beutel? und - vor allem- wie ist das mit dem auftauen? noch gefroren auf ess-temperatur bringen? oder erst langsam auftauen lassen und dann erwärmen? bin da echt unsicher. man hört auch überall, man soll essen für säuglinge nicht wieder aufwärmen, aber so wär´s doch auch das 2. mal, dass das essen erhitzt wird? aber kalt geben geht ja nun wohl auch nicht.

bitte helft mir, ich finde zwar überall ernährungspläne und so, aber auf meine fragen dennoch keine antwort.

#danke
und noch einen schönen sonntag für euch,
jessica mit #baby jolene (knapp 9 monate)

Beitrag von pyraniaanja 19.02.06 - 17:54 Uhr

hy jessica

also ich koche die sachen immer für 7tage vor. ich mache immer gemüse oder auchmal obst und friere es dann ein.
du musst am abend bevor du das gemüse am mittag gibst aus dem gefrierer nehmen und dann in den kühlschrank stellen. ich nehme es dann aus dem kühlschrank und tu den brei in ne tasse und wärme den brei für 1min in der mikrowelle! so ist es schnell warm und meine maus muss nicht lange warten!!;-)

viel spass beim selberkochen!! #freu

anja und alessia *29.07.05*

Beitrag von olalamara 19.02.06 - 18:10 Uhr

Ich friere die fertige Mischung aus Gemüse und Kartoffln in kleinen Tupperwares ein, das Fleisch kommt zunächst in den Eiswürfelbehälter, dann in einer größerern Box.
Ich hole alles 24 Stunden vorher raus, das taut dann im Kühlschrank auf.
Irgendwie mag ich es nicht so gerne, die Mikrowelle zu benutzen, daher mache ich das Essen in einem kleinen Topf auf der Herdplatte warm.
Mara

Beitrag von kathrin2607 19.02.06 - 20:47 Uhr

hallo jessica,

ich hab es auch immer für eine Woche vorgekocht und portionsweise eingefroren. das Mittag am vorigen abend im Kühlschrank auftauen und wenn es soweit ist erwärmen (ich mach das in der Microwelle)