Zusammenziehen??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sexymichi 19.02.06 - 18:35 Uhr

Hallo

ich hoffe mirkann einer weiterhelfen. Ich bin alleinerziehend mit 3 Kindern.bekommee Alg2,unterhaltsvorschuss und Kindergeld.Habe einen neuen Partner welcher Nicht der vater der kinder ist. Wir überlegen zusammenzuziehen. Ich habe aber Angst das das mit dem geld dann zu knapp wird da er zur zeit auch Alg2 bekommt. Und als ich früher mit meinem Ex-Mann zusammenwohnte reichte das geld hinten und vorne nicht. Ich komme alleine auch gut Klar mit dem geld. Habt ihr da erfahrungen?. Ich habe gehört das der U-Haltsvorschuss wegfällt?Dann lieber nicht zusammenziehen?

Beitrag von kwer_ 19.02.06 - 19:07 Uhr

Hallo sexymichi,

so viel ich weiß fällt der Unterhaltsvorschuss nur bei Verheirateten weg.

Ansonsten dürfte sich im Einkommen nicht viel ändern. Klar, deine Miete wird dann durch 5 statt durch 4 geteilt.

Und eure Kommune (oder die deines Freundes) spart auch noch, da ja nur noch eine Wohnung gezahlt werden muss.

Viele Grüße
Der kwer_

Beitrag von rene02 19.02.06 - 19:47 Uhr

so viel ich weis fällt der unterhaltvorschuss erst bei heirat weg ABER
das zählt als eheähnliche gemeinschaft du bekommst nix mehr zur miete und nebenkosten vom amt da dein partner dann dafür aufkommen mus

wenn ich da falsch liege lasse auch ich mich beleren

Beitrag von junimond.1969 19.02.06 - 23:26 Uhr

Du liegst falsch. Erstens sagt die Rechtsprechung immer öfter, dass allein das Zusammenziehen keine eheähnliche Gemeinschaft ausmacht, da muss noch einiges mehr dazu kommen und zweitens, selbst wenn es als eheähnliche Gemeinschaft angesehen würde, so wird sein Einkommen nicht auf den Bedarf der Kinder angerechnet, nur auf ihren. Die Pauschalaussage "du bekommst nix mehr zur miete und nebenkosten vom amt" ist also so ganz und gar nicht richtig.

Wobei diese Fragestellung hier ohnehin obsolet ist, denn er bekommt ja auch ALG II.

Unterhaltsvorschuss fällt erst mit Heirat (von irgendwem) oder Zusammenzug mit dem Kindsvater weg oder wenn der Kindsvater zahlt.

Gruß
Christine

Beitrag von manavgat 20.02.06 - 08:47 Uhr

Lass das mal schön bleiben. Du kannst auch eine wundervolle Beziehung haben, ohne zusammen zu leben.

Insgesamt hättet ihr alle! weniger Geld. Letzten Endes trifft dieser Geldmangel Deine Kinder!!!!!

Gruß

Manavgat