Verstopfung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von meileinstein 19.02.06 - 19:33 Uhr

Ich (45) habe seit ein paar Monaten nie gekannte Verdauungsprobleme, obwohl ich
- ausschließlich Vollwertbrot esse
- jeden Tag Obst und Gemüse esse
- Süßigkeiten in Maßen esse
- mich viel bewege.

Getrocknete Pflaumen haben nichts gebracht, Abführmittel lehne ich ab. Muss ich schon zum Arzt oder hat jemand noch eine Idee?

Beitrag von myvancouver 19.02.06 - 20:05 Uhr

Wieviel trinkst Du am Tag?

Gruß
Sandra

Beitrag von babydrache 19.02.06 - 22:16 Uhr

hi du,

bei mir hat sauerkraut-saft geholfen,schmeckt nicht wirklich gut,aber ein versuch schadet ja nicht.

mfg

baby#drache

Beitrag von sabine1462 20.02.06 - 19:41 Uhr

Hallo,

hast Du Deine Schildrüse mal untersuchen lassen ? Kann sein, daß Du eine Unterfunktion hast, dadurch wird der Stoffwechsel verlangsamt und es kann zu Verstopfung kommen.

Ansonsten ist hier noch nen Link:

http://www.libase.de/thread.html?hl=verstopfung&threadid=7923&boardid=14

Vielleicht ist trotz gesunder Ernährungsweise, das Essen schuld. Lactose, oder zuviel Milcheiweiß.

Vielleicht konnte ich etwas weiterhelfen.

AG
Sabine