Montagsmorgenchaos!! Hausfrauenfrust

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von martinagi 20.02.06 - 09:35 Uhr

eden montag morgen das gleiche....die bude steht kopf
nach einem für meine familie erholsamen wochenende.
meine jüngste ist in der schule nachdem sie am wochenende wieder nicht ihren kanninchenstall sauber gemacht hat, mein sohn zur arbeit nachdem er das komplette wochenden am pc saß und gezockt hat.meine ältere (die hochschwangere) liegt noch im bett aber ok das gönn ich ihr und unser oma sitzt gemütlich im sessel und fragt nach der dritten tasse kaffee.
ich bin total gefrustet.

auf dem wohnzimmertisch stehen gleich 6 leere gläser und darunter 3 angefangene flaschen mineralwasser (warum macht man nicht erst eine leer) der eßßtisch hat auch schon sauberere zeiten gesehen, der wäscheberg vor der waschmaschine gleicht dem mount everest und von der küche ganz zu schweigen. das kommt davon wenn man sich am wochenende mal ein wenig ruhe gönnen will.
der küchendienst hat mal wieder schnell die töpfe mit in die spülmaschine geräumt (die jüngste ) der tischdienst (der sohnemann) weiß sehr warscheinlich nicht das es in der küche tücher gibt die man feucht macht um dann damit den tisch abzuwischen, ok ich hab es auch erst 95 mal gesagt. und diejenigen die einen gemütlichen abend im wohnzimmer hatten (ich war früh in der heija) dachten wohl das können die angestellten aufräumen
aber ich glaube die haben wohl heute wieder mal ausgang und so werde ich wohl mal langsam loslegen, weil heute mittag brauchen die lieben ja platz um wieder alles einzusauen.......

Beitrag von anyca 20.02.06 - 09:52 Uhr

Laß es doch einfach mal stehen! Deine liebe Family kann ja heute mittag aufräumen, wenn sie das gestern "vergessen" haben ...

Beitrag von ma7schi 20.02.06 - 09:55 Uhr

Gehst du arbeiten?

Oder ist dein Job der Haushalt?

Wenn dem so ist, dann mach ihn.

Oder gehst du für die Kinder zur Arbeit oder in die Schule?

M.

P.S. Solltest du auch arbeiten gehen, dann sieh diesen Beitrag als gegenstandslos an.

Beitrag von schnuffinchen 20.02.06 - 10:06 Uhr

Seh ich auch so.

Beitrag von at_me 20.02.06 - 10:21 Uhr

Nur weil man sich mal über seinen Job auskotzen muss, heist das ja nicht das man ihn nicht macht. Jeder meckert doch mal über seinen Job, Hausfrauen haben dazu das gleich Recht.

Beitrag von ma7schi 20.02.06 - 10:24 Uhr

Na klar, aber erst mache ich den Dreck weg und dann setzte ich mich an den PC.

M.

Beitrag von frieda05 20.02.06 - 12:56 Uhr

wie bist Du denn drauf? #kratz
gingen die Kids am WoE vielleicht zur Schule...- der Kerl zur Arbeit...?
LG Irmi
(die mit 2 Kindern voll arbeitet u. auch einen Haushalt hat) mit vollen Verständniss für den obrigen Beitrag

Beitrag von sandra7.12.75 20.02.06 - 13:38 Uhr

Hallo

In dem Beitrag kommt es so rüber als ob die alle schon älter sind.Und ab einen bestimmten Alter können Kinder auch Pflichten übernehmen.Meine grosse wird 8 Jahre und muß auch schon den Müll rausbringen und für Ihre Zimmer sind sie auch zuständig.

Sandra

Beitrag von isabel_04 20.02.06 - 14:07 Uhr

Wenn man den Haushalt schon mit einem Job vergleicht, dann hat man aber ziemlich schlechte Karten!

Keine 40 Stunden Woche, kein Gehalt, keine 28 Tage Urlaub im Jahr, kein Wochenende, kein Recht sich krankschreiben zu lassen etc.

Ziemlich mieser Job, wo es jeden Grund gibt, sich mal drüber aufzuregen!

Grüße
Christina

Beitrag von bambolina 20.02.06 - 22:35 Uhr

Selbst wenn sie nicht arbeiten geht, braucht sie nicht das Mädchen für alles spielen. Jeder sollte seine Aufgaben haben, und die hätte er bei mit auch, selbst wenn ich nicht arbeiten würde.

