Termin freier Theologe

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von knuddelmaus2005 20.02.06 - 07:49 Uhr

Wir hatten am Samstag ein Termin mit unserem freien Theologen gehabt. :-)

Das erste Vorgespräch

Bohr, war ich nervös. #schock

Ich würd auch lieber richtig in der Kirche heiraten, da aber mein Schatz nicht in der Kirche is und ich nicht gefirmt bin (hat mich damals mit dem Pfarrer in den Haaren gehabt, deshlab hatte ich die Firmung mittendrin abgebrochen *wie peinlich*), gibt es zieml. Probleme mit der Kirche #schmoll - deshalb hatten wir uns dann für einen freien Theologen entschieden.

Man kommt dahin, hat von gar nix eine Vorstellung und is super wahnsinnig nervös. #gruebel Muss dazu aber auch sagen, das der freie Theologe auch ein Mandant von mir is, so dass ich ihn schon von der Person her kannte. Die Nervösität kam eher nur daher, weil man net wußte, was so auf einen zukommt. Was er alles wissen möchte.

Aber er hat es voll gut gemacht. Grins ... erst hat er über sein Werdegang erzählt ... wollte so etwas die Spannung wegkriegen. ;-)

Und dann kam die Frage, vor der es mich schon die ganze Zeit gekraut hat #schock


Zitat:

Warum wollt ihr krichlich heiraten?

Zitat Ende !!!!

Ich weiß, was sie hören wollen:

"Weil wir an Gott glauben, weil wir einmal in der Woche in die Kirche rennen und beten, weil wir täglich beten ... weil wir nach katolischen Glauben danach leben!"

#kratz

Aber dies konnt ich ihm "nicht" sagen, auch wenn es gerne gehört hätte.

Wir glauben zwar an Gott, auch wenn wir net tägl. beten und einmal die Woche in die Kirche rennen .. aber so richtig nach dem katholischen Glauben leben wir nicht. So sagte ich ihm das auch, auch mit dem Zusatz, dass das mit der Kirche für mich einfach dazu gehört.

(die Kommenate jetzt, das man nur kirchl. heiraten sollte, wenn man an Gott glaubt, kann man hier "BITTE" weglassen ... zwinker ... diese Kommentare kenn ich schon. Anmerkung: Wie schon geschrieben, ich bzw. wir glauben an Gott .. nur jeder auf seine Art und Weise)

Daraufhin meinte er, das er das mit der "freien Trauung" nicht machen müsste,er hat es net nötig .. aber er macht es gerne. Er will uns halt nur sagen, das er halt sehr nach dem Glauben lebt und will es uns auch so vermitteln, da die Ehe kein Leckerbissen is.

Ich hab nachher nur so #hicks dagessen und ihm recht gegeben.

Hihi ... als er dann anfing, das er mit uns gerne so eine Ehe- Vorbereitungskurs machen möchte #freu.. d.h. er hat ein Arbeitsmappe entworfen (ne ganz dicke), worüber er mit uns über Gott und die Ehe, über die Finanzplannung in der Ehe, über Streit, über die Sexualität in der Ehe, usw. spricht ... wir müssen dann Sachen zusammen oder/und auch getrennt ausarbeiten, dann Hausaufgaben machen ... udn dies alles in 5 Sitzungen bis zu unserer Hochzeit ... dann meinte er, wenn wir "dann" immer noch bereit sind zu heiraten, dann traut er uns.

Ich hab mein Schatz schmunzelt angeschaut. Ich dacht, er würd jetzt so kommen "ähm, wir überlegen uns das nochmal und sagen Ihnen dann Bescheid" und zuhause würd dann kommen "Du Schatz,sei mir net bös, aber das mach ich net mit" ... stattdessen schaut er mich total lieb an und sagt "Also, ich hab kein Problem damit, gerne und du Schatz ?" Ich hab auch kein Problem mit ... obwohl man den Patt "Sexualität" rauslassen könnte ... lach ... !!! (Unser freie Theologe meinte, die ganze Sache würde zieml. ins Eingemachte gehen ...)

:-)

Aber ich find das gar net so schlecht ... also ich freu mich schon auf die Sitzungen mit ihm .. hihi ... wird bestimmt witzig werden.

Beitrag von sabine4784 20.02.06 - 08:11 Uhr

hallo

das hört sich ja alles ganz nett an

aber mein sexleben würd ich nicht vor ihm ausbreiten
irgendwo ist doch auch eine grenze und die ist bei mir hier erreicht.
finde das es schon etwas zu weit geht!

lg

sabine

Beitrag von knuddelmaus2005 20.02.06 - 08:20 Uhr

Das is ein Punkt, worauf ich auch ehrllich gesagt nicht eingehe ... der wird gestrichen ;-)

Beitrag von sabine4784 21.02.06 - 16:14 Uhr

hallo

ich dachte schon ich sehe das etwas spießig aber irgendwo muß eine grenze sein!
bin gespannt wir müssen zu einem brautleute seminar (kahtolisch) keine ahnung was uns da alles blüht!

viel spaß auf alle fälle

sabine

Beitrag von knuddelmaus2005 21.02.06 - 16:18 Uhr

Spießig is das auf keinen Fall,irgendwo muss ja ein Punkt sein und die Sexualität is ne Sache, wo es nur usn selber anzugehen hat udn sonst keinen.

Brautleute seminar ? Ihr "müsst"? Von wem aus ? Hab ich auch noch nie gehört ...w ie lang geht sowas ? #kratz

Beitrag von sabine4784 22.02.06 - 08:14 Uhr

guten morgen

also bei uns in niederbayern streng katholisches gebiet ;-) ! kann der pfarrer darauf bestehen das du an so was teilnimst und unserer findet das sehr wünschens wert #bla#bla

das ist an einem sonntag und dauert von 8.30 bis 15.30Uhr ja und da bekommst du halt irgendwie so die katholischen grundwert fürs eheleben vermittelt familienplanung usw ich schmeiß mich ja jetzt schon über den boden! ich werd mich da mal überraschen lassen!
und warscheinlich darf ich dann ab mittag das seminar verlassen weil bei mir eh alles zu spät ist#freu

lg sabine