Desinteressierter Mann (*lang*)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knuddel24688 19.02.06 - 21:05 Uhr

Hallo zusammen!

Ich muss auch mal ein bisschen Dampf ablassen. Ich hab zur Zeit, dass Gefühl, dass der Kleine und ich völlig nebensächlich sind für meinen Mann. Ich hatte heute Schmerzen im Bauch (bedingt durch diese "Übungswehen=harter Bauch) und auch seelisch war ich mal wieder irgendwie ziemlich am Boden. Natürlich habe ich meinem werten Herrn darauf aufmerksam gemacht, aber er lässt sich gar nicht von seinem PC wegbringen. Er hat es erst wirklich wahrgenommen, als ich angefangen habe zu heulen (auf einmal,keine Ahnung wieso), aber dann wollte ich auch nicht dass er mich in den Arm nimmt, sondern ich wollte einfach allein sein, weil ich so eine Wut auf ihn hatte und hab ihm auch gesagt,dass ich meine Ruhe will.

Muss man Männer eigentlich erst vor den Füßen liegen und sterben,dass die was mitbekommen?

Ich fühl mich im Moment echt alleingelassen. Babyeinkäufe macht er auch nicht mit und Bauch streicheln usw. was er alles vorher für mich und auch für den Kleinen getan hat, interessiert ihn nicht mehr.
Fußball, Kollegen, Feiern usw. ist ihm wohl wichtiger!
Ich könnte mich den ganzen Tag über ihn aufregen!

#danke fürs Zuhören

LG
Knuddel + #baby-Boy (22.Woche)

Beitrag von elja 19.02.06 - 21:16 Uhr

Hallo!

Mir ging auch so, bis mein mann mit mir beim FA war und das Baby gesehen, und gehört hat.
Manche Männer brauchen ein bisschen Zeit bis Die sich an den Gedanken gewönen, dass da ein kleines Lebewesen im Bauch ist und dass sie selbst an der Erschaffung beteiligt waren.#schock


Ella+#ei 22. SSW

Beitrag von erkika 19.02.06 - 21:17 Uhr

Hi

kann dich sehr gut verstehen ich habe das gleiche problem bin auch ganz alleine. Ich musste sorgar fast meinen freund zwiengen seine hand auf mein bauch zu liegen. Ihm ist alles so eeeeegggaaaallllll!!! Das tut so weh so alleine galassen zu sein wo mann sich wirklich so freut!
Das sind nur männer die können uns nicht verstehen!

alles gut für euch!!!


LG



erkika(28W)& baby#baby arjana

Beitrag von bine3002 19.02.06 - 21:27 Uhr

Ach je... ich denke immer, so ein Mann, der hat es aber auch nicht leicht.

Ich weiß ja nicht, wie Du ihn darauf aufmerksam gemacht hast, dass Du Schmerzen hast. Subjektiv gesehen hast Du es ihm sicher deutlich gesagt, aber war das auch wirklich so?

Ich meine, als Du geweint hast, war er ja auch da. So ganz egal kannst Du ihm also nicht sein. Deswegen vermute ich, dass er es gar nicht so richtig wahr genommen hat, dass es dir schlecht geht. Kurz gesagt: Du warst nicht deutlich genug.

So und dann hat er es wahr genommen und wollte dich trösten und Du stößt ihn weg. Was soll er denn davon halten? Das ist dann der Moment, wo ein Mann sagt: "Frauen sind kompliziert!"

Ich denke, dass zwischen Euch genau das Problem besteht, was zwischen vielen Paaren besteht. Frau denkt immer, er muss ihr jeden Wunsch von den Augen ablesen, das kann er aber nicht und Frau ist enttäuscht.

Sag ihm einfach beim nächsten Mal ganz deutlich, dass es dir nicht gut geht und was Du dir wünscht, nämlich dass er bei dir ist. Ich bin mir sicher, dass er das tun wird.

Beitrag von knuddel24688 19.02.06 - 21:51 Uhr

Hallo!

#danke erstmal!
Ich habe ihm gesagt, dass ich schmerzen hatte (das meinte ich mit drauf aufmerksam gemacht- hab mich nicht ganz gut ausgedrückt).

Und ich weiß ja selbst,dass ich im Moment ein wenig anstregend sein kann - aber ist das nciht normal?

LG
Knuddel + #baby-Boy (22.Woche)

Beitrag von stehvieh 19.02.06 - 22:35 Uhr

Hallo!

