Wie verläuft eigentlich Einleitung??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von birgit19972001 19.02.06 - 22:28 Uhr

Muss man im KK bleiben einige Tage vorher oder geht es schnell??

Beitrag von mauskewitzki 19.02.06 - 22:40 Uhr

Hallo!

Ich denke das ist von Fall zu fall verschieden.

Bei mir war es so, dass ich in der 38 SSW wegen zu hohem Blutdruck an den Wehentropf gekommen bin. Mein Mumu war allerdings auch schon 4 cm auf. Nach einer Stunde hatte ich starke eigenen Wehen und nach 3 weiteren war meine Tochter da #freu

Gruß Julia & Nayeli 11/2 & #ei 37 SSW

Beitrag von indhira 19.02.06 - 22:46 Uhr

Ich kam auch wegen zu hohem Blutdruck ins KH. Nach drei Tagen haben sich die Ärzte entschieden einzuleiten. Hab am ersten TAg einen Nasenspray bekommen. Das war ganz gut. Leichte Wehen, alles ok. Leider ging nix voran, also am zweiten Tag einen Streifen zum Muttermund. Den ganzen Tag wie verrückt Wehen, aber nach mittlerweilen zwei Tagen Muttermund heisse 2cm offen #heul. Dann Wehentropf! Die scheiss Prozedur hat original drei Tage gedauert! Drei Tage Wehen! Aber es war die Sache wert! Yara ist mein ein und alles!!!!!!!!!

Beitrag von corneli 19.02.06 - 23:31 Uhr

guten abend:-D,

bei mir wurde ein Gel gelegt (7 Tage nach ET). Muttermund war schon 4 cm offen. Nach 5 Stunden gingen die Wehen (ohne Pausen) los. Und nach 3,5 Stunden war mein Schatz dann da.

Liebe Grüsse
Corneli (12 SSW #ei)