Umfrage!Beikost ab 4 oder 6 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von charly_1976 19.02.06 - 20:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich weiss darber ist bestimmt schon oft diskutiert worden, aber da die Suche im Moment nicht funktioniert starte ich mal diese Umfrage:

Wann habt ihr mit Beikost angefangen bzw. wann habt ihr es vor??

Ich habe mittlerweile ziemlich viel Literatur gelesen und komme immer mehr dazu nicht vor dem Ende des 5. Monats mit Beikost anzufangen( wollte eigentlich immer schon nach dem 4. Monat anfangen )

Wie seht ihr das? Mit welcher Begründung??

LG

charly-1976 + Louis 14 Wochen

Beitrag von julia2801 19.02.06 - 20:26 Uhr

Hallo Charly!

Also ich habe bei Jana mit Beikost angefangen, da war sie 5,5 Monate "jung". #mampf

Sie schaute uns beim essen hinterher und hat es auch von Anfang an gut mit dem Löffel hinbekommen...

LG

Julia & JAna (*15.08.05)

Beitrag von mel27 19.02.06 - 20:31 Uhr

Meine ist Heute 4Mon.sie schaut schon hinterher ich will abwarten bis ihr dir Milch nicht mehr reicht.
Ab und an werde ich im nächsten Monat einen Versuch starten.sie wird es annehmen wenn sie dazu bereit ist.
Also eher zum 5 Monat hin.

Beitrag von trine2110 19.02.06 - 20:41 Uhr

Ich habe mit Mittagsgemüse angefangen, da war meine Tochter 5 Monate. Sie ist nicht allergiegefährdet und die "Rumzickerei" beim Fläschchen war schlimm. Deswegen die Beikost. Mittlerweile gibt es abends auch Brei. Und seitdem will sie nur noch vom Löffelchen essen. Die Frühstücks- und Nachmittagsflasche sind die reinste Qual.
Tanja

Beitrag von sunflower.1976 19.02.06 - 21:05 Uhr

Hallo!

Ich habe angefangen mit der Beikost, als mein Sohn 6 Monate alt war.
Wichtig ist aus meiner Sicht zu warten, bis das Kind selber zeigt, dass es bereit für Beikost ist, also z.B.
- der Zungenreflex, der Fremdkörper aus dem Mund schiebt, ist abgeschwächt ist
- das Kind kaut mit, wenn die Erwachsenen essen
- es kann den Kopf sehr gut halten
-...

Begründung warum ich erst mit 6 Monaten begonnen habe:
Wenn die Kleinen weit unter sechs Monaten sind, ist der Darm noch nicht ausgereift und lässt noch zu große Eiweiß-Bestandteile durch. Das kann zu Allergien führen. Außerdem können die Nieren noch nicht ausreichend "arbeiten" und werden zu sehr belastet.Bekommt das Baby erst im den 6 Monate herum Brei, ist der Darm ausgereift und nur noch kleine Eiweiß-Bestandteile können passieren, was die Allergie-Gefahr senkt. Die Infos habe ich u.a. aus dem Buch "Babyernährung gesund und richtig" und aus Gesprächen mit einer Ernährungsberaterin (Kollegin von mir). Sie hat mir auch dazu geraten, sechs Monate zu stillen und erst dann Beikost zu geben.

LG SIlvia

Beitrag von zitronengelb 19.02.06 - 21:06 Uhr

hallo
wir haben mit dem mittagsbrei angefangen da war sie genau 5 mon. Sie hat schon immer nachgeschaut wenn wir was gegessen oder getrunken haben und es hat sie "interessiert". wenn du das gefühl hast dein baby ist soweit dass es das probieren will ist der richtige zeitpunkt. ausprobieren wenn es nicht geht einfach eine woche später wieder probieren.

Beitrag von kati1332 19.02.06 - 21:23 Uhr

als mein sohn 4,5 monate war, hab ich mit dem beikost ausprobiert. das hat damals nicht geklappt- gegen karotten war er allergiesch und von broccoli bekam blähungen und und und.
einen monat später also mit 5,5 hat es aber super gut mit zucchini funktioniert.

Beitrag von divine86 19.02.06 - 21:23 Uhr

Mein Kleiner ist 4,5 Monate und ich fange noch nicht an. Er hat Neurodermitis, wenn die KiÄ grünes Licht gibt, fang ich vllt in einem Monat an. Jetzt kommt mir Damien noch nicht reif genug vor. Wie schon gesagt, er muss die Kriterien erfüllen, um reif zu sein.
Ich denke jede Mutter muss selbst entscheiden, ich habe eben noch nicht das Gefühl der Bereitschaft. Aber ich freu mich schon drauf, wenns los geht.

Lg Susi

Beitrag von rabe_rudi 19.02.06 - 22:14 Uhr

Hallo,

Jonas ist letzte Woche 6 Monate alt geworden und da haben wir mit der Beikost angefangen, leider mit mässigem Erfolg (er schiebt immer alles wieder raus) deshalb werde ich ihm wohl noch ein paar Wochen Zeit geben und dann einen erneuten Versuch starten.

Gruss Corinna

Beitrag von carmen1982 20.02.06 - 11:19 Uhr

Hallo charly!

Ich würde und habe auch mit 6 Monaten angefangen....
Habe zwar schon vorher öfter einen Versuch gestartet aber mein kleiner war noch nicht bereit und von daher habe ich noch gewartet!
Aber jedes Kind ist einfach anders....

Liebe Grüße

Carmen + Nils 6 Monate