Taschengeld

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sternschnuppe1972 20.02.06 - 10:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hab drei Buben (fast 11 Jahre/8 Jahre und 5 Monate). Der "Große" geht jetzt in die 5. Klasse Gymnasium und bekommt wöchentlich bisher 2 Euro Taschengeld. Der "Mittlere" ist jetzt in der 2. Klasse und bekommt bisher noch nichts regelmäßig, ganz einfach, weil ich bei ihm noch nicht so sicher bin, ob er den Wert des Geldes schon so richtig einschätzen kann...#gruebel

Wie sind eure Erfahrungen und wann habt ihr mit Taschengeld (in welcher Höhe) angefangen?

Ich möchte einfach, dass beide Kinder es richtig lernen, mit Geld umzugehen, ohne dass ich sie dabei überfordere...#kratz


liebe Grüße
Sternschnuppe+ Jonathan, Julius u. Theodor#baby

Beitrag von franleo 20.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo!

Bei uns gab es ab der Schulzeit Taschengeld. War damals so gestaffelt: 1. Klasse = 1 DM in der Woche, 2. Klasse = 2 DM in der Woche, etc.

Unsere Große ist jetzt in der 5. Klasse und bekommt mittlerweile 2 x im Monat Taschengeld (am 01.+15.) und dann jeweils 5 Euro (also 2,50 Euro in der Woche). Ich finde es wichtig, dass Kinder auch lernen, über einen längeren Zeitraum ihr Geld einzuteilen.

Und zu deinem "Mittleren": Er hatte ja auch noch nie richtig die Gelegenheit, den Umgang mit Geld zu lernen. Ich finde, es ist wichtig, ihm auch Taschengeld zu geben! Nur so kann er lernen, wie viel Geld wert ist und lernen, damit umzugehen.

LG Anne #blume

Beitrag von gabyk74 20.02.06 - 12:56 Uhr

Hi,
unser Sohn wird im April 7 Jahre und bekommt Taschengeld seit er letzten Sommer in die Schule gekommen ist. Es gibt 1 Euro pro Woche immer Samstags. Leider kommt er nicht wirklich dazu was zu kaufen oder zu sparen (wie er möchte) da oft Radierer oder Stifte aus der Schule verloren sind kaufen wir neues und er gibt davon sein Taschengeld zurück. War eine Idee der Lehrerin, weil er wirklich fast jeden tag was verliert...Und klappt ganz gut so

Gruß Gaby

Beitrag von saskia73 20.02.06 - 14:45 Uhr

Hallo,

wir haben mit dem Taschengeld begonnen, als Larissa in die 1. Klasse kam. Sie bekam 1,50 Euro in der Woche. Seit sie nun in der 3. Klasse ist, bekommt sie 2,00 Euro pro Woche. Diese werden manchmal gespart oder auch sofort ausgegeben. Seit diesem Schuljahr muss sie verschollene Radiergummis, Spitzer oder Bleistifte, die wir erst kurz vorher besorgt haben, selber ersetzen.

Nils bekommt derzeit 0,50 Euro pro Woche Taschengeld. Er wäre im letzten Jahr eingeschult worden, wenn wir ihn nicht zurück stellen hätten lassen. Sobald er in der Schule ist, bekommt er 1,50 Euro in der Woche.

Ich denke, nur wenn die Kinder Taschengeld bekommen, können sie lernen mit Geld umzugehen.

LG Saskia + Larissa (9), Nils (6) und Jano Luc (37. SSW)

Beitrag von jsteinba 20.02.06 - 15:15 Uhr

christopher wir in einem Monat 6 und wird ab da Taschengeld bekommen. Voraussichtlihc 0,5-1€ die Woche. Da bin ich mir nicht sicher.
Er kann den "Wert des Geldes" nur einschätzen lernen, indem er übt.

Beitrag von ekirlu76 21.02.06 - 07:46 Uhr

Hallo!
Unser Sohn ist 4 Jahre,er bekommt jeden Samstag ,-50 Cent für die Spardose. Unsere Tochter ist 7 Jahre und bekommt ,- 50 Cent für die Spardose +1,- Euro zum ausgeben oder sparen, ganz wie sie will!!

LG Ulrike#stern

Beitrag von 1lolita1 21.02.06 - 09:49 Uhr

Unsere Tochter ( 1.Klasse)bekommt €1,50 jeden Sonntag, sie kauft sich davon ihre Zeitschrift für €2,50, die einmal im Monat erscheint. Den Rest des Geldes spart sie.

LG Loli

Beitrag von maria.patrick.thomas 21.02.06 - 15:34 Uhr

Hallo Sternschnuppe,

wir haben im ersten Schuljahr mit Taschengeld angefangen: 1,-€ die Woche. Jetzt im zweiten Schuljahr gibt es 1,50€ in der Woche. Das reicht, um ab und zu ne Kleinigkeit zu kaufen, aber man muß doch ein bisschen sparen, wenn man etwas bestimmtes haben möchte ;-).

Wir kommen damit gut klar, aber das ist sicher eine Familienentscheidung.

LG, Maria