Möchte nur mal was los werden! (Vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von biene83 19.02.06 - 21:15 Uhr

Schönen guten abend,

war schon lange nicht mehr hier, um etwas Abstand zu bekommen, ... ihr wißt schon! Nur langsam bin ich echt traurig. Mein Mann und ich sind nun im 24. ÜZ und nicht`s #heul. Habe schon vor 1 Jahr zwei Zyklen Clomi genommen, aber da wollte es auch nicht schnaggeln. Und diesen Zyklus habe ich schon gehofft, weil es war alles anders. Aber leider wieder Fehlanzeige. Obwohl ich fast glaube das ich #schwanger war und das befruchtete Ei bei der Mens mit abgegangen ist :-[ ! Nun läßt sich mein Mann noch untersuchen, bin mal gespannt was dabei rauskommt!
Laut meinem Persona habe ich auch regelmäßig einen #ei - Sprung, obwohl ich ja fast glaube das ich nur 1 funktionierenden Eierstock habe, denn Schmerzen habe ich grundsätzlich nur rechts.
Vielen lieben Dank für`s zuhören.

#liebe - Grüße
biene83

Beitrag von pimpele21 19.02.06 - 21:24 Uhr

hallo....du hörst dich traurig an!also wir wollen es jetzt auch versuchen.zum ersten mal!am 23. fangen meine fruchtbaren tage an...nehme seit 8 jahren aber die pille und habe noch zusätzlich endometriose!denke bei mir wirds auch so lange dauern...tröste dich.

Beitrag von biene83 19.02.06 - 21:27 Uhr

Hallo pimpele21,

vielen Dank. Wünsche euch dann mal viel #klee. Auf das es bei euch nicht sol lange dauert, schlägt nämlich auf`s Gemüt.
Habe zwar keine Endometriose, aber laut meiner FÄ (Untersuchung von Nov. 2004) PCO-Syndrom.

Beitrag von nico55 19.02.06 - 21:29 Uhr

hallo biene!

ich habe am wochenende das buch 'wenn die seele nein sagt' gelesen.
kann ich nur wärmstens empfehlen!
find es auch gut daß dein mann sich nun untersuchen lässt! wieso habt ihr das nicht schon längst gemacht?

alle liebe
nico

Beitrag von biene83 19.02.06 - 21:33 Uhr

Guten Abend nico55,

tja gute Frage. Ich weiß es nicht so genau. Denke, dass ich am Anfang gedacht habe das es schon irgendwann klappt. Und meinem Mann war es so unangenehm und da hab ich mich halt weichklopfen lassen. Nun, seitdem ich aber einen, doch recht regelmäßigen Zyklus habe und laut meinem Persona auch jedesmal einen #ei-Sprung, hat mein Mann dann von sich aus gesagt das er zum Arzt geht. Hoffe, wenn er was hat, dass man es mit Tabletten hinbekommt.

Liebe Grüße

biene83

Beitrag von nico55 19.02.06 - 21:40 Uhr

Also mein mann war auch schon bei einem spermiogramm und wird jetzt drei monate mit tabletten u vitaminen behandelt.(statt 20mio nur 15mio, beweglichkeit u schnelligkeit passt!
er nimmt sie jetzt seit einer woche und ich hab das gefühl das wesentlich mehr raus kommt als früher.
wir haben heute schon gelacht, denn er meinte "mann dies dinger bringen ja gleich viel mehr tinte in den füller"!

also in diesem sinne alles gute
L.G.
nico

Beitrag von nessi1707 19.02.06 - 22:00 Uhr

hi biene,

bei meiner cousine hats auch so lange gedauert.
beim ersten "5" jahre und jetzt beim 2.etwas über 2 jahre.
sie hat auch nur einen funktionierenden eierstock und da auch noch oft zysten und ne verengung...
laß den kopf nicht hängen,manchmal muß man den dingen einfach ihre zeit geben!
ich hoffe das es bei dir auch noch klappen wird

liebe grüße dani