Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blitzstern 19.02.06 - 19:41 Uhr

Hallo Ihr lieben
Ich bin mit meinem Partner seit über 2. Jahren, er weiß dass ich irgendwann Kinder haben will, ´dieses Gefühl habe ich jetzt, jedoch will mein Partner momentan keine, bzw. irgendwann ein Kind ( so hat er auch immer gesagt ). Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich bin ein Familientyp und liebe Kinder überalles aber mein Partner sieht nur im Moment seine Arbeit. Es war immer so. Vor kurzem habe ich ihm darauf angesprochen und da hörte ich plözlich dass er keine Kinder mehr haben will. War total überrascht- ich weiß nicht was ich machen soll. Wie soll ich darauf reagieren. Ich liebe ihm über alles aber ich will irgendwann Kinder haben.
Hilfe wie soll ich mich jetzt verhalten,#schmoll

Beitrag von anyca 19.02.06 - 19:44 Uhr

Sei froh, daß er ehrlich sagt, daß er keine Kinder mehr will, statt Dich weiter hinzuhalten.

Und überlege Dir, was Dir wichtiger ist. Könntest Du in 10 Jahren auch ohne Kinder mit ihm glücklich sein, oder würde das Eure Beziehung sprengen? Dann trenn Dich in Freundschaft und such Dir einen Partner, der Deinen Kinderwunsch teilt.

Beitrag von blitzstern 19.02.06 - 19:55 Uhr

Ich weiß, aber es ist leichter gesagt als getan. Er liebt mich überalles, dass weiß ich und er will nicht dass wir uns trennen , habe es angedeutet. ich verstehe ihm nicht mehr.

Ein Mal heiß es so und dann so. danke für Rat aber so einfach ist es nicht.#danke

Beitrag von yvonne111 19.02.06 - 19:57 Uhr

Mit meiner jüngeren Schwester und ihrem Freund ist es das gleiche. Die beiden sind seid über 4 Jahren zusammen. Der Altersunterschied zwischen den beiden ist fast 10 Jahre.
Sie möchte Kinder und er nicht.
Aber sie ist erst jetzt dahinter gekommen warum.
Vor ihr hatte er eine Beziehung die ca. 10 Jahe anhielt. Beide wollten Kinder und es hat nie geklappt. Bei den Untersuchungen ist raus gekommen das sein Sperma nicht ausreicht für eine normale Befruchtung.
Darum haben sich beide entschieden eine Künstliche Befruchtung machen zu lassen. Kurz darauf ist seine Freundin abgehauen.
Für ihn war es ein Weltuntergang, darum hat er beschlossen niemals mehr so etwas durch zu machen.
Er hat angst das er dadurch nochmal eine Freundin verliert.

Hast du deinen Freund mal nach dem waren Grund gefragt warum er keine Kinder will????

Lg
Yvonne

Beitrag von blitzstern 19.02.06 - 20:03 Uhr

Ja, habe ich.
Er will Karierre machen, und Kinder stehen da im Weg. Er will Zeit für sich haben und das Leben genießen.
Als Kind ist er im einen Internat aufgewachsen und seine Meldung dazu war, falls er irgenwann ein Kind haben sollte, wird er das selbe machen. Das Kind würde er nur Sonntags sehen wollen.
Das versteh ich nicht.

lg :-)

Beitrag von yvonne111 19.02.06 - 20:11 Uhr

Das ist eine ganz schön harte Antwort von Ihm.
Ich könnte damit nicht umgehen.
Aber sollte man wenn man sich nichts sehnlicheres als ein Kind wünscht darauf verzichten weil mein derzeitiger Partner kein BOCK auf Kinder hat.

Er würde sich ja sicher auch gegen dich und für die Karriere entscheiden.#gruebel

Ist das LIEBE#schock

Beitrag von blitzstern 19.02.06 - 20:19 Uhr

Das wiß ich selber nicht mehr.

Ich habe ihm gesagt dass wir total verschieden sind, und wir in dem Fall nicht zusammen passen und jeder von uns einen anderen Weg im Leben einschlagen sollte. Jedoch will er das nicht, er will mich nicht verlieren. Ich soll ihm verstehen dass er was ihm Leben erreichen will, und da braucht er keine Kinder. Diese rauben nur Zeit, und die hat er momentan nicht.

Ich will nicht aber eines Tages aufwachen und feststellen müssen, dass es zu spät ist. Ich will einTeil von mir weiter geben.

#blume

Beitrag von yvonne111 19.02.06 - 20:24 Uhr

Dann ist es wirklich das beste das ihr euch erstmal für eine gewisse Zeit nicht seht um mal in ruhe darüber nach zu denken was euch wichtiger ist im Leben, eine gemeinsame Zukunft oder Karriere und Kinder.

Manche Menschen möchten sich auch einfach nicht trennen weil sie angst haben vor dem allein sein.

Trennung tut weh aber seine Zukunft versauen tut noch viel länger weh.

Beitrag von blitzstern 19.02.06 - 20:34 Uhr

Danke dir für den Rat. Ich werde es beim nächste Gespräch einscheiden, vielleicht weiß ich dann wie ich stehe und wie unsere Zukunft ausschaut. Vielleicht brauchen wir wirklich Abstand um über Gefühle klar zu kommen und letzendlich eine Entscheidung fürs Leben zu treffen.


Ich halte dir die Daumen und bin fest überzeugt das es bei dir klappen wird.

lg #danke:-)#danke