Antrag auf Erstausstattungsgeld bei Pro Familia... Was muss ich mitnehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schessi 19.02.06 - 19:46 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Im Prinzip steht meine Frage ja schon oben. Ich habe morgen Nachmittag einen Termin bei Pro Familia, weil ich einen Antrag auf Erstausstattungsgeld stellen will. Leider hat mir dort niemand gesagt, was ich da so mitbringen muss. Ich studiere zur Zeit noch (vielmehr hab noch 2 Prüfungen vor mir#heul), werde also meinen Bafög-Bescheid mitnehmen und auch meinen Mietvertrag (ich schätze mal, dass die den sehen wollen) und den Mutterpass (versteht sich ja von selbst). Ich hab allerdings keine Ahnung, was die noch sehen wollen.

Ich weiß nicht mal, ob ich überhaupt einen Anspruch auf das Geld habe #kratz.
Wie gesagt, studiere grad noch fertig, aber ab 01.04.2006 bin ich keine Studierende mehr, weil Prüfungen geschafft *jippi* Deshalb wohne ich auch noch nicht mit meinem Freund zusammen. Ziehe aber Anfang April zu ihm. Ich glaube, dass dann sein Gehalt (er ist Lehrer) mit dazuzählen würde. Habe ich jetzt trotzdem Anspruch, weil ich ja noch allein lebe?

Sorry für meine Ahnungslosigkeit #kratz, aber bitte helft mir #schmoll

#danke im Voraus.

Liebe Grüße
schessi + #schrei (20+3)

Beitrag von brumselbeer 19.02.06 - 20:01 Uhr

Hallo
Also ich war zur schwangerschaftsberatung bei der Diakonie und die haben mir gesagt das ich folgendes mitbringen soll:
- Personalausweis
- Mutterpass
- Einkommesnachweise
- Ausgaben (wie Strom, Miete, Telefon und Versicherung)

Kommt darauf an wie weit du schon bist, Erstaustattung kann man bei der Diakonie erst 4-6 Wochen bekommen. Ich denke mal das ist überall gleich.
Also ich würde sagen das du vorhast im April mit deinem Frreund zusammen zu ziehen aber im Moment hat sein Einkommen keinen Einfluß auf deine Berechnung.
Nimm einfach mal alles mit was du monatlich an einnahmen und ausgaben hast und alles andere wird schon.

Viel Glück

brumselbeer <---ist 24 (6,3 und 13 SSW)

Beitrag von immelchen111 19.02.06 - 20:19 Uhr

Hi, es könnte sein das sich die Einkommensverhältnisse ab April ja bei dir ändern , da du zu deinem freund ziehst. Vergiss nicht bei deinem termin morgen das mit anzugeben.

NOCH hast du einen Anspruch auf das Staatsgeld, wie es bei der zweiten Zahlung ist kann ich dir nicht sagen, weil alles auf einmal gibt es nicht. Die zahlen in zwei Abschnitten.

Ansonsten nimmst du deinen Mutterpass mit und eine Kostenauflistung von deinen Augaben.

Gruss Imme

Beitrag von milly1407 20.02.06 - 06:28 Uhr

Nur als kleiner tip, ich würde möglichst schnell dahin gehen... Eigentlich soviel ich weiß kann man den antrag nur bis zur 20.ssw stellen.

LG Milly + Amy *6.12.05

p.s ich war beim Gesundheitsamt habe geld von einer Mutterkind stiftung bekommen (300€)