ständig erkältet, was hilft?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von honey74 20.02.06 - 07:47 Uhr

Hallo,

meine tochter wird im April 3 Jahre, geht auch schon seit Oktober 04 in die Kita. Seit WOCHEN ist sie erkältet und bekommt es nicht mehr los. Am Schlimmsten find ich den Husten, der geht gar nicht mehr weg. Wir nehmen Bronchipret und das hilft gar nicht. Habt ihr einen Tipp bzw. schon ein kl. Wundermittel??

Danke und LG ANJA

Beitrag von hefalump 20.02.06 - 08:52 Uhr

hallo
bei uns ist es dasselbe. :-(
es ist vielleicht mal eine woche ruhe und dann
kommt das nächste.

bei husten geben wir momentan "Bronchicum Elixir S"
bzw. "Muccosolvan"

aber schau mal hier vorbei vielleicht hilft dir das weiter.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&id=348723

Beitrag von wetwo11 20.02.06 - 17:51 Uhr

Hallo Anja,

auch ich kenne das Problem, meine Tochter ist sehr anfällig für Erkältungen. Ich habe einiges ausprobiert und habe eine super Variante gefunden...um vorzubeugen gebe ich ihr ca. 14 Tage Umkaloabo Tropfen 2x15 Stück und am Abend eine Vitamin Tabl. von Centrum für Kinder...ich muß sagen das es super hilft hätte ich nicht gedacht...seit Oktober war sie schon nicht mehr richtig Krank so mit Fieber und so...auch Hustet sie in diesem Winter deutlich weniger...freu. Vieleicht probierst du das auch mal...in diesem Sinne alles gute für den rest Winter.

wetwo11

Beitrag von bernadette2 20.02.06 - 21:58 Uhr

Hallo!
Das kenne ich auch!!!Mein Sohn ist,seit er im August in den Kiga geht erkältet!Mal hat er 1-2 Wochen Ruhe,dann fängt es wieder an...!Dies ist wohl normal für das erste Jahr.Ich bin selbst Erzieherin und erinnere mich,dass ich im Anerkennungsjahr auch ständig krank war.Es treffen halt viele Menschen aufeinander,was der kleine Körper vorher so nicht kannte!
Es wird spätestens nach dem ersten Jahr besser#klee!Dann sind die Kids so abgehärtet,dass sie nicht gleich wieder ein Schnupfen aus der Bahn wirft!
Wir baden oft in Erkältungsbad(ab 3 Jahren),es gibt Salben(z.B.Transbulmin...) und bei starken Schnupfen geb ich Nasentropfen,damit es keine Mittelohrentzündung gibt!

LG
Bernadette mit 3 Kids

Beitrag von erzuliee 22.02.06 - 22:07 Uhr

Hallo du,

meine Sonja ist 3 1/2 und seit September im Kindergarten - und seit Weihnachten ist sie an einer Tour krank. Husten, Schnupfen wechselt sich mit Durchfall und Magen-Darm-Grippe ab. Letzten Dienstag hat sie beim Kinderarzt Fluimucil Saft verschrieben bekommen, dann war die leichte Bronchitis auch am Freitag wieder weg - heute hat sie schon wieder nachts gebrochen vor lauter Husten! Ich bin wirklich bald verzweifelt, aber es scheint normal zu sein, Der Winter neigt sich dem Ende zu, keiner hat mehr Abwehrkräfte, und im ersten Kindergartenjahr scheint es sowieso normal zu sein, dass die kleinen jeden Virus mitnehmen.
Ich werde morgen wieder zur Kinderärztin gehen und mir dann wohl zum ersten Mal Antibiotika verschreiben lassen, damit wir das mal los bekommen.

Gute Besserung für deine Kleine!
LG Sue