pro symbio flor - wer kennt sich damit aus????

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nevertheless 20.02.06 - 09:09 Uhr

Hallo!
Da ich seit Monaten ständig krank bin:-[, wurde mir empfoheln,
pro symbio flor zu nehmen.
(Lungenentzündung 4 Wochen davon 21 Tage Antibiotika!#schock,
danach gleich Magen-Darm Infekt 1 Woche, eine Woche später Erkältung Halsweh, Schnupfen, dicker Kopf....#heul
Ich bin also in die Apotheke und wollte mich beraten lassen, da es 3 verschiedene 'Sorten' gibt:Prosymbioflor, Prosymbioflor1 und 2 #kratz....
Die Apothekerin empfahl mir Pros2, da ich gerade den Magen-Darm Infekt hinter mir hatte. Nun kam die Erkältung, die noch da ist, was nun????#augen
Welches Prosymbioflor hätte ich denn zuerst nehmen sollen? Und wie lange? Ich nehme die Tropfen nun gerade mal 1,5 Wochen und die Flasche ist fast leer...
(Habe alles nach Angaben richtig eingenommen)
Soll ich denn nun das gleiche nocheinmal nehmen, oder eines von den anderen?
Mein Arzt konnte mir auch keine Angaben machen, die in der Apotheke auch nicht wirklich...
Wer also bescheid weiß: Welches zuerst und wie lange?
Und welches dann?
Danke für Antworten, #blume
ich verzweifle langsam wirklich und möchte endlich wieder richtig gesund sein!
Jammernde Grüße
Nevertheless

Beitrag von sorrelgirl 20.02.06 - 10:35 Uhr

Hallo,
ich habe Anfang letzten Jahres 5 Erkältungen innerhalb weniger Monate bekommen und bin daraufhin zum Arzt. Da nichts festzustellen war, empfahl mir mein Arzt ich solle mal Prosymbioflor nehmen. Also ich sollte erst Prosymbioflor, dann Pros 1 und zu guter letzt Pros 2 nehmen. Gesagt getan. Und seitdem hatte ich #freu KEINE Erkältung. Ok, ein kleiner Schnupfen war mal da, aber nicht so schlimm wie sonst. Ich meine, dass das eine auf dem anderen aufbaut und deshalb diese Reihenfolge wirksam ist.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg #liebdrueck und drücke dir die Daumen, dass du dieses Jahr Gesund durchkommst.
Sorrelgirl

Beitrag von sunny156 20.02.06 - 12:28 Uhr

Hallo,

meine Tochter wurde letztes Jahr operiert, mußte 7 mal Antibiotika nehmen und war ständig krank! Seit SEpt./Okt geben wir ihr jetzt Symbioflor 1 und seitdem hatte sie fast nix mehr (im dez. ein kleiner schnupfen, aber der war schnell weg) wir sind davon total begeistert! Sie nimmt es immer noch! Sie nimmt morgens und abends jeweils 15 Tropfen, auf Anweisung der KiÄ!! Das weder dein Arzt noch die Apotheken dir nicht weiterhelfen können find ich sehr seltsam!!! Uns wurde gesagt das ich akut 6 mal täglich 15 Tropfen geben könnte und ansonsten halt morgens und abends!

LG und gute Besserung,
Sunny