Tiere von den Kindern müssen auch von denen versorgt werden, jeder kann mithelfen und sei es nur am Wochenende, wenn unter der Woche gearbeitet wird. Nach der Schule können auch kleine Aufgaben mit übernommen werden, wie mal den Müll raus bringen oder Spülmaschine einräumen.

Was macht Kind wenn es auszieht. Mama anrufen zum Wohnung putzen? Kind arbeitet ja den ganzen Tag. Ne, ich denke ein bißchen Mithilfe im Haushalt bereitet gut auf das Leben vor...

lg bambolina

Beitrag von donnerknispel 21.02.06 - 13:29 Uhr

Selbst wenn der Haushalt und die Kinder 'NUR' #schwitz ihr Job wären,
müßte sie noch lange nicht die Putzfrau , Kellnerin, Bedienung etc für die Mannschaft sein,
was ist denn das für eine Einstellung?
Zur Ordnung im Hause kann jeder beitragen, das ist nicht allein der Job der 'Nurhausfrau', jeder achtet auch auf seinen 'Müll'!
Vorschlag:
Alle die, die keine Lust haben zu helfen, schmeißen ihre Kohle zusammen und organisieren eine Putzkraft!!!:-D
Kopfschüttelnde
#wolkeknispel

Beitrag von ma7schi 21.02.06 - 13:47 Uhr

Ich glaube, ich muß jetzt mal etwas richtig stellen.

Auch in meinem Haushalt übernehmen GG und 3 Kinder bestimmte Pflichten. Die werden aber mehr aus pädagogischen Gründen erhoben.

Denn, jetzt mal unter uns, mit 3 Kindern, Haus, Garten usw mache ich mich nicht wirklich tot, will sagen, ich habe als Hausfrau mehr Freizeit als mein Mann oder die Kinder. Die sind schulisch, beruflich, sportlich eingespannt, ich habe alle Zeit der Welt in den 5 freien Stunden am Vormittag, meinen Hobbies nachzugehen und den Haushalt zu schmeißen.

Mein Job in unserer Familie ist der Haushalt, Wäsche, Essen, Garten.

GG Job ist, das Geld heimzubringen, die Kinder kümmern sich im die Schule.

So hat jeder sein Ding.
Tisch decken, abräumen, seine Sachen nicht herumliegen lassen sind eigentlich selbstverständlich, müssen aber auch bei uns immer mal wieder eingefordert werden. Dies wird dann auch nachtdücklich getan.

ABER , nicht wie in oben benannten Fall, am Montag morgen, sondern am Sonntag, denn die Wäscheberge, Gläser, Küchenchaos usw entstehen ja nicht über Nacht.

Sollte dieses Posting jedoch nur als witzig gemeintes Jammerposting geschrieben worden sein, dass man nicht allzu ernst genommen werden sollte, dann entschuldige ich mich, dass ich es nicht verstanden habe.

Was mir nur sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass Menschen über Arbgeitsüberlastung klagen, aber die Zeit finden, sich an den PC zu setzen.

Alles Liebe an die Ausgangsposterin und nichts für ungut.

M.


Und

Beitrag von martinagi 20.02.06 - 10:37 Uhr

also ich denke mal das ich meinen "job" immer mache auch als nur hausfrau.was aber nicht heißen soll das ich die sklavin meiner familie bin. ich denke mal wenn die kids noch klein sind dann sieht die sache anders aus. aber mit 14, 16 und 18 denke ich mal ist es einfach nicht zuviel verlangt mit anzupacken. mich ärgert einfach die gedankenlosigkeit und heute morgen hatte ich einfach mal frust.
und ob ich nun um 9 uhr oder um 10 uhr den boden wische weil ich zwischendurch mal an meinen pc gehe für ein päuschen zwischendurch wird dem boden wohl egal sein.

Beitrag von donravello 20.02.06 - 10:44 Uhr

hi martina,
ab wann hast du die kids denn in die hausarbeit mit einbezogen?

frust ist dazu da sich einfach einmal luft zu machen.#freu
das versteht eben manche berliner pflanze nicht.#augen;-)
grüßle
wolf

Beitrag von anila 21.02.06 - 09:09 Uhr

du gefällst mir gut, aber die oma noch besser... hehe ;)