eventuell eileiterschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanyaunddali 19.02.06 - 20:29 Uhr

hallo ,heute war ich im kkh wegen starken stechen an der linken leistenseite.
ärtzin war ganz nett und meinte,man könne wohl noch nichts sehen.
ich solle jedoch stationär bleiben,dass mein schwangerschaftshormon vier tage untersucht wird.
dann könnte man eine eileiter ss ausschließen.
bin dann doch gegangen und geh nochmal zu meinen frauenartz.
hatte jemand von euch schon mal eine eiss oder ddieses stechen/ziehen nur auf einer seite.
verzweifelte Tanya 5ssw

Beitrag von pfirsichring 19.02.06 - 22:30 Uhr


Hallo Tanya,

ja soetwas hatte ich auch schon. Zuerst hiess es Blasenentzündung, dann Bauchhölenschwangerschaft, dann Eileiterschwangeraft und dann war es eine Zyste.
Die haben sie aber erst festgestellt nachdem sie schon fats wieder weg war, weil sie von allein aufgegangen ist und die Flüssigkeit im Bauchraum druck ausgeübt hat.

Also mach Dich ja nicht verrückt, ich denke (kann aber nicht versichern) das man in der 5. Woche eigentlich schon sehen sollte per US ob man eine Eileiterschwangerschaft hat oder ob sich Dein Kleines in der Gebärmutter eingenistet hat.

Liebe Grüße

Beitrag von marion8518 20.02.06 - 13:15 Uhr

hi tanya !

ich hatte im dez. 05 dieses ziehen (rechtsseitig)

so, wie bei dir... eileiter- ss oder bauchhöhlen- ss - verdacht.
ich musste im spital bleiben und mir wurde jeden 2. tag blut abgenommen, um den anstieg des hcg- hormons zu beobachten, die ersten 2 untersuchungen waren o.k.- das hcg sollte sich alle 2 tage verdoppeln, was es auch tat. ab der 3. untersuchung war es vorbei, und nur 3 wochen nach dem positiven ss-test war mein hcg unten bei "1"- also vorbei in der 6. ssw---

diagnose war dann abortus completus, also abgang und so sparte ich mir zumindest die AS !!
am ultraschall hat man bix zuletzt nichts gesehen, ausser einer gut aufgebauten schleimhaut ...

geh brav zu den untersuchungen, eine andere möglichkeit gibt es jetzt nicht, ich bin sofort im nächsten zyklus wieder schwanger geworden...

liebe grüsse aus wien, marion (5+4)
mit einer fruchthülle von 14,4 mm bei 5+0 !