Mit der Aussage, dass man Schmerzen hat, alleine können die Männer immer nichts anfangen - was hast du dir denn gewünscht als Reaktion? Denn das solltest du ihm sagen. Z. B. ob er dich in den Arm nehmen soll, dir ein Bad einlassen, eine Wärmflasche bringen... Er braucht einen Hinweis, wie er dir bei dem Problem mit den Schmerzen helfen kann.

So sind die Männer! Ja, es ist normal, dass du mal anstrengend bist (unter der Hormonlast) - er weiß das ja sicher auch - , aber es ist genauso normal, dass er trotzdem keine Gedanken lesen kann #;-). Kennen wir nicht alle solche Situationen?

LG
Steffi + Caroline Johanna (22 Monate) + #baby inside (18. SSW)

Beitrag von bine3002 19.02.06 - 23:42 Uhr

Ich weiß doch selbst wie das ist, ich war ja auch mal jung ;-) und schwanger bin ich auch....

Trotzdem ist es so, dass ein Mann deine Gedanken nicht lesen kann. Auch wenn viele Frauen sich das wünschen. Da hättest Du dir schon einen Hellseher angeln müssen. Ein Mann kann am Besten mit klaren Ansagen umgehen: "Schatz tu bitte dies, Schatz tu bitte das!", dann klappt das auch. Wenn Du das nicht lernst, dann werdet Ihr immer Probleme haben, auch mit dem Baby. Versuch es mal und Du wirst sehen, dass es dir sehr viel besser geht und deinem Mann auch.

Und vor allem, wenn er dann kommt, dann darfst Du ihn nicht zurück stoßen, weil er dann gar nicht mehr weiß, was los ist. Ehrlich, Männer sind da einfacher strukturiert.

Wenn Du sagst, dass Du Schmerzen hast, dann kann es genauso sein, dass er denkt, dass Du lieber deine Ruhe haben möchtest. Daher dann vielleicht die Reaktion. Natürlich könnte er fragen, ob Du was brauchst, da ist er dann wirklich ein wenig dickfällig, aber da muss man halt gemeinsam dran arbeiten und sich ein wenig kennenlernen. Das braucht Zeit und ergibt sich erst durch solche Situationen.

Was mir gut geholfen hat, waren allgemeine Gespräche mit meinem Mann über das unterschiedliche Denken von Männern und Frauen. Das kann man allerdings erst, wenn man etwas Erfahrung gesammelt hat. Na ja, nimms nicht so schwer, er meint das nicht so. Rede mit ihm, das ist wirklich wichtig.

Beitrag von monstermama5 19.02.06 - 21:50 Uhr

hallo knuddel


man bei dir sind die hormone ja im vollen gang.glaube das kennen wir hier alle mal mehr und mal weniger.
sei nicht so hart zu deinem schatz.Habe 5 kinder und bin das 6 mal ss.gehe davon aus ihr bekommt euer erstes kind.will deinen mann nicht in schutz nehmen aber für ihn ist das alles doch neu.du bist doch viel mehr mit deinem kleinen verbunden als er.du spürst dein baby.glaube das es für manche männer nicht einfach ist damit umzugehen.was nicht heißt das sie es nicht lernen können.etwas gedult mit ihm.und erkläre ihm ( ohne vorwürfe ) in einer ruhigen minute mal wie du dich fühlst und was in dir vorgeht.ich geh doch davon aus das er dich liebt und ihr das baby beide wolltet dann wird er dir auch zu hören und lernen dich in den arm zu nehmen wenn du es gerade brauchst und dich los zu lassen wenn du gerade keine nähe ertragen kannst

drück dir ganz doll die daumen

lg maike 18 ssw

Beitrag von pfirsichring 19.02.06 - 22:24 Uhr



Jo ich denk wir Frauen können unsere Männer teilweise ganz schön überlasten. Sie sehen es halt nicht so wie wir. Und das machen sie (meistens) nicht mit Absicht sondern weil sie halt so sind.
Anders :) Aber auch genau deswegen lieben wir sie ja so doll.

Gruß

Beitrag von katze_kathilein 19.02.06 - 23:39 Uhr

hi knuddel,
ich glaube er ist mit der situation auch einfach überfordert. schwangere frauen sind hormongesteuert und nicht leicht.
dass er feiern geht und freunde trifft solltest du ihm zur Zeit noch gönnen. schließlich fängt bald ein neuer abschnitt an, wo er das so unbeschwert nicht mehr genießen kann.
viell solltest du dich auch mehr mit deinen freundinnen treffen und das leben noch in vollen zügen genießen. denn bald ist alles anders!
lg, michaela 39. ssw