Nochmal eine Frage wegen HWS...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schachti2005 20.02.06 - 10:20 Uhr

Hy,
ich hab hier vor kurzem schon mal darüber geschrieben dass ich seid der ersten Schwangerschaft diese Schmerzen im Nacken auf der linken Seite habe.
Diese ziehen bis in den Kopf hoch. Meist habe ich auch ein Stechen hinter (nicht im Ohr) und dabei ist mir schwindelig und schlecht auch.
Nun ist mir aufgefallen dass, wenn ich meinen Kopf nach vorn beuge es noch mehr hinter dem Ohr drückt und das Schwindelgefühl noch stärker wird.
Habe auch schon alles durch. Von Spritzen in die Schulter, Massagen,... und Tabletten. Nix hilft.
Mach mir langsam so wirklich nen Kopf darüber. Werd meinen Arzt morgen deshalb nochmal besuchen und nach so nem CT fragen. Ich hoff ja mal dass er dass in die Wege leiten kann. Soll ja nicht immer so einfach sein.
Wollte nunmal fragen wer diese Symptome auch hat und was er bzw. sein Arzt dagegen unternimmt. Oder wer sie schon hatte und mir sagen kann was es vielleicht sein könnte.

#danke inzwischen

MfG Sandy

Beitrag von sassi31 20.02.06 - 10:42 Uhr

Hallo Sandy,

ich habe auch immer wieder Probleme mit der HWS.

Mein Arzt hat mir gleich beim ersten Mal, als die Beschwerden auftraten, gesagt, dass Spritzen, Massagen und Tabletten zwar gegen die Schmerzen helfen, aber nicht die Ursache beseitigen.

Deshalb hat er mich dann zur Krankengymnastik geschickt.

Das hat auch sehr gut geholfen. Ich habe unter anderem Übungen für zuhause gelernt. Diese mache ich, wenn jetzt Beschwerden da sind. Hilft ganz wunderbar.

LG
Sassi